Buch - Hörbücher Buch - Hörbücher
DVDs - Filme DVDs - Filme
Musik-CDs Musik-CDs
Spielzeug, Spielwaren Spielzeug
Drogerie und Bad Drogerie und Bad
Elektronik, Foto Elektronik, Foto
Software Software
Computerspiele Computerspiele
Sport und Freizeit Sport und Freizeit
Haus, Garten, Küche Haus, Garten, Küche
Titel, Thema, Artikelbezeichnung:
oderAutor, Darsteller, Hersteller:
in:
Wenn Sie nicht gleich bestellen wollen,
setzen Sie doch ein Lesezeichen (Favoriten)!
Sind Gebrauchsanleitungen zu gebrauchen?: Studien zu amerikanischen, skandinavischen und deutschen Instruktionstexten (Europäische Studien zur Textlinguistik) - Marianne Grove Ditlevsen, Peter Kastberg, Christiane Pankow
Sind Gebrauchsanleitungen zu gebrauchen?: Studien zu amerikanischen, skandinavischen und deutschen Instruktionstexten (Europäische Studien zur Textlinguistik)
Autor: Marianne Grove Ditlevsen, Peter Kastberg, Christiane Pankow

Textsorten und Textkritik: Tagungsbeiträge (Veröffentlichungen der Kommission zur Herausgabe des Corpus der Lateinischen Kirchenväter) -
Textsorten und Textkritik: Tagungsbeiträge (Veröffentlichungen der Kommission zur Herausgabe des Corpus der Lateinischen Kirchenväter)

Textsortengeleitetes Schreiben von wissenschaftlichen Belegarbeiten im universitären Studium bei osteuropäischen Germanisten - Juliane Richter
Textsortengeleitetes Schreiben von wissenschaftlichen Belegarbeiten im universitären Studium bei osteuropäischen Germanisten
Autor: Juliane Richter
Magisterarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Deutsch - Deutsch als Fremdsprache / Zweitsprache, Note: 2, 7, Technische Universität Dresden, 69 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Oft wird das Schreibkönnen im Deutsch-als-Fremdsprache ( Da F)-Studium stillschweigend vorausgesetzt. Natürlich greifen die Studenten bei der Herstellung von wissenschaftlichen Belegarbeiten auf die muttersprachlichen Erfahrungen zurück, wenn form- und verfahrensbezogene Komponenten der Textproduktion ( Aufbau der Argumentationsfolgen, Gliederung und Einheitlichkeit usw. ) in der Ziel- und der Ausgangssprache nicht radikal voneinander abweichen. Der Erfolg einer Arbeit hängt nicht ausschließlich von der Richtigkeit oder Fehlerhaftigkeit des Ausdrucks, sondern vor allem von der Qualität der Aufgabenlösung ab (vgl. Zuchewicz, 2000, 14ff). Deshalb macht jeder Germanistikstudent sehr bald die Erfahrung, dass gerade in dieser Studienrichtung das Verfassen von Texten in Lehrveranstaltungen, wie etwa in Proseminaren oder Seminaren, eine zentrale Rolle spielt. Doch - und das ist häufig die nächste Erkenntnis - führt die Frage nach dem " Wie" des Schreibens und der Produktion von Texten oft ein Schattendasein neben dem "eigentlichen" Thema des Kurses und wird oft nur, wenn überhaupt, kurz andiskutiert (vgl. Leiter, 1998, 2). Dieses Buch soll die Defizite des Schreibkönnens aufdecken und als Hilfestellung sowohl für Studenten als auch Dozenten im Fachbereich Deutsch als Fremdsprache dienen. Es wird um Verständnis gebeten, dass aus Gründen der leichteren Lesbarkeit auf die parallele Nennung männlicher und weiblicher Formen verzichtet und ausschließlich die männliche Form benutzt wird. Ziel dieser Arbeit ist es, den Bedarf an tutorieller Begleitung im universitären Studium zu ermitteln. Dies soll einerseits durch eine systematische Darstellung der Anforderungen an eine wissenschaftliche Belegarbeit im Fachbereich Deutsch als Fremdsprache an der T U Dresden und andererseits. . .

