Musik-CDs

Diverses
New Age

Keltisch




The Mask and Mirror - Loreena McKennitt
Musik-CD:The Mask and Mirror
 Loreena McKennitt, Ausgabe vom 31. Januar 2006, Audio CD, Verkaufsrang 2061
 
T H E M A S K A N D M I R R O R
Mc Kennitts Reisen durch Spanien und Marokko würzen dieses Album mit einem deutlichen mediterranen Flair, vom Eröffnungsstück " The Mystic's Dream" mit seinen tänzerischen Schlagzeug-Arrangements bis zu " Marrakesh Night Market", " Full Circle" und dem Instrumentalbeitrag " Santiago".
" Marrakesh Night Market" ist eine besonders starke Leistung mit einer interessanten musikalischen Struktur: Balalaika, Udu-Trommel und Dumbek werden parallel zum Synthesizer gespielt. Wie gewöhnlich hat Mc Kennitt ein Gedicht vertont, dieses Mal " The Two Trees" von William Butler Yeats mit wunderschönen Pfeifentönen als Einführung. Dann ist noch " The Bonny Swans" zu nennen, ein traditionelles Gedicht, und die C D schließt mit Shakespeare, wo Mc Kennitt einige von Prosperos Worten aus < I> The Tempest selbst vertont.
Auszüge aus Mc Kennitts Tagebüchern, die in der C D-Beilage enthalten sind, sorgen für eine interessante Lektüre, da diese über das Quellenmaterial und die Inspiration für jeden Song aufklären. < I>-Genevieve Williams

The Book of Secrets - Loreena Mckennitt
Musik-CD:The Book of Secrets
 Loreena Mckennitt, Ausgabe vom 31. Januar 2006, Audio CD, Verkaufsrang 640
 
T H E B O O K O F S E C R E T S
Die Songs von Mc Kennitt haben immer etwas von einer Pilgerfahrt an sich. Ihre Lieder sind die einer Suchenden, ob sie ihre Arrangements nun mit Texten von Yeats, aus der Bibel oder mit eigenen Worten ausschmückt. Dies ist auch der Grund, weshalb sich so viele von ihrer Musik angezogen fühlen, und < I> The Book of Secrets macht hier keine Ausnahme, seien es die trägen Rhythmen von " Marco Polo", die stille Freude in " The Mummer's Dance", die Wehmut in " Skellig" oder " Dante's Prayer" oder aber das Drama von Alfred Noyes' " The Highwayman". Wenn man den besonders gelungenen Song " The Highwayman" z. B. einmal mit dem älteren " The Lady of Shalott" vergleicht, merkt man, daß Mc Kennitt - was die Texte ihrer Songs betrifft - eine ganze Menge dazugelernt hat. Diese Musik kann man in vielfältigster Weise genießen, angefangen bei Mc Kennitts wachsenden Kompositionsfähigkeiten bis hin zu den tiefergehenden Fragen ihrer Texte. < I>-Genevieve Williams

The Visit - Loreena Mckennitt
Musik-CD:The Visit
 Loreena Mckennitt, Ausgabe vom 31. Januar 2006, Audio CD, Verkaufsrang 2015
 
T H E V I S I T
Dies war das Album, mit dem Loreena Mc Kennitt den Durchbruch erzielte und in das sie eine Vielfalt von Stilrichtungen mit keltischem Ursprung einbrachte; es bleibt bis heute eines ihrer musikalisch interessantesten. " All Souls Night" startet das Album, mit tänzerischen Rhythmen und Mc Kennitts wunderschöner Stimme, die über das keltische Neujahrsfest singt. Zu den anderen Werken gehören eine Vertonung von Tennysons " Lady Of Shalott", die sich gut anhört, obwohl sie nicht so anspruchsvoll ist wie " The Highwayman" von Noyes in dem Album < I> The Book of Secrets. Es gibt hier auch eine interessante Wiedergabe von " Greensleeves" und dem spanisch klingenden " Tango To Evora", ebenso das faszinierende " Courtyard Lullaby" und das wehmütige " The Old Ways". Ein Zitat von Worten aus Shakespeares Cymbeline schließt das Album, dessen Themen von Leben und Tod handeln und von den Grenzen und Übergängen zwischen den beiden. < I>-Genevieve Williams

Highland Cathedral - Phil Coulter
CD:Highland Cathedral
 Phil Coulter, Ausgabe vom 2000, Audio CD, Verkaufsrang 2502
 
