Buch, Hörbücher

Kinder- und Jugendbücher

Kindergeschichten




Der kleine Drache Kokosnuss kommt in die Schule - Ingo Siegner
Buch:Der kleine Drache Kokosnuss kommt in die Schule
Autor:Ingo Siegner, Ausgabe vom 3. März 2004, Gebunden, Verkaufsrang 1355
 
kleine Drache Kokosnuss kommt in - Ingo Siegner unter  
Der kleine Drache Kokosnuss - kommt i. d. Schule

Der kleine Drache Kokosnuss und die wilden Piraten - Ingo Siegner
Buch:Der kleine Drache Kokosnuss und die wilden Piraten
Autor:Ingo Siegner, Ausgabe vom 18. Februar 2008, Gebunden, Verkaufsrang 1042
 
kleine Drache Kokosnuss und die - Ingo Siegner unter  
Ein neues Abenteuer für den mutigen Drachen Kokosnuss und seine Freundin Matilda! In Der kleine Drache Kokosnuss und die wilden Piraten geraten die beiden Freunde in die Fänge des berüchtigten Piratenkapitäns Schlimmer Jim, der sie an Bord der Flotten Berta in Ketten legen lässt. Doch auf dem Schiff bricht eine Meuterei aus und so finden sich der Piratenkapitän, der Drache und das Stachelschwein bald auf einer einsamen Insel wieder. Doch zum Glück hat Kokosnuss eine seiner genialen Ideen und zu dritt schaffen sie es nicht nur, die Insel zu verlassen sondern auch den Seeräuber Narben-Nasen-Norbert zu überlisten und ein Piratenschiff zu erobern.
Es gibt nicht viele Kinderbuchcharaktere, die so unverwechselbar und liebenswert sind wie der kleine Drache Kokosnuss von Ingo Siegner. Der Autodidakt Siegner, der früher bei einem Reisebüro als Kinderbetreuer bei Familienreisen arbeitete, erfand die Drachengeschichten zunächst zum Spaß für Nachbarskinder. 2002 erschien sein erstes Kokosnuss-Buch, seitdem hat er elf weitere Abenteuer über den mutigen Feuerdrachen mit der türkisen Kappe geschrieben, die alle auf äußerst fantasievolle und witzige Weise von Freundschaft, Mut und Hilfsbereitschaft erzählen. Die Geschichten bestechen durch originelle Einfälle, spannende Ereignisse, skurrile Figuren und Wortwitz und machen auch Erwachsenen das Vorlesen zum Vergnügen.
Durch die vielen detailfreudigen, teils doppelseitigen Illustrationen sind die Bücher wunderbar zum Vorlesen für Kinder ab etwa vier Jahren geeignet. Und auch Leseanfänger kommen gut mit dem handlichen Format, der großen Schrift und dem hohen Bildanteil zurecht. Sehr zu empfehlen! - Alexandra Plath

Der kleine Drache Kokosnuss und der große Zauberer - Ingo Siegner
Buch:Der kleine Drache Kokosnuss und der große Zauberer
Autor:Ingo Siegner, Ausgabe vom 1. Februar 2005, Gebunden, Verkaufsrang 1044
 
kleine Drache Kokosnuss und der - Ingo Siegner unter  
Der kleine Drache Kokosnuss- u. d. große Zauberer

Der kleine Drache Kokosnuss: Vorlesebilderbuch - Ingo Siegner
Buch:Der kleine Drache Kokosnuss: Vorlesebilderbuch
Autor:Ingo Siegner, Ausgabe vom 19. September 2002, Gebunden, Verkaufsrang 2488
 
