Buch, Hörbücher

Belletristik, Unterhaltung
Romane und Erzählungen
Thriller und Krimis
Historische Romane
Liebesromane
Science Fiction, Fantasy, Horror
Ratgeber
Eltern und Kinder
Gesundheit und Medizin
Ernährung
Partnerschaft und Beziehungen
Lebensführung
Kinder- und Jugendbücher
Börse und Geld
Comics und Mangas
Computer und Internet
Erotik
Esoterik und Religion
Fachbücher
Film, Kunst und Kultur
Freizeit, Haus und Garten
Geschenkbücher
Horror
Kalender
Business und Karriere
Kochen und Genießen
Lernen und Nachschlagen
Musiknoten
Naturwissenschaften und Technik
Politik und Geschichte
Biografien und Erinnerungen
Reise und Abenteuer
Esoterik
Religion und Glaube
Sport und Fitness
Gebrauchte Bücher
Hörbücher
Sonderangebote
Bücherlisten
Autoren
Themen



Die Suche nach Hexenhammer Malleus Maleficarum - Heinrich Kramer in eBooks ergab 8 Artikel:
 
Der Hexenhammer: Erster Teil - Heinrich Kramer
Kindle eBook:Der Hexenhammer: Erster Teil (Kindle Edition)
Autor:Heinrich Kramer, Ausgabe vom 12. Dez. 2012, Kindle Edition,
Hexenhammer Erster Teil - Heinrich Kramer unter  konventionelle Bücher aus Papier suchen!
Kurzbeschreibung
Bei diesem Werk handelt es sich um eine urheberrechtsfreie Ausgabe.
Diese Kindle-Edition beinhaltet die kostenlose, drahtlose Lieferung auf Ihren Kindle oder Ihre Kindle-Apps.
0

Der Hexenhammer: Zweiter Teil - Heinrich Kramer
Kindle eBook:Der Hexenhammer: Zweiter Teil (Kindle Edition)
Autor:Heinrich Kramer, Ausgabe vom 12. Dez. 2012, Kindle Edition,
Hexenhammer Zweiter Teil - Heinrich Kramer unter  konventionelle Bücher aus Papier suchen!
Kurzbeschreibung
Bei diesem Werk handelt es sich um eine urheberrechtsfreie Ausgabe.
Diese Kindle-Edition beinhaltet die kostenlose, drahtlose Lieferung auf Ihren Kindle oder Ihre Kindle-Apps.
0

Der Hexenhammer: Dritter Teil - Heinrich Kramer
Kindle eBook:Der Hexenhammer: Dritter Teil (Kindle Edition)
Autor:Heinrich Kramer, Ausgabe vom 12. Dez. 2012, Kindle Edition,
Hexenhammer Dritter Teil - Heinrich Kramer unter  konventionelle Bücher aus Papier suchen!
Kurzbeschreibung
Bei diesem Werk handelt es sich um eine urheberrechtsfreie Ausgabe.
Diese Kindle-Edition beinhaltet die kostenlose, drahtlose Lieferung auf Ihren Kindle oder Ihre Kindle-Apps.
0

Der Hexenhammer: Alle 4 Bände - Heinrich Kramer
Kindle eBook:Der Hexenhammer: Alle 4 Bände (Kindle Edition)
Autor:Heinrich Kramer, Ausgabe vom 7. Febr. 2018, Kindle Edition, Verkaufsrang 28183
Hexenhammer Alle 4 Bände - Heinrich Kramer unter  konventionelle Bücher aus Papier suchen!
Kurzbeschreibung
Der Hexenhammer ( Malleus maleficarum) ist ein Werk zur Legitimation der Hexenverfolgung, das der Dominikaner Heinrich Kramer nach heutigem Forschungsstand im Jahre 1486 veröffentlichte. Kramer sammelt weit verbreitete Ansichten über die Hexen und Zauberer. Im Hexenhammer werden die bestehenden Vorurteile übersichtlich präsentiert und mit scholastischer Argumentation begründet. Durch klare Regeln wird eine systematische Verfolgung und Vernichtung der vermeintlichen Hexen gefordert. Um seine Aussagen zu rechtfertigen, stellte Kramer seinem Werk die von ihm selbst verfasste und von Papst Innozenz V I I I. 1484 unterzeichnete apostolische Bulle Summis desiderantes affectibus voran. Zu Lebzeiten Kramers gab es Hunderte von Hinrichtungen. Der Hexenhammer fand in der Folge auch in Amerika Verbreitung, wobei die Hexenprozesse in Salem die bekanntesten sind.
Im ersten Teil wird definiert, was unter einer Hexe zu verstehen sei. Gelegentlich ist zwar von männlichen Zauberern die Rede, doch wird hauptsächlich auf das weibliche Geschlecht Bezug genommen. Frauen seien für die schwarze Magie anfälliger als Männer. Sie seien schon bei der Schöpfung benachteiligt gewesen, weil Gott Eva aus Adams Rippe schuf. Außerdem werden den Frauen, die als " Feind der Freundschaft, eine unausweichliche Strafe, ein notwendiges Übel, eine natürliche Versuchung, eine begehrenswerte Katastrophe, eine häusliche Gefahr, ein erfreulicher Schaden, ein Übel der Natur" bezeichnet werden, Defizite im Glauben vorgeworfen. Dies begründet der Hexenhammer mit einer eigenwilligen Etymologie des lateinischen Wortes femina, das aus lateinisch fides " Glauben" und minus "weniger" abgeleitet wird. Den Frauen wird sexuelle Unersättlichkeit unterstellt. Deshalb hätten sie auch intimen Kontakt mit speziellen Dämonen. Der Teufelspakt bilde zusammen mit der schlechten Veranlagung der Frauen und der göttlichen Zulassung die Grundlage für das gefürchtete Phänomen der Hexe. Die Männer fielen dem Zauber der Frauen zum Opfer.
0

