Buch, Hörbücher

Belletristik, Unterhaltung
Romane und Erzählungen
Thriller und Krimis
Historische Romane
Liebesromane
Science Fiction, Fantasy, Horror
Ratgeber
Eltern und Kinder
Gesundheit und Medizin
Ernährung
Partnerschaft und Beziehungen
Lebensführung
Kinder- und Jugendbücher
Börse und Geld
Comics und Mangas
Computer und Internet
Erotik
Esoterik und Religion
Fachbücher
Film, Kunst und Kultur
Freizeit, Haus und Garten
Geschenkbücher
Horror
Kalender
Business und Karriere
Kochen und Genießen
Lernen und Nachschlagen
Musiknoten
Naturwissenschaften und Technik
Politik und Geschichte
Biografien und Erinnerungen
Reise und Abenteuer
Esoterik
Religion und Glaube
Sport und Fitness
Gebrauchte Bücher
Hörbücher
Sonderangebote
Bücherlisten
Autoren
Themen



Die Suche nach Briefwechsel - Alexander von Humboldt in eBooks ergab 3 Artikel:
 
Goethes Briefwechsel mit den Gebrüdern von Humboldt - Johann Wolfgang von Goethe, Wilhelm von Humboldt, Alexander von Humboldt
Kindle eBook:Goethes Briefwechsel mit den Gebrüdern von Humboldt (Kindle Edition)
Autor:Johann Wolfgang von Goethe, Wilhelm von Humboldt, Alexander von Humboldt, Ausgabe vom 1. Dez. 2012, Kindle Edition, Verkaufsrang 63760
Goethes Briefwechsel mit den Gebrüdern - Johann Wolfgang von Goethe unter  konventionelle Bücher aus Papier suchen!
Kurzbeschreibung
Im Jahre 1789 lernten sich Goethe und Wilhelm von Humboldt in Weimar kennen und schätzen. Seitdem war Wilhelm von Humboldt für Goethe, aber auch für Friedrich Schiller, ein scharfer Analytiker, konstruktiver Kritiker und versierter Ratgeber, der unter anderem auf Schillers Balladen und sein Wallenstein-Drama ebenso kunstverständig einging, wie auf Goethes " Herrmann und Dorothea". Goethe war selbst ebenfalls sehr interessiert an der Erforschung der Natur und verfolgte dementsprechend auch die Reisen und die daraus resultierenden Erkenntnisse von Alexander Humboldt sehr genau.
In ihrem Briefwechsel tauschen sich Goethe und Wilhelm von Humboldt vorrangig über literarische und philosophisches Themen aus. Wilhem von Humboldt berichtet u. a. von seinen Reisen, der Kunst und der Kultur in den von ihm besuchten Ländern. Goethe wiederum schreibt über seine neuesten Werke und Projekte und erbittet sich Informationen von den Reisen des Bruders Alexander. Ausschnitte aus einigen Briefen Wilhelm von Humboldts wurden kurze Zeit später sogar in renommierten Literatur-Zeitschriften veröffentlicht. Der Briefwechsel zwischen Wilhelm von Humboldt und Goethe bildet den Hauptteil dieses Buches.
Mit Alexander von Humboldt tauscht sich Goethe vorranig über seine Reisen und Erkenntnisse aus. Aber auch Alexander von Humboldt war an den Werken Goethes interessiert und verfolgte die literarische Szene genau.
Neben den eigentlichen Inhalten bieten diese Briefe auch einen Einblick in das Leben der damaligen Zeit. So finden sich in den Briefen Berichte über die Napoleonischen Kriege, die Beschwerlichkeiten des Reisens, über Dauer und Kosten von Postsendungen, allerdings auch über die häufig vorkommenden Krankheiten und den Tod von geliebten Menschen.
0

Briefe zwischen A - v - Humboldt und Gauss - Alexander von Humboldt, Carl Friedrich Gauß
Kindle eBook:Briefe zwischen A - v - Humboldt und Gauss (Kindle Edition)
Autor:Alexander von Humboldt, Carl Friedrich Gauß, Ausgabe vom 18. Juli 2012, Kindle Edition, Verkaufsrang 103653
Briefe zwischen A v Humboldt - Alexander von Humboldt unter  konventionelle Bücher aus Papier suchen!
Kurzbeschreibung
Wer das Buch " Die Vermessung der Welt" von Daniel Kehlmann gelesen hat und sich für die historischen Hintergründe u. a. von Gauß? Besuch von Humboldt in Berlin interessiert, findet in diesem Buch eine interessante Lektüre: In diesem unverändert neu herausgegebenen Briefwechsel zwischen den Jahren 1807 und 1855 tauschen sich Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß sowohl über aktuelle wissenschaftliche Forschungsarbeiten und -theorien (z. Bsp. astronomische Beobachtungen und physikalische Forschungen und Forschungsreisen) als auch über ihre privaten Gedanken aus.
Aus Gründen der Originalität wurde die ursprüngliche Rechtschreibung beibehalten.
0

