DVDs, Spielfilme

Filme




Filme, DVDs: Ägypten

Seite 9
Wilde Schönheiten - Der Nahe Osten (2 DVDs) Ägypten l Oman l Kaspisches Meer l Jordanien l Türkei - Mit -
DVDs & Blu-ray:Wilde Schönheiten - Der Nahe Osten (2 DVDs) Ägypten l Oman l Kaspisches Meer l Jordanien l Türkei
 Mit -,
Ausgabe vom 23. Okt. 2015, DVD, Verkaufsrang 116787
Preis: 12,98 EUR (Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Kurzbeschreibung
Wo Osten und Westen aufeinandertreffen. Diese 5-teilige Dokumentationsreihe stellt die faszinierenden Regionen des Nahen Ostens und deren vielfältige Tierwelt in spektakulären Aufnahmen vor.
Vom Nil und der ägyptischen Wüste über die bewaldeten Berge Jordaniens, das Tote Meer, den vielfältigen Naturraum des Kaspischen Meeres, den Wüstenstaat Oman bis zur Türkei mit ihren Meeresküsten, zwei großen Bergketten und einer zentralen Hochebene, zeichnet die Dokumentation ein faszinierendes Naturportrait des Nahen Ostens.
Die 5-teilige Serie begeistert mit spektakulären Aufnahmen und Einblicken in unberührte, atemberaubende Landschaften und deren Artenreichtum.
5 Folgen auf 2 D V Ds im Digipak mit Schuber:
Ägypten
Der Oman
Rund ums Kaspische Meer
Jordanien
Die Türkei
Ägypten:
Viele Tiere Ägyptens galten in der Zeit der Pharaonen als heilig. Der Film zeigt faszinierende tierische Bewohner der ägyptischen Wüste, des Nils und des Roten Meeres, die sich auf unterschiedlichste Weise an ihre extremen Lebensräume angepasst haben.
Jordanien:
Jordanien ist ein Land mit abwechslungsreicher Landschaft und Tierwelt - von Wölfen und Streifenhyänen in den bewaldeten Bergen des Nordens über Wildesel, Schlangen und leuchtend blaue Echsen in der Wüste bis hin zum nahezu leblosen Toten Meer, dessen Küsten aus Salzkristallen bestehen.
Rund ums Kaspische Meer:
Rund um das Kaspische Meer liegt ein vielfältiger Naturraum, der Hochgebirge, Steppen, Sumpfland, Wüste und natürlich das Meer selbst einschließt. So unterschiedlich wie die Landschaften sind auch ihre Tiere - wie Luchse, Saiga-Antilopen und Kaspische Robben.
Der Oman:
Der Wüstenstaat Oman und das Meer an seinen Küsten bietet schönen und seltenen Tieren eine Heimat - wie den vom Aussterben bedrohten Arabischen Oryx-Antilopen, Berggazellen, Meeresschildkröten oder Gabelschwanzseekühen.
Die Türkei:
Die Türkei mit ihren Meeresküsten, zwei großen Bergketten und einer zentralen Hochebene entspricht in ihrer biologischen Vielfalt einem kleinen Kontinent. Hier leben Wildziegen und Bären, ebenso wie Flamingos und seltene Schildkröten-Arten.
0

Das Alte Ägypten I - eine frühe Hochkultur, 1 DVD -
DVDs & Blu-ray:Das Alte Ägypten I - eine frühe Hochkultur, 1 DVD
 Ausgabe vom 1. Januar 2018, DVD, Verkaufsrang 146134
Preis: 49,09 EUR (Lieferbedingungen s.u.)
Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Product Description
D V D
0

