Buch, Hörbücher

Krimis und Thriller

Japan




Bittere Mandelblüten - Sujata Massey
Taschenbuch:Bittere Mandelblüten
Autor:Sujata Massey, Ausgabe vom Juli 2008, Verkaufsrang 141387
 
Bittere Mandelblüten - Sujata Massey unter  
Rei Shimura ist halb Amerikanerin, halb Japanerin, lebt in Tokio und hat eine bezaubernde Tante. Tante Norie wiederum hat nur ein Anliegen: Rei soll einen Mann kennen lernen - und wo geht das am besten? Natürlich in einem Ikebana-Kurs. Bevor sich aber die Liebelei im Land der Kirschblüte entfalten kann, prägt ein hässliches Bild die Szene: Eine Ikebana-Dozentin wird mit Gartenschere im Hals aufgefunden. Tot.
Ganz unbeschwert fließt da ein pikanter Krimi aus begabter und schon ausgezeichneter Feder. Sujata Massey, Deutsch-Inderin, hat selbst mehrere Jahre in Japan gelebt; und so wundert es nicht, dass ihr Roman so anschaulich, detailreich und überzeugend atmosphärisch ist. Wer auch nur ein wenig Interesse an asiatischem Flair und fernöstlichem Leben hat, der kommt hier voll auf seine Kosten. " In Japan gibt man kein Trinkgeld", " In Japan hört man auf die ältere Generation" oder " In Japan ist ein Autounfall die wahrscheinlichste Art vorzeitigen Ablebens": japanische Landeskunde im Krimimäntelchen.
" Vermutlich ist der Täter ein Ikebana-Künstler", denkt die attraktive Rei, die mit sicherem Instinkt und sympathisch beharrlichem Dickkopf natürlich selbst auf kriminalistische Recherche geht. Spurensuche nach einem Mörder, der sich Mühe mit Details macht: Ikebana beruht "auf der Kunst des Details". Und genauso kunstvoll wie japanische Blumengestecke ist der spannende, flotte, vor Gefühlen prickelnde Krimi angelegt. Clevere Story, pfiffig geschrieben, raffiniert komponiert. Und so ist es sicher kein Zufall, dass der Titel sich bitterer Mandelblüten statt lieblicher Kirschblüten bedient. < I>-Barbara Wegmann

Schwestern der Nacht - Masako Togawa
Buch:Schwestern der Nacht
Autor:Masako Togawa, Ausgabe vom Febr. 2009, Broschiert, Verkaufsrang 25974
 
Schwestern der Nacht - Masako Togawa unter  
Aus der Amazon. de-Redaktion
Masako Togawa zählt in ihrem Heimatland Japan seit Jahrzehnten zu den erfolgreichsten Krimiautoren. Endlich wurde nun auch ihr bereits 1963 erschienener und höchst lesenswerter Roman Schwestern der Nacht für die deutschen Leser wieder entdeckt, in dem ein Frauenmörder mit Opfern und Ermittlern spielt.
Serienkiller haben Hochkonjunktur, ob in Pseudodokumentationen oder halbwegs seriösen Serien im Fernsehen, ob in neuen Kinoproduktionen oder zwischen Buchdeckeln - die Sphinx des Massenmörders garantiert noch immer solide bis hervorragende Verkaufszahlen und Zuschauerquoten. Gerade bei Krimi und Thriller rückt die Qualität der Literatur dabei zunehmend zugunsten des reinen Schockeffekts und der Sensationshascherei in die dritte Reihe. Umso wohltuender in literarischer wie stilistischer Hinsicht hebt sich Togawas vor vier Jahrzehnten erschienener Thriller von den vielen zeitgenössischen 08/15-Produkten ab.
Distanziert und unterkühlt, mit klarem Blick für die Psyche ihrer Figuren, schildert die Autorin die Tragödie des Computerspezialisten Ichiro Honda, der wochentags in Tokio seinen Beruf ausübt und nur an den Wochenenden seine in Osaka lebende Frau besucht. Nachts begibt sich Honda in den Straßen und Bars der Hauptstadt auf die Jagd - nach Sex. Zwanghaft und berechnend sucht er die körperliche Liebe fremder Frauen und führt gewissenhaft Buch über seine Errungenschaften, während er zum Sex mit der eigenen Frau nach einem traumatischen Erlebnis nicht mehr in der Lage ist. Schließlich fallen einige seiner Gelegenheitsbekanntschaften einem Mörder zum Opfer, der peinlich darauf achtet, dass Honda selbst für die Tatzeiten keine Alibis aufweisen kann, mehr noch, der ihn zunehmend durch Indizien belastet. Honda wird verurteilt und vegetiert ohne jede Hoffnung im Gefängnis dahin, bis sich der skurrile Anwalt Hatanaka des Falles annimmt und seinen Jäger Shinji auf die Spur des unbekannten Killers schickt.
Japanische Spannungsliteratur wurde bisher bei uns kaum von einer nennenswerten Öffentlichkeit wahrgenommen. Mit dem vorliegenden Buch und der Verfilmung des Romans durch Harold Becker ( Sea of Love) wird sich das hoffentlich ändern. < I>-Ulrich Deurer

Der japanische Liebhaber - Sujata Massey
Buch:Der japanische Liebhaber
Autor:Sujata Massey, Ausgabe vom März 2009, Broschiert, Verkaufsrang 67035
 
japanische Liebhaber - Sujata Massey unter  

Die Tochter des Samurai - Sujata Massey
Buch:Die Tochter des Samurai
Autor:Sujata Massey, Ausgabe vom Juli 2008, Broschiert, Verkaufsrang 185715
 
Tochter des Samurai - Sujata Massey unter  

Japanische Perlen: Kriminalroman - Sujata Massey
Buch:Japanische Perlen: Kriminalroman
Autor:Sujata Massey, Ausgabe vom Okt. 2007, Broschiert, Verkaufsrang 135138
 
Japanische Perlen Kriminalroman - Sujata Massey unter  

Tödliche Manga - Sujata Massey
Buch:Tödliche Manga
Autor:Sujata Massey, Ausgabe vom Juli 2007, Taschenbuch, Verkaufsrang 190971
 
Tödliche Manga - Sujata Massey unter  

Seite 1 Eine zurück 12  Eine weiter