Alexander von Humboldt - Ansichten der Natur - Alexander von Humboldt
Kindle eBook:Alexander von Humboldt - Ansichten der Natur (Kindle Edition)
Autor:Alexander von Humboldt, Ausgabe vom 8. Dez. 2017, Kindle Edition, Verkaufsrang 55369
Alexander von Humboldt Ansichten der - Alexander von Humboldt unter  konventionelle Bücher aus Papier suchen!
Die " Ansichten der Natur" bieten eine Zusammenfassung von Alexander von Humboldts naturwissenschaftlicher Weltsicht. Der Band basiert auf Reisetagebüchern, aus denen Alexander von Humboldt einige zentrale Episoden ausgewählt hat. Die Sprache des Buches von 1808 ist klar, modern und trotz der wissenschaftlichen Inhalte sehr gut verständlich.
Auf seinen Reisen stößt Alexander von Humboldt in völlig unberührte Natur vor. Um seine Erkenntnisse darzustellen, richtet von Humboldt gleichsam ein Vergrößerungsglas auf bestimmte Teilausschnitte der Natur, vor allem den tropischen Regenwald. Alexander von Humboldt erklärt anhand dieser Detailausschnitte die Vielfalt und Komplexität der Wirkungszusammenhänge der Natur, die heute als Ökosystem und ökologisches Gleichgewicht bezeichnet werden. Der genaue Blick auf den einzelnen Teilausschnitt zeigt, dass "auch die verborgensten Räume der Schöpfung mit Leben erfüllt" sind.
Besonders aktuell sind die Passagen, in denen Alexander von Humboldt über den Klimawandel spricht. Humboldt beobachtet schon zu seiner Zeit massive Klimaveränderungen in einzelnen Landstrichen, die vom Menschen, vor allem durch Baumfällungen für den Schiffsbau, verursacht wurden. Alexander von Humboldt weist aber ebenfalls darauf hin, dass es auf der Erde unabhängig von menschlicher Aktivität schon immer das Phänomen des Klimawandels gegeben hat. So sind "in den großen Revolutionen unseres Planeten die Klimate, wie die durch sie bestimmte Physiognomie der Natur, vielfach verändert worden. "
Die " Ansichten der Natur" bieten eine Zusammenfassung von Alexander von Humboldts naturwissenschaftlicher Weltsicht. Der Band basiert auf Reisetagebüchern, aus denen Alexander von Humboldt einige zentrale Episoden ausgewählt hat. Die Sprache des Buches von 1808 ist klar, modern und trotz der wissenschaftlichen Inhalte sehr gut verständlich.
Auf seinen Reisen stößt Alexander von Humboldt in völlig unberührte Natur vor. Um seine Erkenntnisse darzustellen, richtet von Humboldt gleichsam ein Vergrößerungsglas auf bestimmte Teilausschnitte der Natur, vor allem den tropischen Regenwald. Alexander von Humboldt erklärt anhand dieser Detailausschnitte die Vielfalt und Komplexität der Wirkungszusammenhänge der Natur, die heute als Ökosystem und ökologisches Gleichgewicht bezeichnet werden. Der genaue Blick auf den einzelnen Teilausschnitt zeigt, dass "auch die verborgensten Räume der Schöpfung mit Leben erfüllt" sind.
Besonders aktuell sind die Passagen, in denen Alexander von Humboldt über den Klimawandel spricht. Humboldt beobachtet schon zu seiner Zeit massive Klimaveränderungen in einzelnen Landstrichen, die vom Menschen, vor allem durch Baumfällungen für den Schiffsbau, verursacht wurden. Alexander von Humboldt weist aber ebenfalls darauf hin, dass es auf der Erde unabhängig von menschlicher Aktivität schon immer das Phänomen des Klimawandels gegeben hat. So sind "in den großen Revolutionen unseres Planeten die Klimate, wie die durch sie bestimmte Physiognomie der Natur, vielfach verändert worden. "

Seite 1 Eine zurück 1 Eine weiter