Kunstspaziergänge - Die Kunst im Alten Ägypten - Mit Sylvia Schoske, Mona Horncastle
DVDs & Blu-ray:Kunstspaziergänge - Die Kunst im Alten Ägypten
 Mit Sylvia Schoske, Mona Horncastle,
Ausgabe vom 1. Januar 2017, DVD, Verkaufsrang 194061
Preis: 16,72 EUR (Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
In Gebärdensprache. Deutschland
D V D
Das Ägyptische Museum bietet eine faszinierende Begegnung mit Meisterwerken aus fünf Jahrtausenden. Die Besucher werden von den Skulpturen in Gespräche verwickelt, verlieren die Scheu vor der zeitlichen Distanz und begegnen dem alten Ägypten auf Augenhöhe. Wer neben dem ästhetischen und emotionalen Erlebnis seinen Wissensdurst stillen will, findet reiche Information in innovativer medialer Erschließung. Entdecken Sie die Schätze aus Ägypten und dem antiken Sudan gemeinsam mit der Direktorin des Staatlichen Museums Ägyptischer Kunst, Dr. Sylvia Schoske, und Mona Horncastle - gebärdet in D G S von Susanne John-Wuol.
Das Ägyptische Museum bietet eine faszinierende Begegnung mit Meisterwerken aus fünf Jahrtausenden. Die Besucher werden von den Skulpturen in Gespräche verwickelt, verlieren die Scheu vor der zeitlichen Distanz und begegnen dem alten Ägypten auf Augenhöhe. Wer neben dem ästhetischen und emotionalen Erlebnis seinen Wissensdurst stillen will, findet reiche Information in innovativer medialer Erschließung. Entdecken Sie die Schätze aus Ägypten und dem antiken Sudan gemeinsam mit der Direktorin des Staatlichen Museums Ägyptischer Kunst, Dr. Sylvia Schoske, und Mona Horncastle - gebärdet in D G S von Susanne John-Wuol.

Tauchgebiete in Ägypten -
DVDs & Blu-ray:Tauchgebiete in Ägypten
 Ausgabe vom 6. Dez. 2013, DVD, Verkaufsrang 124131
Preis: 5,85 EUR (Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Kurzbeschreibung
Tauchgebiete in Ägypten: Dahab
Lernen Sie ägyptische Tauchgebiete kennen! Perfekte Vorbereitung für Ihren Trip ans Rote Meer! Mit Tauchkarten, Wassertiefen und Tipps für Tauchtouren!
Folgende Tauchgebiete rund um Dahab werden vorgestellt:
El Bells
Blue Hole
Rick? s Reef
Canyon
Mashraba
Gabr el Bint
Sowie ein Autotrip zum Kloster St. Katarine
Bonusmaterial:
Trailer;
0

Der Prinz von Ägypten [VHS] - Mit James Baxter, Derek Gogol, Kelly Kimball, Jeffrey Katzenberg, Penney Finkelman Cox
Video:Der Prinz von Ägypten [VHS]
 Mit James Baxter, Derek Gogol, Kelly Kimball, Jeffrey Katzenberg, Penney Finkelman Cox,
Ausgabe vom 1. April 2002, Videokassette, Verkaufsrang 1797
Kurzbeschreibung
Der Film erzählt die außergewöhnliche Geschichte zweier Brüder, der eine von königlicher Abstammung und der andere ein Waisenjunge mit geheimnisvoller Vergangenheit. Sie wachsen zusammen in tiefer Freundschaft auf, verbunden durch übermütigen Freiheitsdrang und jugendliches Kräftemessen. Doch die Wahrheit macht sie schließlich zu Feinden - den einen zum Herrscher über das mächtigste Imperium der Welt, den anderen zum auserwählten Befreier seines Volkes.
0

Faszination Ägypten - Chaos und Könige - Die Entstehung des Pharaonenreiches -
DVDs & Blu-ray:Faszination Ägypten - Chaos und Könige - Die Entstehung des Pharaonenreiches
 DVD, Verkaufsrang 122726
Preis: 9,98 EUR (Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Product Description
Laufzeit 50 Min.
0

Fernweh - Sinai - Ägypten / Nilkreuzfahrt - Mit .
DVDs & Blu-ray:Fernweh - Sinai - Ägypten / Nilkreuzfahrt
 Mit .,
DVD, Verkaufsrang 175032
Kurzbeschreibung
" Sinai - Beduinen, die 10 Gebote und arabische Jetset"
Wer die Halbinsel Sinai bereist, erlebt ein Land voller Widersprüche. Während Sharm El Sheikh am Südzipfel zu den exklusivsten Urlaubsplätzen nicht nur der arabischen Welt gehört, beherrschen Hitze und Entbehrung das Leben im Rest des Sinai. Neben einer exzellenten Hotellerie und einer paradisischen Unterwasserlandschaft entdeckt der Besucher auf Wüstenexkursionen eine bezaubernde Welt aus Stein und Sand. Höhepunkte sind ohne Zweifel die Besteigung des Berges Sinai, wo Moses die Gesetzestafel von Gott erhielt; der Besuch im ältesten christlichen Kloster der Welt, wo einst die Mönche dem Propheten Mohammed Gastfreundschaft gewährten; gewaltige, sechzig Meter tiefe Canyons aus Sandstein, in Jahrmillionen von Wassermassen geschliffen sowie die typischen Lebensformen der Beduinen, die sich unter den Augen der Touristen allerdings schleichend auflösen.
"Ägpyten - Zu Gast bei den Pharaonen"
Gizeh, Luxor, das Tal der Könige: Ägypten ist ein Geschenk der Vergangenheit an die Gegenwart. Und wer auf historischem Boden in die Vergangenheit reist, wird noch etwas feststellen: Ägypten ist auch ein Geschenk des Nils, der Lebensader des Landes. Nach der brodelnden Metropole Kairo, mit der ältesten Universität der islamischen Welt, an der 120. 000 Studenten von 6. 000 Lehrern unterrichtet werden, ist die Nilfahrt eine erholsame und vor allem kontrastvolle Reise in die Vergangenheit. Hier wohnen im Glauben der alten Ägypter die Götter, hier, im einstigen religiösen, geistigen und politischen Mittelpunkt Ägyptens, kann der Tourist eintauchen in die bombastische Welt der Könige und Pharaonen.
0

