Buch, Hörbücher

Fachbücher
Geschichtswissenschaft

Deutsche Geschichte

Gesamtdarstellungen
Mittelalter
Frühe Neuzeit
Restaurationszeit
Revolution 1848/49
Reichsgründung
Kaiserreich
Bismarck, Otto v.
Erster Weltkrieg
Revolution 1918
Weimarer Republik
Nationalsozialismus
Zweiter Weltkrieg
Bundesrepublik
DDR
Deutsche Einheit



Eichmann in Jerusalem: Ein Bericht von der Banalität des Bösen - Hannah Arendt
Buch:Eichmann in Jerusalem: Ein Bericht von der Banalität des Bösen
Autor:Hannah Arendt, Ausgabe vom 1. Juli 2011, Taschenbuch, Verkaufsrang 7994
Preis: 14,00 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Eichmann in Jerusalem Ein Bericht - Hannah Arendt unter  

Die Belasteten: ?Euthanasie? 1939-1945 - Eine Gesellschaftsgeschichte - Götz Aly
Buch:Die Belasteten: ?Euthanasie? 1939-1945 - Eine Gesellschaftsgeschichte
Autor:Götz Aly, Ausgabe vom 7. März 2013, Gebunden, Verkaufsrang 606514
Preis: 22,99 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 1 bis 2 Tagen.
Belasteten ?Euthanasie? 1939-1945 Eine Gesellschaftsgeschichte - Götz Aly unter  
Product Description
" Euthanasie" 1939-1945. Eine Gesellschaftsgeschichte
Gebundenes Buch
Die " Euthanasie-Morde" und wie wir damit umgehen. 200. 000 Deutsche wurden zwischen 1939 und 1945 ermordet, weil sie psychisch krank waren, als aufsässig, erblich belastet oder einfach verrückt galten. Nicht wenige Angehörige nahmen den Mord an ihren behinderten Kindern, Geschwistern, Vätern und Müttern als Befreiung von einer Last stillschweigend hin. Die meisten Familien schämen sich bis heute, die Namen der Opfer zu nennen. Beklemmend aktuell lesen sich die Rechtfertigungen der vielen Beteiligten: Erlösung, Gnadentod, Lebensunterbrechung, Sterbehilfe oder Euthanasie. Götz Aly bringt mit seinem neuen Buch Licht in ein düsteres Kapitel der deutschen Gesellschaftsgeschichte. "( Alys) Stil ist von einer ungemütlichen, unterhaltenden Faktendichte, einer immer ins Herz des Konsenses treffenden Schärfe. " Gustav Seibt
0

Die vergessene Generation: Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen - Sabine Bode
Buch:Die vergessene Generation: Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen
Autor:Sabine Bode, Ausgabe vom 2015, Taschenbuch, Verkaufsrang 1920
Preis: 9,95 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
vergessene Generation Kriegskinder brechen ihr - Sabine Bode unter  
Product Description
T B
0

ZEITGESCHICHTE - Vergiss die Zeit der Dornen nicht - Ein Soldat der 24 - Panzerdivision erlebt die sowjetische Front und den Kampf um Stalingrad - FLECHSIG Verlag (Flechsig - Geschichte/Zeitgeschichte) - Günter K. Koschorrek
Buch:ZEITGESCHICHTE - Vergiss die Zeit der Dornen nicht - Ein Soldat der 24 - Panzerdivision erlebt die sowjetische Front und den Kampf um Stalingrad - FLECHSIG Verlag (Flechsig - Geschichte/Zeitgeschichte)
Autor:Günter K. Koschorrek, Ausgabe vom 9. Mai 2014, Gebunden, Verkaufsrang 33046
Preis: 14,95 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
ZEITGESCHICHTE Vergiss die Zeit der - Günter K. Koschorrek unter  
Product Description
Günter K. Koschorrek war nicht Heerführer, nicht Wissenschaftler oder Historiker. Er hat in seinem Buch zusammengefasst, was er als einfacher Soldat im Grauen des Krieges täglich aufgeschrieben hat. Sein Erleben des Krieges war ein anderes als das in den Stäben oder Befehlsständen. Der Verfasser war 19 Jahre alt, als ihn der Krieg in seiner schlimmsten Phase einholte und ihn in seine unerbittliche Gewalt nahm. Er hatte zu gehorchen und nicht nach dem " Warum" zu fragen. Das N S-Regime, was seine Ziele gnadenlos verfolgte, hatte eine ganze Generation unter Eid und in die Pflicht genommen - ihre Ideale schändlich missbraucht. ? 508 Seiten ? 19 s/w-Abb ? Format ca. 17 x 24 cm ? deutscher Text ? Hardcover gebunden.
0