Immer ist es Sprache: Mehrsprachigkeit - Intertextualität - Kulturkontrast- Festschrift für Lutz Götze zum 65. Geburtstag -
Immer ist es Sprache: Mehrsprachigkeit - Intertextualität - Kulturkontrast- Festschrift für Lutz Götze zum 65. Geburtstag
Dieser Band enthält aktuelle Forschungen aus den Bereichen Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und spiegelt exemplarisch die Themenvielfalt des Faches wider. Die Autoren behandeln in ihren Beiträgen die Themen: Produktion und Rezeption von Literatur und Film im Hinblick auf Kulturaustausch, Kulturkontakt und Kulturtransfer, Sprachsystem und Sprachverwendung, unterrichtspraktische Aspekte von Textlinguistik sowie Fördermaßnahmen für Kinder und Jugendliche mit Deutsch als Zweitsprache. Weitere Schwerpunkte sind kulturkontrastive Studien sowie Übersetzen, Theorie und Praxis des Da F-Unterrichts, Auslandsgermanistik, Kulturpolitik und Migrationsforschung. Zu den Autoren gehören Freunde, Kollegen, Mitarbeiter und Schüler von Lutz Götze aus dem In- und Ausland, die mit ihren Betrachtungen und Analysen anlässlich seines 65. Geburtstags die interdisziplinären Forschungsinteressen des Jubilars aus unterschiedlichen Perspektiven aufgreifen.

«Wir tun kund und lassen dich wissen»: Briefe, Urkunden und Akten als spätmittelalterliche Grundformen schriftlicher Kommunikation, dargestellt anhand ... Forschung, Lehre und Öffentlichkeit, Band 2) - Sigrid Rachoinig
«Wir tun kund und lassen dich wissen»: Briefe, Urkunden und Akten als spätmittelalterliche Grundformen schriftlicher Kommunikation, dargestellt anhand ... Forschung, Lehre und Öffentlichkeit, Band 2)
Autor: Sigrid Rachoinig

Interkulturalität von Textsortenkonventionen: Vergleich deutscher und chinesischer Kulturstile: Imagebroschüren (Forum für Fachsprachen-Forschung) - Jin Zhao
Interkulturalität von Textsortenkonventionen: Vergleich deutscher und chinesischer Kulturstile: Imagebroschüren (Forum für Fachsprachen-Forschung)
Autor: Jin Zhao

Die Textsorte Todesanzeige in österreichischen Tageszeitungen: Eine sprachhistorische Untersuchung von Anzeigen aus den Jahren 1903 und 2003 - Yvonne Gächter
Die Textsorte Todesanzeige in österreichischen Tageszeitungen: Eine sprachhistorische Untersuchung von Anzeigen aus den Jahren 1903 und 2003
Autor: Yvonne Gächter

Die Anmerkung im literarischen Übersetzungstext: Eine kontrastive deutsch-russische Textsortenuntersuchung (Philologia / Sprachwissenschaftliche Forschungsergebnisse) - Larissa Abel
Die Anmerkung im literarischen Übersetzungstext: Eine kontrastive deutsch-russische Textsortenuntersuchung (Philologia / Sprachwissenschaftliche Forschungsergebnisse)
Autor: Larissa Abel

Textarten im Sprachwandel - nach der Erfindung des Buchdrucks (Sprache - Literatur und Geschichte. Studien zur Linguistik /Germanistik) -
Textarten im Sprachwandel - nach der Erfindung des Buchdrucks (Sprache - Literatur und Geschichte. Studien zur Linguistik /Germanistik)
Sprache - Literatur und Geschichte Band 13.

Erste Seite Eine zurück     1      2     Seite 3     4      5      6      7      8      9      10      Eine weiter 


Buch, Hörbücher

<

Fachbücher

<

Germanistik

<

Linguistik

<

Textlinguistik

(Seite 3)