Assuan - Wohnstätten der Götter auf Erden Teil 3 -
DVDs & Blu-ray:Assuan - Wohnstätten der Götter auf Erden Teil 3
 Ausgabe vom 26. Juni 2004, DVD, Verkaufsrang 164781
Preis: 37,04 EUR (Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Kurzbeschreibung
Ein Film von Peter Wimmer aus der Reihe:
Schönheit, Anmut und große Architektur im alten Ägypten
Der Tempelkomplex der Göttin Isis auf der Insel Philae. Ein Spaziergang durch Gärten und Felder am Rande des Nils. Der dem Krokodilgott Sobek und dem Falkengott Haroeris geweihte Doppeltempel von Kom Ombo.
Für die Menschen des altpharaonischen Ägyptens war das Tal in dem sie lebten ein Spiegelbild für die Götterwelt, die sie schufen. Ihr Wissen um die belebte Natur endete südlich des ersten Nilkataraktes, in der Nähe der heutigen Stadt Assuan. Dort, so glaubten sie, sei die Quelle des Nils und damit der Ursprung des Lebens, zugleich aber auch das Ende der Welt. 1898 wurde der " Alte Staudamm" errichtet.
Mit ihm versank die " Perle Ägyptens" genannte Göttin Isis geweihte Tempelstadt auf der Insel Philae für jährlich etwa 10 Monate in den Fluten des künstlichen Sees. Die zu diesem Zeitpunkt noch leuchtende Farbenpracht ging verloren. Und als der neue Staudamm, wenige Kilometer südlich fertig gestellt war, befand sich der Eingangspylon 4 Meter unter der Wasseroberfläche. 1972 wurde eine Rettungsaktion gestartet. Durch eine Spundwand trocken gelegt, in mehr als 37. 000 Einzelblöcke zersägt und auf der höher gelegenen Nachbarinsel Agilka wieder aufgebaut, ist zwar die alte Farbenpracht für immer verloren, die erhaltene Architektur jedoch kündet wie keine andere von der glanzvollen pharaonischen Epoche am Nil und vom Götterkult dieser Zeit. Der Isiskult auf Philae avancierte in der griechischen Epoche zu einer herausragenden mythologischen Bedeutung. Die Priesterschaft dieses Tempelkomplexes verstand sich als eine Art Gottesstaat. Sie genoss entsprechende Privilegien und ein hohes Maß an Unabhängigkeit.
Bis in das frühe 6. Jahrhundert hinein konnte sie trotz des als Staatsreligion eingeführten Christentums hier ihre Götter in traditioneller Form verehren. Die wunderschön erhaltenen Säulenkapitelle zeugen von der Verschmelzung großer Kulturräume.
Noch immer imposant und mit einer Höhe von 12 Meter weithin sichtbar wirkt der Doppeltempel von Kom Ombo noch immer sehr eindrucksvoll auf mich, architektonisch eine Einheit, mythologisch aber streng getrennt, im linken Bereich für Haroeris, den älteren falkenköpfigen Gott, auch Horus der Große genannt, im rechten Bereich für den krokodilköpfigen Fruchtbarkeitsgott Sobek. Einen großen Teil der Tempelanlage haben frühere Hochwasser verschlungen. Die erhaltenen Reliefs zeugen von der hohen künstlerischen Reife zum Ausklang der pharaonischen Epoche. Das große Doppeltor hatte die Funktion der zweifachen Reinigung des Pharaos durch die Götter Thot und Horus im Angesicht der Tempelgottheiten Haroeris und Sobek. Beide sind Sonnengötter. Links wohnte der falkenköpfige Haroeris. Er verkörpert die Sonne während des Tagesverlaufs. Rechts wohnte der krokodilköpfige Sobek, der die Sonne in der Nacht begleitet auf ihrem Weg über die Wasser der Unterwelt. Die einander feindlich gesinnten, sehr gegensätzlichen Gottheiten mussten im Kampf gegen die Dunkelheit miteinander einig werden. Der Tempel war als Ort der symbolischen Versöhnung dieser von Traditionen bestimmten Auseinandersetzung gedacht. Beidseitig münden die Prozessionswege im der jeweiligen Gottheit vorbehaltenen Sanktuar, in dem die jeweilige Götterstatue aufbewahrt wurde. Die Bildsymbole auf Wänden und Säulen zeigen die am Tempelbau beteiligten Könige in den für diese Epoche typischen Opferszenen vor den Göttern. Im letzten Umgang der Anlage befindet sich ein Wandrelief mit einer für das pharaonische Ägypten einzigartigen Darstellung.
Eine große Palette medizinischer Gerätschaften, auch chirurgische Instrumente sind detailreich abgebildet, Skalpelle, Zangen, Pinzetten, Saugnäpfe, Löffel, Scheren . . . sogar eine Waage zur Arzneimitteldosierung.
Es könnte sich um Werkzeuge zur Geburtshilfe handeln. Links daneben sieht man Wöchnerinnen
in der für das pharaonische Ägypten typischen Haltung auf dem Geburtsstuhl. Für mich ist diese Anlage eine der schönsten und interessantesten in Ägypten.
Peter Wimmer, der Autor des Films, wohnt in Lahnstein bei Koblenz. Er schreibt Reiseskizzen,
Kurzgeschichten, Erzählungen, Märchen, Theaterstücke und Besonderheiten, die sich nur schwer zuordnen lassen. Er gestaltet filmisch Dokumente über interessante Kulturräume. Die Projektion feiner sensibler Geschichten und Geschehnisse bestimmen sein Schaffen in Wort und Bild.
0

