DVDs, Spielfilme

Produktionsländer

Argentinien
Australien
BRD
Belgien
Brasilien
China
DDR
Deutschland
Dänemark
Finnland
Frankreich
Großbritannien
Hongkong
Indien
Irland
Italien
Japan
Kanada
Mexiko
Neuseeland
Niederlande
Norwegen
Österreich
Polen
Russland
Schweden
Schweiz
Sowjetunion
Spanien
Südafrika
Südkorea
Thailand
Tschechien
Tschechoslowakei
USA



Requiem for a Dream - Mit Ellen Burstyn, Jennifer Connelly, Jared Leto
DVDs:Requiem for a Dream
 Mit Ellen Burstyn, Jennifer Connelly, Jared Leto,
DVD, Verkaufsrang 887
 
D V D F S K 16 Komödie und Drama/ Highlight Film.
< I> Requiem for a Dream ist mit seinen Schocktechniken und seinem Sounddesign ein erbarmungsloser Angriff auf die Sinne und handelt von nichts Geringerem als der systematischen Zerstörung der Hoffnung. Basierend auf dem Roman von Hubert Selby Jr. und adaptiert von Selby selbst und Regisseur Darren Aronofsky, ist dies ohne Frage einer der effektivsten Filme über die Erfahrung der Drogensucht (sowohl was die Euphorie als auch was den Albtraum angeht), die je gedreht wurden.
Nur wenige würden bestreiten, dass Aronofsky - nach seinem Durchbruch mit dem Film < I> Pi - das Medium Film zu einem beunruhigenden Extrem hinbewegt, indem er den konventionellen Erzählstil in die Panikzone von traumatisierten Psychen und durch chemischen Missbrauchs an ihre äußersten Grenzen gedrängten Körper verlagert. < I> Requiem for a Dream als eine Geschichte mit Moral zu bezeichnen, wäre zu einfach. Es ist vielmehr eine Tour durch die Hölle, mit Aronofsky als kühnem und schonungslosem Führer.
Der Film dreht sich um ein Quartett verlorener Seelen, aber es ist in erster Linie Ellen Burstyn - in einer schonungslosen und beachtenswerten Darbietung - die die absteigende Spirale des Drogenmissbrauchs am schrecklichsten verkörpert. In der Rolle der einsamen Witwe Sara Goldfarb setzt sie all ihre Träume in eine absurde Selbsthilfe-T V-Gameshow und traktiert ihren Körper mit Diätpillen und Kaffee, während ihr Sohn Harry ( Jared Leto) zusammen mit seinem besten Freund Tyrone ( Marlon Wayans) und seiner Freundin Marion ( Jennifer Connelly) an der Nadel hängt. Sie steuern mit unterschiedlichem Tempo dem Wahnsinn entgegen, und Aronofsky verfolgt diesen bedrückenden Prozess, indem er deren tödliche Routinen endlos wiederholt. In einer der denkwürdigsten Szenen des Films fühlt sich Sara - gequält durch das selbst auferlegte Regiment ihrer Ernährungsgewohnheiten - sogar von einem fleischfressenden Kühlschrank bedroht.
Und dennoch - was will uns der Film letztendlich sagen? Erzählt uns Aronofsky irgendetwas, was wir noch nicht wissen? < I> Requiem for a Dream ist ein beachtenswerter Film, aber ihn sich ein zweites Mal anzuschauen dürfte schon den Tatbestand des Masochismus erfüllen. < I>-Jeff Shannon

Geliebte Jane - Mit Anne Hathaway, James McAvoy, Julie Walters
DVD:Geliebte Jane
 Mit Anne Hathaway, James McAvoy, Julie Walters,
Ausgabe vom 5. März 2008, Verkaufsrang 1664
 