kleine Drache Kokosnuss Vorlesebilderbuch - Ingo Siegner unter  
Feiern Sie mit < I> Der kleine Drache Kokosnuss das Debüt von Ingo Siegner, der als nebenberuflicher Kinderanimateur bei einem Familienreiseveranstalter seine Leidenschaft für das Erzählen von Geschichten entdeckte. Als Autor und Illustrator füllte er gleich über 100 Seiten mit fantasievollen Ideen über den kleinen Feuerdrachen Kokosnuss und seine Stachelschwein-Freundin Matilda; was zugegebenermaßen auch nicht schwer war, schließlich ist Kokosnuss schlau, neugierig und mutig, und wer diese Eigenschaften hat, der erlebt eben auch viel.
Nach einer kurzen Einführung in Gattung und Arten der Drachen erfahren wir eine Menge über das Leben des kleinen Hauptdarstellers, der, wie Menschenkinder auch, viel lernen muss und dafür in die Schule geht, wenn auch in die Flug- und Schwimmschule. Seine Freizeit verbringt der geborene Pfiffikus mit spannenden und kuriosen Abenteuern, bahnbrechenden Erfindungen und am liebsten mit seiner Freundin Matilda. Ob er dabei einer Hexe das Feuerspucken beibringt, die vom bösen Zauberer Ziegenbart versteinerte Matilda zurückverwandeln lässt oder mal eben eine Rakete baut, Kokusnuss findet immer eine Lösung. Um da mitzuhalten, müssen die anderen Charaktere schon tief in die verbale Trickkiste greifen: ". . . Nasepopel, Ohrenschmalz, eine gute Prise Salz. . . ", ". . . Schnick-schnack Hasenkack, pinke-panke Schabernack. . . ", und wenn das auch nicht hilft, nimmt man am besten gezuckerte Spinnenbeine. Pädagogisch wertvoll oder nicht, die junge, geübte Zuhörerschaft ab etwa fünf Jahren bekommt sich an diesen Stellen vor Lachen kaum mehr ein.
Nach einem recht seicht dahinplätschernden Anfang erleben wir einige sehr überraschende Momente, deren Übergänge dabei manchmal allerdings recht ungeschmeidig wirken. Die sieben, inhaltlich nur lose miteinander verbundenen Kapitel können bereits von Leseratten ab etwa acht Jahren allein bewältigt werden, da sich viele detailfreudige, teils doppelseitige Illustrationen mit großer, leicht lesbarer Druckschrift abwechseln. Die Abenteuer des kleinen Drachen können fesseln und mitreißen, aber auch erschrecken. Wer diese bunte Würze liebt, der darf sogleich auf das nächste Buch < I> Der kleine Drache Kokosnuss im Schnee gespannt sein. < I>-Simone Gefeller

Bobo Siebenschläfer: Geschichten für ganz Kleine: Bildgeschichten für ganz Kleine - Markus Osterwalder
Taschenbuch:Bobo Siebenschläfer: Geschichten für ganz Kleine: Bildgeschichten für ganz Kleine
Autor:Markus Osterwalder, Ausgabe vom 5. Juli 1984, Verkaufsrang 1057
 
Bobo Siebenschläfer Geschichten für ganz - Markus Osterwalder unter  
Bobo Siebenschläfer ist ein Siebenschläfer gleich im doppelten Sinn. Zum einen gehört er zur Gattung der possierlichen, eichhornähnlichen Nagetiere - auch wenn Markus Osterwalder in dieser ersten farbigen Ausgabe seines Bilderbuch-Klassikers das Fell seines sympathischen Helden nicht graubraun-silbrig wie bei seinen Verwandten in natürlicher Wildbahn, sondern eher hellbraun ausgemalt hat. Und zum anderen schläft Bobo in jedem der sieben fröhlichen Kapitel am Ende selig ein.
Am Anfang aber wacht Bobo Siebenschläfer erst einmal auf - immerhin gibt es allerlei spannende, der Alltagswelt von Kindern ab zwei Jahren angepasste Abenteuer zu erleben. So lernen wir Bobos überaus heimeliges Zuhause kennen, in dem der Vater Türme baut, die der Sohn zerstören darf. Wir verfolgen Bobos Fahrt durch einen Supermarkt (mit einem Ritt auf einem elektrischen Kaufhaus-Elefanten als Höhepunkt), gehen mit den Siebenschläfers in den Zoo und auf den Spielplatz, müssen miterleben, wie Bobo krank wird (nichts Schlimmes, keine Bange!) - und dürfen mit ihm und seinen Freunden Geburtstag feiern. Dabei zeigt sich, dass die neue Kolorierung durchaus neue Farbe in die comicartigen Bildgeschichten bringt.
In der letzten Geschichte schlafen Mama und Papa Siebenschläfer beim Versuch, ihren viel zu aufgeregten Sohn ins Bett zu bringen, übrigens selber ein - während Bobo dem Mond noch einen Gute-Nacht-Gruß entgegenruft. Eltern, die Bobo Siebenschläfer mit ans Bett ihrer Sprösslinge bringen, kann so etwas nicht passieren. Zum einen werden sie durch die unbeschwerten Geschichten des Bandes wachgehalten. Und zum anderen wird ihr Kind nach dem Vorlesen und Betrachten zufrieden einschlafen. Garantiert. -Thomas Köster

Zum Glück gibt's Freunde: Die schönsten Abenteuer von Franz von Hahn, Johnny Mauser und dem dicken Waldemar in einem Band - Helme Heine
Buch:Zum Glück gibt's Freunde: Die schönsten Abenteuer von Franz von Hahn, Johnny Mauser und dem dicken Waldemar in einem Band
Autor:Helme Heine, Ausgabe vom 2. Okt. 2007, Broschiert, Verkaufsrang 1836
 
Zum Glück gibt's Freunde schönsten - Helme Heine unter  

Seite 1 Eine zurück 12 3 4 5 6 7 8 9 10  Eine weiter