Buch, Hörbücher

Lernen und Nachschlagen
Wissen nach Themen
Länder und Regionen
Asien
Länder Asiens

Israel




Der Mossad - Ein Ex-Agent enthüllt Aktionen und Methoden des israelischen Geheimdienstes. - Victor Ostrovsky, Claire Hoy
Buch:Der Mossad - Ein Ex-Agent enthüllt Aktionen und Methoden des israelischen Geheimdienstes.
Autor:Victor Ostrovsky, Claire Hoy, Ausgabe vom Juli 2000, Taschenbuch, Verkaufsrang 85929
Mossad Ein Ex-Agent enthüllt Aktionen - Victor Ostrovsky unter  
Product Description
Ex-Agent Victor Ostrovsky, intimer Mitwisser der Machenschaften des israelischen Nachrichtendienstes, entreißt dem Mossad den Schleier des Geheimnisses. Sein Blick hinter die Kulissen erwies sich als so brisant, daß der Staat Israel - vergeblich - versuchte, die Publikation dieses Enthüllungsbuchsgerichtlich zu unterbinden. Ostrovsky macht deutlich, daß der Mossad aufgrundseiner Erfolgsgeschichte inzwischen zu einem Staat im Staate Israel gewordenist, für den das einzelne Menschenleben nicht zählt.
0

Die Erfindung des Landes Israel: Mythos und Wahrheit - Shlomo Sand
Buch:Die Erfindung des Landes Israel: Mythos und Wahrheit
Autor:Shlomo Sand, Ausgabe vom 26. Okt. 2012, Gebunden, Verkaufsrang 488031
Erfindung des Landes Israel Mythos - Shlomo Sand unter  

Die Erfindung des jüdischen Volkes: Israels Gründungsmythos auf dem Prüfstand - Shlomo Sand
Buch:Die Erfindung des jüdischen Volkes: Israels Gründungsmythos auf dem Prüfstand
Autor:Shlomo Sand, Ausgabe vom 13. Mai 2011, Taschenbuch, Verkaufsrang 169571
Preis: 11,99 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Erfindung des jüdischen Volkes Israels - Shlomo Sand unter  
Product Description
Israels Gründungsmythos auf dem Prüfstand
Broschiertes Buch
" Eines der faszinierendsten und provozierendsten Bücher seit langem. "
Tom Segev
0

Breaking the Silence: Israelische Soldaten berichten von ihrem Einsatz in den besetzten Gebieten - Breaking the Silence
Buch:Breaking the Silence: Israelische Soldaten berichten von ihrem Einsatz in den besetzten Gebieten
Autor:Breaking the Silence, Ausgabe vom 14. Sept. 2012, Gebunden, Verkaufsrang 384852
Preis: 19,99 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Breaking the Silence Israelische Soldaten - Breaking the Silence unter  

Staatsräson?: Wie Deutschland für Israels Sicherheit haftet - Werner Sonne
Buch:Staatsräson?: Wie Deutschland für Israels Sicherheit haftet
Autor:Werner Sonne, Ausgabe vom 28. Febr. 2013, Gebunden, Verkaufsrang 894619
Preis: 19,99 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Staatsräson? Wie Deutschland für Israels - Werner Sonne unter  

Streit um das Heilige Land: Was jeder vom israelisch-palästinensischen Konflikt wissen sollte - Dieter Vieweger
Buch:Streit um das Heilige Land: Was jeder vom israelisch-palästinensischen Konflikt wissen sollte
Autor:Dieter Vieweger, Ausgabe vom 26. Juli 2010, Gebunden, Verkaufsrang 109222
Preis: 19,95 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Streit um das Heilige Land - Dieter Vieweger unter  

Israel: Einführung in ein schwieriges Land - Carlo Strenger
Buch:Israel: Einführung in ein schwieriges Land
Autor:Carlo Strenger, Ausgabe vom 12. Okt. 2011, Taschenbuch, Verkaufsrang 266928
Preis: 16,90 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Israel Einführung in ein schwieriges - Carlo Strenger unter  
Product Description
Einführung in ein schwieriges Land
Broschiertes Buch
Staat der Juden, Land der Rätsel: Einerseits eine hochmoderne Gesellschaft mit einer lebensfreudigen, liberalen Kultur, geht Israel derzeit durch eine der schwersten Krisen seit seiner Gründung. Der Friedensprozeß liegt auf Eis, das Land ist isoliert, im Alltag leben Juden und Araber mit wechselseitiger Verachtung nebeneinander her, und der eskalierende Kampf zwischen religiösen und säkularen Juden bedroht die Grundfesten der israelischen Gesellschaft.
Ausgehend von Beobachtungen und Szenen des Alltags, eröffnet uns Carlo Strenger Einsichten in den Alltag und die Mentalität Israels - engagiert und mit wacher Beobachtungsgabe, doch ohne Idealisierung und Dämonisierung. Strenger zeigt Israel als zerrissene Gesellschaft, die grundlegende Probleme der Identität noch nicht gelöst hat. Er versucht neue, zeitgemäße Antworten auf drängende Fragen des jungen Staates zu geben: Wie soll das Verhältnis von Staat und Religion, zwischen westlicher Weltoffenheit und nahöstlicher Tradition gestaltet werden? Wie können die Spannungen zwischen Einwanderungsgruppen aus grundverschiedenen Kulturen gelöst werden? Seine Betrachtung, die zugleich ein essayistischer Reisebegleiter ist, eröffnet einen umfassenden Blick auf die Widersprüchlichkeit Israels - aber auch auf die Möglichkeit einer Wahrnehmung des Landes jenseits von Schuld, Gegenschuld und dem Kampf der Monotheismen.
0