Die Stalingrad-Protokolle: Sowjetische Augenzeugen berichten aus der Schlacht - Jochen Hellbeck
Buch:Die Stalingrad-Protokolle: Sowjetische Augenzeugen berichten aus der Schlacht
Autor:Jochen Hellbeck, Ausgabe vom 25. Okt. 2012, Gebunden, Verkaufsrang 501780
Stalingrad-Protokolle Sowjetische Augenzeugen berichten aus - Jochen Hellbeck unter  
Product Description
Schutzumschlag oben leicht randwellig. Stoßsicher verpackt und schnellern Versand mit Garantie nach Deutschland und Österreich-für Versand nach Österreich mich bitte anmailen-danke!
0

ZEITGESCHICHTE - Im Panzer IV und Tiger an der Ostfront - Das persönliche Kriegstagebuch des Alfred Rubbel Dezember 1939 - Mai 1945 - FLECHSIG Verlag (Flechsig - Geschichte/Zeitgeschichte) - Alfred Rubbel
Buch:ZEITGESCHICHTE - Im Panzer IV und Tiger an der Ostfront - Das persönliche Kriegstagebuch des Alfred Rubbel Dezember 1939 - Mai 1945 - FLECHSIG Verlag (Flechsig - Geschichte/Zeitgeschichte)
Autor:Alfred Rubbel, Ausgabe vom 22. Aug. 2013, Gebunden, Verkaufsrang 198250
Preis: 24,95 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
ZEITGESCHICHTE Im Panzer IV und - Alfred Rubbel unter  
Product Description
Das persönliche Kriegstagebuch des Alfred Rubbel Dezember 1939 - Mai 1945
Gebundenes Buch
Als Alfred Rubbel, am 28. Juni 1921 in Tilsit geboren, sich im Alter von 18 Jahren im Herbst 1939 freiwillig zur Wehrmacht meldet, ahnt er noch nicht, welch ungewöhnliches Soldatenschicksal ihn erwartet. Nach seiner Grundausbildung im Infanterieersatzregiment 21 und seiner Versetzung zur Panzerwaffe beginnt für Alfred Rubbel am 22. Juni 1942 in der 9. / Panzerregiment 29 der 12. Panzerdivision der Russlandfeldzug. Zuerst als Ladeschütze im Chefpanzer, dann als Richtschütze erlebt er den schnellen Vorstoß der Heeresgruppe Mitte nach Osten. Bei den Kämpfen um Leningrad am 3. September 1941 durch Granatsplitter verwundet, wird er in die Heimat verlegt. Im Januar 1942 wieder bei seiner Einheit, nimmt er an den Kämpfen am Wolchow teil. Nach Auffrischung und Neuausstattung seiner Kompanie in Schlesien kehrt er im Panzer I V mit Langrohrkanone jetzt zum Panzerregiment 4 an die Ostfront zurück. Als Unteroffizier und Panzerkommandant führt ihn sein Weg auf einem langen Panzerraid zum Westkaukasus, wo sich zwischen September und Dezember 1942 die Kämpfe in Ostkaukasien anschließen. Im Dezember 1942 beginnt für ihn und seine Kameraden in Putlos und Paderborn die Umschulung auf den Panzer V I Tiger . Zur Tigerabteilung 503 (schwere Panzerabteilung 503) kommandiert und im Bahntransport Richtung Rostow in Marsch gesetzt, nimmt er als Panzerkommandant an der Operation Zitadelle , der größten Panzerschlacht des Zweiten Weltkriegs, an den Rückzugskämpfen zum Dnjepr und dem Kampf um den Kessel von Tscherkassy teil. Nach Offizierslehrgängen in Ohrdruf und Krampnitz im Dezember 1944 zur 3. /schwere Panzerabteilung 503 versetzt, kämpft er im Königstiger ( Tiger I I) in Ungarn und Österreich. Am Ende des Krieges kann Leutnant der Reserve Alfred Rubbel auf eine Gesamtbilanz von 57 Panzerabschüssen, 81 Einsatztagen im Panzer und 41 Monaten an der Front zurückblicken. Nach nur wenigen Tagen der. . .
0