Der Hexenhammer (Vollständige Ausgabe: Band 1-3) - Heinrich Kramer
Kindle eBook:Der Hexenhammer (Vollständige Ausgabe: Band 1-3) (Kindle Edition)
Autor:Heinrich Kramer, Ausgabe vom 21. März 2018, Kindle Edition, Verkaufsrang 41444
Hexenhammer - Heinrich Kramer unter  konventionelle Bücher aus Papier suchen!
Kurzbeschreibung
Der Hexenhammer ist ein Werk zur Legitimation der Hexenverfolgung, das der Dominikaner Heinrich Kramer nach heutigem Forschungsstand im Jahre 1486 veröffentlichte. Kramer sammelt weit verbreitete Ansichten über die Hexen und Zauberer. Im Hexenhammer werden die bestehenden Vorurteile übersichtlich präsentiert und mit scholastischer Argumentation begründet. Durch klare Regeln wird eine systematische Verfolgung und Vernichtung der vermeintlichen Hexen gefordert. Um seine Aussagen zu rechtfertigen, stellte Kramer seinem Werk die von ihm selbst verfasste und von Papst Innozenz V I I I. 1484 unterzeichnete apostolische Bulle Summis desiderantes affectibus voran. Zu Lebzeiten Kramers gab es Hunderte von Hinrichtungen. Der Hexenhammer fand in der Folge auch in Amerika Verbreitung, wobei die Hexenprozesse in Salem die bekanntesten sind. Im ersten Teil wird definiert, was unter einer Hexe zu verstehen sei. Gelegentlich ist zwar von männlichen Zauberern die Rede, doch wird hauptsächlich auf das weibliche Geschlecht Bezug genommen. Frauen seien für die schwarze Magie anfälliger als Männer. Sie seien schon bei der Schöpfung benachteiligt gewesen, weil Gott Eva aus Adams Rippe schuf. Außerdem werden den Frauen, die als " Feind der Freundschaft, eine unausweichliche Strafe, ein notwendiges Übel, eine natürliche Versuchung, eine begehrenswerte Katastrophe, eine häusliche Gefahr, ein erfreulicher Schaden, ein Übel der Natur" bezeichnet werden, Defizite im Glauben vorgeworfen. Dies begründet der Hexenhammer mit einer eigenwilligen Etymologie des lateinischen Wortes femina, das aus lateinisch fides " Glauben" und minus "weniger" abgeleitet wird. Den Frauen wird sexuelle Unersättlichkeit unterstellt. Deshalb hätten sie auch intimen Kontakt mit speziellen Dämonen. Der Teufelspakt bilde zusammen mit der schlechten Veranlagung der Frauen und der göttlichen Zulassung die Grundlage für das gefürchtete Phänomen der Hexe. Die Männer fielen dem Zauber der Frauen zum Opfer.
0

Der Hexenhammer: Malleus Maleficarum - Erster Teil - Heinrich Kramer
Kindle eBook:Der Hexenhammer: Malleus Maleficarum - Erster Teil (Kindle Edition)
Autor:Heinrich Kramer, Ausgabe vom 8. Okt. 2015, Kindle Edition, Verkaufsrang 588947
Hexenhammer Malleus Maleficarum Erster Teil - Heinrich Kramer unter  konventionelle Bücher aus Papier suchen!
Kurzbeschreibung
Die Hexenverfolgung war eine der blutigsten Episoden der europäischen Geschichte. Was veranlasste die Tötung unzähliger Unschuldiger, und worauf stützten sich die Ankläger? Der Hexenhammer von Heinrich Kramer aus dem Jahre 1486 gilt als das inoffizielle Handbuch der Hexenjäger. Er bietet einen einzigartigen Einblick in die grausamen Machenschaften der Inquisition. Trotz der weiten Verbreitung des Hexenhammers wurde er nie offiziell von Kirche oder Staat anerkannt. Der erste Teil definiert, wer aus welchen Gründen als Hexe angesehen werden muss. Der zweite Teil widmet sich den magischen Praktiken und den Unterschieden der Geschlechter. Der dritte Teil beschreibt die Gesetze und den Ablauf bei Hexenprozessen. Heinrich Kramer alias Heinrich Institoris war ein Dominikanermönch und lebte von 1430 bis 1505. Der Autor des Hexenhammers machte sich einen Namen als Hexentheoretiker und Inquisitor. Alle drei Teile des " Hexenhammers" sind im S E V E R U S Verlag in zwei Ausstattungen unter den folgenden I S B N erschienen: Teil 1 ( H C): 978-3-95801-233-2 Teil 2 ( H C): 978-3-95801-235-6 Teil 3 ( H C): 978-3-95801-237-0 Teil 1 ( P B): 978-3-95801-234-9 Teil 2 ( P B): 978-3-95801-236-3 Teil 3 ( P B): 978-3-95801-238-7
0