Die amerikanischen Juden und Israel: Was falsch läuft - Peter Beinart
Buch:Die amerikanischen Juden und Israel: Was falsch läuft
Autor:Peter Beinart, Ausgabe vom 12. März 2013, Gebunden, Verkaufsrang 995163
Preis: 24,95 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
amerikanischen Juden und Israel Was - Peter Beinart unter  

Der ewige Sündenbock: Heiliger Krieg, die "Protokolle der Weisen von Zion" und die Verlogenheit der sogenannten Linken im Nahostkonflikt - Tilman Tarach
Buch:Der ewige Sündenbock: Heiliger Krieg, die "Protokolle der Weisen von Zion" und die Verlogenheit der sogenannten Linken im Nahostkonflikt
Autor:Tilman Tarach, Ausgabe vom 19. Juli 2011, Taschenbuch, Verkaufsrang 539312
ewige Sündenbock Heiliger Krieg, die - Tilman Tarach unter  

Die Holocaust-Industrie: Wie das Leiden der Juden ausgebeutet wird - Norman G. Finkelstein
Buch:Die Holocaust-Industrie: Wie das Leiden der Juden ausgebeutet wird
Autor:Norman G. Finkelstein, Ausgabe vom 1. Juni 2002, Taschenbuch, Verkaufsrang 203192
Preis: 11,00 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Holocaust-Industrie Wie das Leiden der - Norman G. Finkelstein unter  
Amazon. de
Norman Finkelstein wirft den großen jüdischen Organisationen in den U S A vor, den Holocaust für ökonomische, politische und ideologische Zwecke zu missbrauchen. Er kritisiert die "jüdischen Eliten", die seiner Meinung nach ihren " Opferstatus" dazu nutzen, die "verwerfliche Politik des israelischen Staates und die amerikanische Unterstützung für diese Politik zu rechtfertigen". Und schließlich wehrt er sich dagegen, dass der Holocaust als singuläres Ereignis in der Geschichte betrachtet wird, damit aus dem historischen Kontext gelöst und unvergleichbar sei. Dies sei "purer Chauvinismus", der allein israelischen und jüdischen Interessen diene, die Leiden anderer Völker aber ignoriere.
Diese moralische und finanzielle Ausbeutung jüdischen Leidens bezeichnet Finkelstein als Grundlage der " Holocaust-Industrie". Neben den jüdischen Organisationen und Interessenverbänden zählt er zu diesem Konglomerat auch renommierte wissenschaftliche Institutionen, "im jüdischen Besitz befindliche" Medien sowie prominente Vertreter der amerikanisch-jüdischen Gemeinde, allen voran den vermeintlichen " Hohepriester" des Holocaust, Elie Wiesel.
Er sorge sich um das Vermächnis seiner Eltern und möchte mit seiner Anklage "die Integrität der historischen Überlieferung bewahren", rechtfertigt Finkelstein seine umstrittenen Thesen. Edle Gründe, fürwahr. Doch andere Motive drängen sich beim Lesen des Buches in den Vordergrund: der Ärger über die geringen Entschädigungszahlungen an seine Mutter; die kaum verhüllte Frustration über einen Wissenschaftsbetrieb, der ihn selbst ablehnt und sein vehementer Antizionismus.
Finkelsteins Buch ist keine wissenschaftlich fundierte Studie über den öffentlichen Umgang mit der Holocaust-Erinnerung oder den Komplex der Entschädigungszahlungen. Es ist eine wütende, polemische, vor allem aber sehr persönliche Abrechnung mit dem "jüdischen Establishment", die ihm viel Beifall von der falschen Seite einbringen dürfte. Seinem zweifellos berechtigten Anliegen hat Finkelstein damit einen Bärendienst erwiesen. < I>-Stephan Fingerle
0

Seite 1 Eine zurück 12 3 4 5 6 7 8 9 10  Eine weiter