Stasi konkret: Überwachung und Repression in der DDR - Ilko-Sascha Kowalczuk
Buch:Stasi konkret: Überwachung und Repression in der DDR
Autor:Ilko-Sascha Kowalczuk, Ausgabe vom 12. Febr. 2013, Taschenbuch, Verkaufsrang 338533
Preis: 17,95 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Stasi konkret Überwachung und Repression - Ilko-Sascha Kowalczuk unter  

Graben für Germanien: Archäologie unterm Hakenkreuz - Focke-Museum
Buch:Graben für Germanien: Archäologie unterm Hakenkreuz
Autor:Focke-Museum, Ausgabe vom 5. März 2013, Gebunden, Verkaufsrang 907169
Preis: 29,95 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Graben für Germanien Archäologie unterm - Focke-Museum unter  
Product Description
Archäologie unterm Hakenkreuz
Gebundenes Buch
In den frühen Dreißigern entdeckten Kinder beim Spielen eine Urne verziert mit Hakenkreuzen ein Fund, der N S-nahen Archäologen wie gerufen kam, suchten sie doch Belege für die Überlegenheit einer germanischen Hochkultur. Wie prägte Ideologie die Wissenschaft, wie wurde Wissenschaft wiederum zur Untermauerung der Ideologie instrumentalisiert?
Die Ausstellung im Focke-Museum entlarvt diese Verflechtungen. Sie zeigt, welche Rolle die führenden Wissenschaftler dieser Zeit und zentrale Personen wie Hitler, Himmler oder der N S-Ideologe Rosenberg spielten. Der Begleitband zur Ausstellung reicht von den antiken Quellen über die ideologische Debatte um Germanien bis zu den Nachkriegskarrieren der Beteiligten und der Weitergabe falscher Informationen in der heutigen rechten Szene. Zahlreiche Abbildungen der Exponate sowohl Funde als auch zeitgenössische Bilder illustrieren dieses lange Zeit totgeschwiegene Thema.
0

Verlorene Siege - Erich von Manstein
Buch:Verlorene Siege
Autor:Erich von Manstein, Ausgabe vom 1. Januar 2009, Gebunden, Verkaufsrang 43515
Preis: 34,00 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Verlorene Siege - Erich von Manstein unter  
Product Description
Gebundenes Buch
0

Berlin 1933-1945: Stadt und Gesellschaft im Nationalsozialismus -
Buch:Berlin 1933-1945: Stadt und Gesellschaft im Nationalsozialismus
 Ausgabe vom 21. Januar 2013, Gebunden, Verkaufsrang 296344
Preis: 24,99 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Berlin 1933-1945 Stadt und Gesellschaft im Nationalsozialismus unter  
Product Description
Stadt und Gesellschaft im Nationalsozialismus
Gebundenes Buch
Berlin im " Dritten Reich" - Eine Bilanz
Wie haben die Nationalsozialisten die Macht im "roten Berlin" erobert und durchgesetzt? Wie reagierten die " Volksgenossen" auf die Ausgrenzung großer Teile der Stadtbevölkerung? Und wie wirkten sich Krieg, Bombardement und Zwangsarbeit schließlich auf das Leben in der Stadt aus? Das erste umfassende Buch zur Geschichte Berlins im Nationalsozialismus.
Zwischen 1933 und 1945 war Berlin als Reichshauptstadt zentraler Schauplatz politischer, sozialer, kultureller Auseinandersetzungen. Während die Nationalsozialisten das weltstädtische Flair dieser Kulturmetropole bekämpften, nutzten sie die Stadt jedoch auch als Aushängeschild, insbesondere während der Olympischen Spiele 1936. Berlin war einerseits potenzieller Rüstungsstandort ersten Ranges, andererseits aber auch eine " Arbeiterhochburg".
Als Metropole jüdischen Lebens war die Stadt nicht nur in besonderer Weise von den Maßnahmen der Judenverfolgung betroffen, sondern bot auch Möglichkeiten jüdischer Selbstbehauptung, die andernorts undenkbar waren.
Trotz ihrer überragenden politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Bedeutung fehlte bislang eine Geschichte der Reichshauptstadt im Nationalsozialismus. Parallel zur großen Berliner Landesausstellung anlässlich des 80. Jahrestags der sogenannten " Machtergreifung" liegt nun endlich das erste umfassende Buch zu Berlin in den Jahren 1933-45 vor - und damit eine moderne Gesellschaftsgeschichte des " Dritten Reichs".
0

Seite 1 Eine zurück 12 3 4 5 6 7 8 9 10  Eine weiter