Ägypten - Eine Spurensuche im Reich der Pharaonen -
DVDs & Blu-ray:Ägypten - Eine Spurensuche im Reich der Pharaonen
 DVD, Verkaufsrang 55849
Kurzbeschreibung
3000 vor Christus werden Ober- und Unterägypten zu einem mächtigen Königreich vereint: Der Beginn einer der faszinierendsten Kulturen der Menschheit. Drei Jahrtausende lang wird das Reich am Nil bestehen, regiert von 30 Dynastien "gottgleicher" Pharaonen. Keine Zivilisation nach ihr wird künstlerisch erfinderischer sein und imposantere Bauten erschaffen als die Ägypter.
Doch was war das Geheimnis ihres Erfolgs? Und was hat das Land am Nil so lange zusammengehalten?
Die 4-teilige Terra X-Reihe "Ägypten - Eine Spurensuche im Land der Pharaonen" taucht tief in die wegweisenden Epochen der pharaonischen Geschichte ein, dokumentiert die Reichsgründung unter König Narmer, den Aufstieg zur Weltmacht unter Thutmosis I I I. , die Revolution in der Regierungszeit Echnatons und die enorme Bautätigkeit unter Pharao Ramses dem Großen. Unter Zuhilfenahme von modernster 3 D-Technik werden ganze Städte wie Hierakonpolis, Theben und Amarna neu zum Leben erweckt. Jede der vier Folgen beleuchtet dabei einige der wichtigsten Fundamente, auf denen diese außergewöhnliche Zivilisation basierte.
Episoden:
01 Geburt des Pharaonenreichs
02 Großmacht am Nil
03 Im Zeichen des Sonnengottes
04 Das Geheimnis des ewigen Lebens
0