Concorde Geliebte Jane, U S K/ F S K: 6+ VÃ-Datum: 05. 03. 08
Als intelligente junge Frau, die ihr Leben nach ihren eigenen Vorstellungen ausrichten will, hat es Jane im England des ausgehenden 18. Jahrhunderts alles andere als leicht. Da ihre Familie nicht gerade wohlhabend ist, soll sie einen vermögenden Verwandten heiraten. Doch Jane lehnt ab. Sie fühlt sich mehr zur Schriftstellerin berufen als zur treusorgenden Ehefrau. Als der hochnäsige Tom Lefroy, ein Freund ihres Bruders, der zu Besuch aus London auf dem Land weilt, ihre schriftstellerischen Ambitionen ins Lächerliche zieht, straft Jane seine Arroganz mit Verachtung und schlägt mit den ihr zur Verfügung stehenden Mitteln zurück. Schnell stellen beide fest, dass sie einander mehr als ebenbürtig sind ? und verlieben sich prompt unsterblich ineinander. Doch Tom ist finanziell von seinem Onkel abhängig, der einer unstandesgemäßen Verbindung niemals zustimmen würde. Jane muss sich entscheiden und die schwere Wahl zwischen den gesellschaftlichen Konventionen ihrer Zeit oder der großen Liebe ihres Lebenstreffen.
Die Besetzung der Amerikanerin Anne Hathaway (< I> Plötzlich Prinzessin, < I> Der Teufel trägt Prada) in der Rolle der Jane Austen sorgte zunächst für einen empörten Aufschrei bei den Briten. Doch Hathaway meistert den Spagat zwischen natürlichem Liebreiz und intellektueller Ambition gekonnt. Sie füllt das Bild der berühmten britischen Schriftstellerin mit Leben an und scheint gleichzeitig direkt einem Roman Austens entsprungen zu sein. Julian Jarrolds Inszenierung weckt denn auch unweigerlich Assoziationen an Jane-Austen-Verfilmungen wie < I> Stolz und Vorurteil oder < I> Sinn und Sinnlichkeit. Das romantische Drama vermischt äußerst geistreich Fakt und Fiktion. Es handelt sich nicht um eine Biografie im engeren Sinne, sondern um eine phantasievolle Spekulation über das ( Liebes-) Leben der Autorin und dessen Einfluss auf ihr Werk. Nicht Emma oder Anne stehen diesmal im Mittelpunkt der gefühlvollen Verirrungen, sondern Jane selbst. Die Handlung spiegelt das Geschehen ihrer Romane wider, die geistreichen Wortgefechte zwischen Jane und Tom - James Mc Avoy (< I> Abbitte, < I> Der letzte König von Schottland) gibt den charmanten Gentleman - entsprechen dem sprühenden Dialogwitz des literarischen Vorbildes. Beste Unterhaltung im Stile Jane Austens. - Birgit Schwenger

Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen? - Mit Kate Hudson, Matthew McConaughey, Adam Goldberg
DVD:Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen?
 Mit Kate Hudson, Matthew McConaughey, Adam Goldberg,
Ausgabe vom 1. November 2004, Verkaufsrang 1640
 
Andie Anderson Hudson, Kolumnistin beim trendigen Composure Magazine, erklärt sich bereit, aus erster Hand einen Artikel darüber zu schreiben, wie man einen Kerl aus seinem Leben vertreibt . . . in zehn Tagen. Zur gleichen Zeit schließt der eingefleischte Junggeselle und Werber Benjamin Berry Mc Conaughey eine hoch dotierte Wette ab Er behauptet, dass er jede beliebige Frau dazu bringen kann, sich Hals über Kopf in ihn zu verlieben - ebenfalls innerhalb von zehn Tagen. Der romantische Frontalzusammenstoß ist vorprogrammiert! Als die beiden sich immer mehr in Lügen und Verwicklungen verstricken, merken sie allmählich, dass sie ihre Rechnung ohne die Liebe gemacht haben - denn Herzen lügen nicht! Kate Hudson für die beste Nebenrolle in Almost Famous Oscar-nominiert und Matthew Mc Conaughey A Time to Kill definieren den Geschlechterkampf neu!
Kate Hudson glänzt in < I> Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen? in der Rolle einer Magazinschreiberin, die beauftragt wurde, mit einem Mann auszugehen und all die typischen Fehler zu machen, die Männer üblicherweise in die Flucht schlagen (sich an ihn klammern, das kleine Mädchen mimen etc. ). Der ganze Vorgang soll dann als soziologisches Experiment ausgewertet werden. Der Typ allerdings, den sie sich aussucht ( Matthew Mc Conaughey), ist ein Werbefritze, der gerade gewettet hat, dass er eine Frau dazu bringen kann, sich binnen zehn Tagen in ihn zu verlieben; wenn ihm das glückt, winkt ihm ein Auftrag, mit dem er fette Karriere machen kann.
Die Situation ist völlig absurd, aber der Zusammenprall ihrer Bemühungen, sich einerseits zu umwerben und andererseits absichtlich abzustoßen, birgt Stoff für jede Menge Komik. Mc Conaugheys lockerer Charme und Hudsons leichte Verschmitztheit funktionieren gut zusammen, und die Handlung - trotz ihrer typischen Hollywood-Formelhaftigkeit - treibt stetig voran. < I>-Bret Fetzer