Der Hexenhammer: Malleus Maleficarum - Dritter Teil - Heinrich Kramer
Kindle eBook:Der Hexenhammer: Malleus Maleficarum - Dritter Teil (Kindle Edition)
Autor:Heinrich Kramer, Ausgabe vom 8. Okt. 2015, Kindle Edition, Verkaufsrang 711531
Hexenhammer Malleus Maleficarum Dritter Teil - Heinrich Kramer unter  konventionelle Bücher aus Papier suchen!
Kurzbeschreibung
Die Hexenverfolgung war eine der blutigsten Episoden der europäischen Geschichte. Was veranlasste die Tötung unzähliger Unschuldiger, und worauf stützten sich die Ankläger? Der Hexenhammer von Heinrich Kramer aus dem Jahre 1486 gilt als das inoffizielle Handbuch der Hexenjäger. Er bietet einen einzigartigen Einblick in die grausamen Machenschaften der Inquisition. Trotz der weiten Verbreitung des Hexenhammers wurde er nie offiziell von Kirche oder Staat anerkannt. Der erste Teil definiert, wer aus welchen Gründen als Hexe angesehen werden muss. Der zweite Teil widmet sich den magischen Praktiken und den Unterschieden der Geschlechter. Der dritte Teil beschreibt die Gesetze und den Ablauf bei Hexenprozessen. Heinrich Kramer alias Heinrich Institoris war ein Dominikanermönch und lebte von 1430 bis 1505. Der Autor des Hexenhammers machte sich einen Namen als Hexentheoretiker und Inquisitor. Alle drei Teile des " Hexenhammers" sind im S E V E R U S Verlag in zwei Ausstattungen unter den folgenden I S B N erschienen: Teil 1 ( H C): 978-3-95801-233-2 Teil 2 ( H C): 978-3-95801-235-6 Teil 3 ( H C): 978-3-95801-237-0 Teil 1 ( P B): 978-3-95801-234-9 Teil 2 ( P B): 978-3-95801-236-3 Teil 3 ( P B): 978-3-95801-238-7
0

Der Hexenhammer: Malleus Maleficarum - Zweiter Teil - Heinrich Kramer
Kindle eBook:Der Hexenhammer: Malleus Maleficarum - Zweiter Teil (Kindle Edition)
Autor:Heinrich Kramer, Ausgabe vom 8. Okt. 2015, Kindle Edition, Verkaufsrang 714064
Hexenhammer Malleus Maleficarum Zweiter Teil - Heinrich Kramer unter  konventionelle Bücher aus Papier suchen!
Kurzbeschreibung
Die Hexenverfolgung war eine der blutigsten Episoden der europäischen Geschichte. Was veranlasste die Tötung unzähliger Unschuldiger, und worauf stützten sich die Ankläger? Der Hexenhammer von Heinrich Kramer aus dem Jahre 1486 gilt als das inoffizielle Handbuch der Hexenjäger. Er bietet einen einzigartigen Einblick in die grausamen Machenschaften der Inquisition. Trotz der weiten Verbreitung des Hexenhammers wurde er nie offiziell von Kirche oder Staat anerkannt. Der erste Teil definiert, wer aus welchen Gründen als Hexe angesehen werden muss. Der zweite Teil widmet sich den magischen Praktiken und den Unterschieden der Geschlechter. Der dritte Teil beschreibt die Gesetze und den Ablauf bei Hexenprozessen. Heinrich Kramer alias Heinrich Institoris war ein Dominikanermönch und lebte von 1430 bis 1505. Der Autor des Hexenhammers machte sich einen Namen als Hexentheoretiker und Inquisitor. Alle drei Teile des " Hexenhammers" sind im S E V E R U S Verlag in zwei Ausstattungen unter den folgenden I S B N erschienen: Teil 1 ( H C): 978-3-95801-233-2 Teil 2 ( H C): 978-3-95801-235-6 Teil 3 ( H C): 978-3-95801-237-0 Teil 1 ( P B): 978-3-95801-234-9 Teil 2 ( P B): 978-3-95801-236-3 Teil 3 ( P B): 978-3-95801-238-7
0

Seite 1 Eine zurück 1 Eine weiter