Abydos - Osiristempel/Die stilistisch schönsten -
DVDs & Blu-ray:Abydos - Osiristempel/Die stilistisch schönsten
 Ausgabe vom 6. Mai 2005, DVD, Verkaufsrang 23916
Preis: 32,99 EUR (Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Kurzbeschreibung
" Abydos - Osiristempel, die stilistisch schönsten Reliefs Ägyptens"
Der Osiris-Tempel Sethos I I. Die Königsliste. Der Saal des Ptah-Sokar. Die sieben Göttern geweihten Kapellen. Das Osireion. Der Tempel Ramses I I.
Mehr als 4000 Jahre hat die ägyptische Zivilisation die Zeit überdauert, länger als jede andere Kultur in der Geschichte der Menschheit. Von König Narmer, etwa 3000 vor unserer Zeitrechnung, bis zu den römischen Kaisern auf dem Pharaonenthron liegen große Teile des Buches der Menschheitsgeschichte, dank der im Wüstensand konservierten Hinterlassenschaft, offen vor uns. Ein früher Januartag in Luxor. Um 9:30 Uhr werde ich den Zug besteigen. Bis Balyana sind es ca. 180 Kilometer. Von dort aus muss ich die Fahrt nach Abydos mit einem Taxi organisieren. Am Ticketoffice erwartet mich mein Tempelbodygard in grauem Zweireiher, unter dem Jackett eine Schnellfeuerwaffe. Die mythologische Bedeutung des Ortes geht auf die Anfänge der pharaonischen Epoche am Nil zurück. Sehr frühe Könige wurden hier bestattet. Seit dem mittleren Reich sah man in der alten Königsnekropole das Grab des Totengottes Osiris. Abydos, in der Antike Abdju genannt, wurde zu einem bedeutenden Wallfahrtsort. Die Reise zum Grab des Osiris wird in vielen Gräbern des alten Ägyptens dargestellt. Im Neuen Reich avancierte der Ort zum Mekka der ägyptischen Vielgötter-Mythologie. Die Tempelanlage wurde von Sethos dem ersten in Auftrag gegeben. Sein Sohn, Ramses der zweite, hat sie nach dem Tod des Vaters vollendet. Abydos war ursprünglich eine Fürstennekropole der ersten Hauptstadt des vereinten Ägyptens. Nach der Legende wurde der Kopf des von seinem neidischen Bruder getöteten und zerstückelten Osiris in Abydos beerdigt. Sethos sah in dem von ihm geschaffenen Tempel einen Ewigkeitspalast für seinen Ka, den spirituellen Doppelgänger, den unsterblichen Teil seiner Seele, an der Seite der Götter. Auf einer Inschrift im Tempel steht " Zu gegebener Zeit, während ich in seinen Armen war, sagte Sethos in Gegenwart seines Volkes, krönt ihn, solange ich seine Schönheit sehen kann, während ich noch am Leben bin". Sieben Prozessionswege münden in sieben Kapellen mit Scheintüren, für den vergöttlichten Sethos, für den Schöpfergott Ptah, für Re-Harachte den Sonnengott und Weltenlenker, für den König der Götter Amun-Re, für den Totengott Osiris in besonderer Weise, für seine Schwester und Gemahlin Isis und für das gemeinsame Götterkind Horus. Dort, wo die Dachkonstruktion vollständig erhalten ist, wird deutlich, auf welch dramaturgische Beleuchtungseffekte sich die pharaonischen Baumeister verstanden. Durch gitterartige senkrecht angeordnete Bauelemente fällt das Licht der sich im Westen neigenden Sonne in breiten Strahlenbündeln auf den Prozessionsweg. Die unter Sethos geschaffenen Reliefs übertreffen in der Feinheit und in der stilistischen Ausarbeitung alles, was pharaonische Künstler uns hinterlassen haben. An der Schmalseite des Vestibüls befinden sich zwei Ausgänge. Der linke führt in einen für die Erforschung des alten Ägyptens bedeutsamen Korridor. Heute wird er Königsgalerie genannt. Sethos steht hinter dem jugendlichen Sohn. Ramses hält eine Papyrusrolle in den Händen. Er erbittet den Segen der Götter für die Könige Ägyptens und liest dabei die Namen aller großen Herrscher, bis zu zu seinem Vater Sethos, dem zweiten Pharao der 10. Dynastie. Die mit zehn Säulen ausgestattete Osirishalle und die daran anschließenden Kulträume bilden einen Tempel im Tempel. Auf der nördlichen Schmalseite befinden sich Sanktuarien für Isis, Sethos und Horus. Die Erschaffung der Welt, den Urknall, das sollte das Osireion vermitteln, das Grab des Osiris, das Scheingrab Sethos. Dies in Ewigkeiten überdauernder Form umzusetzen war der architektonische Anspruch der antiken Baumeister. Die erhaltenen Reliefs im ca. 300 Meter entfernten Abydos-Tempel Ramses des zweiten zählen zu den schönsten seiner Epoche. Ramses hat diese Kultstätte für seinen Vater Osiris errichten lassen. Das berichtet ein Text auf dem Eingangsportal der Säulenhalle . . .
0

Erste Seite Eine zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 910  Eine weiter