Der Wind und der Löwe - Mit Sir Sean Connery, Candice Bergen, Brian Keith
DVD:Der Wind und der Löwe
 Mit Sir Sean Connery, Candice Bergen, Brian Keith,
Ausgabe vom 9. Oktober 2003, Verkaufsrang 7475
 
Die actionreiche, wahre Geschichte aus der Zeit um die Jahrhundertwende erzählt von einem heroischen arabischen Scheich, der eine schöne amerikanische Witwe Bergen und ihre Kinder entführt. Der Zwischenfall löst einen Nervenkrieg zwischen zwei Ländern aus, als sich Präsident Teddy Roosevelt Keith und sein gewiefter Staatssekretär John Hay Huston auf ein gewagtes globales Schachspiel mit Tanger einlassen.

ER - Emergency Room, Staffel 12 (3 DVDs) - Mit Goran Vijsnic, Maura Tierney, Mekhi Phifer, Laura Innes, Parminder Nagra
DVD:ER - Emergency Room, Staffel 12 (3 DVDs)
 Mit Goran Vijsnic, Maura Tierney, Mekhi Phifer, Laura Innes, Parminder Nagra,
Ausgabe vom 15. August 2008, Verkaufsrang 4066
 
Warner Emergency Room - Staffel 12. (3 D V Ds), U S K/ F S K: 16+ VÃ-Datum: 15. 08. 08
Michael Crichtons Version der Schwarzwaldklinik spielt in Chicago. Genauer gesagt im County General Hospital und dort in der Notaufnahme. Seit 1994 tut sie das und die Serie hat nicht nur seit eben dieser Zeit gnadenlos hohe Einschaltquoten - sie hat mit George Clooney auch einem Darsteller aus ihren Reihen den Weg zum inzwischen weltweit bekannten Filmstar geebnet. Michael Crichton? D E R Michael Crichton? Der Jurassic Park geschrieben hat? Genau dieser ehemalige Medizinstudent hat mit Emergency Room eine der langlebigsten, aber durch ihren Erfolg und die Masse an Auszeichnungen vielleicht auch wichtigsten Serie der letzten 20 Jahre eine Welt geschaffen, in der auf realistische, dramatische und teilweise auch humorvolle Weise versucht wird, das Leben in einem Chicagoer Lehrkrankenhaus zu erzählen.
Und dieses Leben sieht nicht sehr erstrebenswert aus: Überstunden, Überbelastung, überfüllte Warteräume warten auf die Mediziner, Schwestern und Pfleger in " E R". Dass dazu das Privatleben der Charaktere meist auch nicht gerade in geordneten Bahnen verläuft, hilft den Machern der Serie, zu denen anfangs auch Regie-Ikone Steven Spielberg gehörte, in den über 260 Episoden geschickt zwischen Traurigkeit, Entsetzen, Galgenhumor und schlichter Komik zu lavieren.
Wie in einem richtigen Krankenhaus wechselt das Personal auch im County General Hospital in Chicago häufiger. Wenn im Herbst 2006 die 13. Staffel die Fernsehschirme Amerikas erreicht, ist kein Darsteller des Pilotfilms mehr im regulären Cast vertreten. Den Einschaltquoten tut dies indes keinen Abbruch und so hat das N B C-Network die Serie vorzeitig bereits um mehrere Staffeln verlängert.
Wer Krankenhaus-Serien mag, wird Emergency Room lieben. Es kann gar nicht anders sein. Allen anderen sei gesagt, dass die Chancen nicht schlecht stehen, dass auch sie dem Charme dieser langlebigen Dramaserie erliegen werden. " E R" hat es einfach das gewisse Etwas. -Mike Hillenbrand

Seite 1 Eine zurück  Eine weiter