Buch - Hörbücher Buch - Hörbücher
DVDs - Filme DVDs - Filme
Musik-CDs Musik-CDs
Spielzeug, Spielwaren Spielzeug
Drogerie und Bad Drogerie und Bad
Elektronik, Foto Elektronik, Foto
Software Software
Computerspiele Computerspiele
Sport und Freizeit Sport und Freizeit
Haus, Garten, Küche Haus, Garten, Küche
Titel, Thema, Artikelbezeichnung:
oderAutor, Darsteller, Hersteller:
in:
Wenn Sie nicht gleich bestellen wollen,
setzen Sie doch ein Lesezeichen (Favoriten)!
Linguistik der Lüge (Beck'sche Reihe) - Harald Weinrich
Linguistik der Lüge (Beck'sche Reihe)
Autor: Harald Weinrich
" Ihr Mann ist tot und lässt Sie grüssen", sagt Goethes Mephisto zu Marthe Schwerdtlein. Der Herr lügt. Er weiß nichts über den Zustand des Herrn Schwerdtlein und hat auch keine Grüße von ihm auszurichten. Ungeachtet Mephistos Wissensstand, so scheint es, ist es der Satz selbst, der hier lügt. Aber wenn es der Satz kann, können auch einzelne Wörter lügen, kann überhaupt "eine Lüge der Wortbedeutung als solcher anhaften? "< P> Fragen, die sich der Romanist Harald Weinrich vor 35 Jahren gestellt hat. Seine < I> Linguistik der Lüge ist der Preisträgertext eines Essaywettbewerbs der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung (die heute immer noch die Unwörter des Jahres kürt) zu der Frage, ob die Sprache die Gedanken verbergen könne. Seine Antwort ist ein leidenschaftliches Plädoyer gegen die pessimistische Tradition der Sprachkritik, die jene Fragestellung zitiert. Weinrich verteidigt die " Wahrheit der Sprache", die Unschuld einzelner Worte. Er bestreitet nicht, dass es Wörter gibt, die missbraucht wurden und seither verlogen sind. " Lebensraum", " Endlösung" und " Weltanschauung" sind seine Beispiele. Dass aber die Lügenhaftigkeit der Worte eng mit ihrem kulturellen und linguistischen Kontext in Zusammenhang steht, zeigt er an den beiden Wörtchen " Blut" und " Boden". Für sich genommen unbedenklich, wird aus ihnen erst durch die Konjunktion ein weiteres Nazi-Schlagwort. < P> Weinrichs < I> Linguistik der Lüge ist zum einen das Dokument des strukturalistischen Zeitgeistes, ein "verstecktes Manifest der Textlinguistik"(wie er im Nachwort schreibt), die der klassischen Orientierung der Linguistik am Wort und Satz die größere Dimension des Textes hinzufügt. Zugleich blickt Weinrich weit über den Zustand seiner Disziplin hinaus. Dieser Essay hat seinen Platz eher in der Kulturwissenschaft als in der Linguistik, auf jeden Fall aber unter den Kleinodien der jüngsten deutschen Geisteswissenschaft. < I>-Nikolaus Stemmer

Sprache und Sprachwissenschaft. Eine kognitiv orientierte Einführung -
Sprache und Sprachwissenschaft. Eine kognitiv orientierte Einführung

Textlinguistik: Eine einführende Darstellung (Germanistische Arbeitshefte, Band 40) - Kirsten Adamzik
Textlinguistik: Eine einführende Darstellung (Germanistische Arbeitshefte, Band 40)
Autor: Kirsten Adamzik

Einführung in die deutsche Metrik mit Gedichtmodellen: Für Studierende und Deutschlehrende (Uni-Taschenbücher S) - Daniel Frey
Einführung in die deutsche Metrik mit Gedichtmodellen: Für Studierende und Deutschlehrende (Uni-Taschenbücher S)
Autor: Daniel Frey

Einführung in das Altisländische: Ein Lehr- und Lesebuch - Astrid van Nahl
Einführung in das Altisländische: Ein Lehr- und Lesebuch
Autor: Astrid van Nahl

Einführung in die Phonetik des Deutschen (Grundlagen der Germanistik (GrG), Band 20) - Klaus J. Kohler
Einführung in die Phonetik des Deutschen (Grundlagen der Germanistik (GrG), Band 20)
Autor: Klaus J. Kohler

Deutsche Sprachgeschichte: Eine Einführung in die diachrone Sprachwissenschaft des Deutschen. UTB basics - Peter Ernst
Deutsche Sprachgeschichte: Eine Einführung in die diachrone Sprachwissenschaft des Deutschen. UTB basics
Autor: Peter Ernst

Erzähltheorie. Eine Einführung - Monika Fludernik
Erzähltheorie. Eine Einführung
Autor: Monika Fludernik

Berlinisch: Geschichtliche Einfuehrung in Die Sprache Einer Stadt - Mit Einem Woerterverzeichnis - Joachim Schildt, Hartmut Schmidt
Berlinisch: Geschichtliche Einfuehrung in Die Sprache Einer Stadt - Mit Einem Woerterverzeichnis
Autor: Joachim Schildt, Hartmut Schmidt

Einführung in die Erzähltextanalyse - Silke Lahn, Jan Christoph Meister
Einführung in die Erzähltextanalyse
Autor: Silke Lahn, Jan Christoph Meister

Erste Seite Eine zurück     1      2      3      4      5      6      7      8     Seite 9     10      Eine weiter 


Buch, Hörbücher

<

Fachbücher

<

Germanistik

<

Linguistik

<

Einführungen

(Seite 9)