Product Description
H I G H L A N D C A T H E D R A L

The Memory of Trees - Enya
CD:The Memory of Trees
 Enya, Audio CD, Verkaufsrang 5080
 
Product Description
T H E M E M O R Y O F T R E E S

Watermark - Enya
Musik-CD:Watermark
 Enya, Ausgabe vom 28. Oktober 1988, Audio CD, Verkaufsrang 6990
 
W A T E R M A R K

A Day Without Rain - Enya
Musik-CD:A Day Without Rain
 Enya, Ausgabe vom 2000, Audio CD, Verkaufsrang 1780
 
A D A Y W I T H O U T R A I N
Da jedes neue Enya-Werk bisher über alle, die da Ohren haben zu hören, einher schwebte, da jedes von überirdischen Kräften geprägte Werk Bewunderer mit weit aufgesperrtem Mund sprachlos machte, gehen einem schließlich auch Fragen durch den Kopf: Könnte es sein, dass ihr vielschichtiger, choralähnlicher Gesang allmählich zur Routine wird oder abgedroschen wirkt? Wird ihr tiefgründiges Reservoir von gefühlsbewegenden Gedanken erschöpft sein? Auf bemerkenswerte Weise erklimmt die so begabte Sängerin und Keyboardspielerin Enya mit < I> A Day Without Rain - ihrem vierten Album seit ihrem Durchbruch 1988 mit < I> Watermark - neue künstlerische Höhen.
Dieses Projekt, das im Laufe von fünf Jahren immer wieder gemeinsam mit ihren langjährigen Mitarbeitern Nicky Ryan ( Produzent) und Roma Ryan ( Textschreiber) verbessert und überarbeitet wurde, könnte sich als ihr bestes herausstellen - eine strahlende, glückselige Sammlung von Werken, die mit ihrem Nachhall wie in einer Kathedrale Aufmerksamkeit erfordern, da sie den Geist mit einigen der schönsten und graziösesten Gesänge von Enya besänftigen. Die drei Tracks zu Beginn der Platte (zu denen auch das bezaubernde " Only Time" gehört) bilden eine fantastische Trilogie, die vermuten lassen, dass Enya sich stärker auf die Schnittstelle zwischen kultiviertem, anspruchsvollem Pop und würdevoller Mystik konzentrieren wird, da ja diese beiden Strömungen ihren einzigartigen Sound ausmachen und einen nahtlosen Übergang zueinander finden.
Der sanfte Grundtenor wird nur ein einziges Mal gestört, und dies in denkwürdiger Art mit " Tempus Vernum", einer Anordnung von mythischen Klangkräften, die einen an das Thema von De Beers Diamanten-Werbespot erinnert, allerdings mit einem keltischen Einschlag. Highlights gibt es in Hülle und Fülle. Das abschließende " Lazy Days" wird Ihre Seele unter einem Blütenregen und Sonnenschein zum Tanzen bringen. Eine wunderschöne Aufnahme. < I>-Terry Wood

Shepherd Moons - Enya
Musik-CD:Shepherd Moons
 Enya, Ausgabe vom 31. Oktober 1991, Audio CD, Verkaufsrang 3484
 
S H E P H E R D M O O N S

The Celts - Enya
Musik-CD:The Celts
 Enya, Ausgabe vom 13. November 1992, Audio CD, Verkaufsrang 10405
 
T H E C E L T S

Elemental - Loreena Mckennitt
Musik-CD:Elemental
 Loreena Mckennitt, Ausgabe vom 6. Oktober 2003, Audio CD, Verkaufsrang 7769
 
Dieses 1985 erschienene Album ist Loreena Mc Kennitts Debüt. Wenn es auf dieser Welt Gerechtigkeit gäbe, so hätte dies ihr kommerzieller Durchbruch werden müssen. ( Der kam aber erst zehn Jahre später. ) Ihr Werk wurde im Lauf der Zeit komplexer, aber alle Elemente waren hier bereits vorhanden: Ihre schöne Stimme, federleicht schwebende Arrangements und ihre exotischen Adaptationen von traditionellen Liedern. Mc Kennitt ist intelligenter als Enya und eine bessere Sängerin noch dazu. Ihre Version von William Blakes " Lullaby", die beste, die je auf C D aufgenommen wurde, lohnt alleine schon den Preis dieser C D. < I>-Charles R. Cross

Seite 1 Eine zurück 12 3 4 5 6 7 8 9 10  Eine weiter