Buch - Hörbücher Buch - Hörbücher
DVDs - Filme DVDs - Filme
Musik-CDs Musik-CDs
Spielzeug, Spielwaren Spielzeug
Drogerie und Bad Drogerie und Bad
Elektronik, Foto Elektronik, Foto
Software Software
Computerspiele Computerspiele
Sport und Freizeit Sport und Freizeit
Haus, Garten, Küche Haus, Garten, Küche
Titel, Thema, Artikelbezeichnung:
oderAutor, Darsteller, Hersteller:
in:
Wenn Sie nicht gleich bestellen wollen,
setzen Sie doch ein Lesezeichen (Favoriten)!
Eigennamen in der deutschen und polnischen Kinderliteratur unter textlinguistischem und translatorischem Aspekt (Danziger Beiträge zur Germanistik, Band 24) - Ilona Kromp
Eigennamen in der deutschen und polnischen Kinderliteratur unter textlinguistischem und translatorischem Aspekt (Danziger Beiträge zur Germanistik, Band 24)
Autor: Ilona Kromp

Übersetzte Texte und Textsorten in der Romania: Akten der gleichnamigen Sektion beim XXVIII. Deutschen Romanistentag, Kiel 2003 (Bonner romanistische Arbeiten, Band 95) -
Übersetzte Texte und Textsorten in der Romania: Akten der gleichnamigen Sektion beim XXVIII. Deutschen Romanistentag, Kiel 2003 (Bonner romanistische Arbeiten, Band 95)

Zur Übersetzbarkeit markierter Kohäsionsformen: Eine funktionale Studie zum Kontinuum von Spaltadverbialen und Spaltkonnektoren im Spanischen, ... und Translationswissenschaft, Band 11) - Ursula Wienen
Zur Übersetzbarkeit markierter Kohäsionsformen: Eine funktionale Studie zum Kontinuum von Spaltadverbialen und Spaltkonnektoren im Spanischen, ... und Translationswissenschaft, Band 11)
Autor: Ursula Wienen

Fachsprachliche Wortgruppen in Textsorten des deutschen Zivilrechts (Regensburger Beiträge zur deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft / Reihe B: Untersuchungen, Band 93) - Katarína Znamenácková
Fachsprachliche Wortgruppen in Textsorten des deutschen Zivilrechts (Regensburger Beiträge zur deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft / Reihe B: Untersuchungen, Band 93)
Autor: Katarína Znamenácková

«Übung der Gottseligkeit»: Die Textsorten Predigt, Andacht und Gebet im deutschen Protestantismus des späten 16. und des 17. Jahrhunderts (Deutsche Sprachgeschichte / Texte und Untersuchungen, Band 1) - Oliver Pfefferkorn
«Übung der Gottseligkeit»: Die Textsorten Predigt, Andacht und Gebet im deutschen Protestantismus des späten 16. und des 17. Jahrhunderts (Deutsche Sprachgeschichte / Texte und Untersuchungen, Band 1)
Autor: Oliver Pfefferkorn

Die Briefe der Stadt Basel im 15. Jahrhundert: Ein textlinguistischer Beitrag zur historischen Stadtsprache Basels - Christoph Grolimund
Die Briefe der Stadt Basel im 15. Jahrhundert: Ein textlinguistischer Beitrag zur historischen Stadtsprache Basels
Autor: Christoph Grolimund

Textlinguistik als verborgener Inhalt der Lehrpläne Deutsch: Dokumentation, Kritik und ein Unterrichtsbeispiel - Sascha Spolders
Textlinguistik als verborgener Inhalt der Lehrpläne Deutsch: Dokumentation, Kritik und ein Unterrichtsbeispiel
Autor: Sascha Spolders
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1, 0, Universität Duisburg-Essen, Veranstaltung: Linguistik und Lehrpläne- kontrastiv, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Lehrpläne des Faches Deutsch dienen der Bestimmung von Unterrichtszielen. Sie geben an, was Schüler und Schülerinnen am Ende einer Jahrgangsstufe über ihr Fach wissen sollten. Die Textlinguistik wird dabei nicht als Element der Lehrpläne genannt. Unterschwellig hingegen ist sie als wissenschaftliche Disziplin ständig präsent. Die vorliegende Arbeit dient der Herausarbeitung der textlinguistischen Elemente der Lehrpläne des Faches und der Verdeutlichung ihrer Bedeutung für die in den Lehrplänen geforderten Kompetenzen der Schüler und Schülerinnen. Zudem stellt die Arbeit einen Versuch dar, wie die Textlinguistik explizit in den Unterricht eingebaut werden kann, um so ein größeres Verständnis für textlinguistische Analyse im Speziellen zu fördern. Einleitend wird dabei zunächst die linguistische Disziplin der Textlinguistik vorgestellt. Hier findet eine Schwerpunktsetzung auf die Termini Kohäsion und Kohärenz, sowie auf die Bestimmung von Textsorten und auf das Isotopiekonzept statt, da diese Aspekte der textlinguistischen Forschung insbesondere relevant für die später darzustellende Unterrichtsstunde sind. Der Punkt 3 widmet sich dann der exemplarischen Darstellung zweier Lehrpläne des Faches Deutsch. Hier werden die Aufgaben, Ziele und zu vermittelnden Kompetenzen im Rahmen des Faches Deutsch dargestellt. Die Bereiche der Leistungsfeststellung bzw. Lernerfolgsüberprüfung, sowie der Aufgabentypen und allgemeinen Unterrichtsgestaltung und Lernorganisation finden in diesem Kontext nur eine stark periphere Beachtung, auch wenn sich hier textlinguistische Aspekte sicherlich wiederfinden. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt jedoch auf der Einbindung der Textlinguistik in den eigentlichen Fachunterricht und orientiert. . .

Stilistische und textlinguistische Analysen Konkreter Poesie von Claus Bremer und Eugen Gomringer - Marcus Erben
Stilistische und textlinguistische Analysen Konkreter Poesie von Claus Bremer und Eugen Gomringer
Autor: Marcus Erben
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: sehr gut, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg ( Sprachwissenschaftliches Institut), Veranstaltung: Linguistische Textanalysen, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Intention vorliegender Arbeit ist es, im Zuge einer dialektischen Vermittlung von Stilistik und Textlinguistik Gedichte Konkreter Poesie anhand einer repräsentativen Auswahl zu untersuchen. Unter Rücksicht dieser beiden eng in Beziehung stehenden sprachwissenschaftlichen Teildisziplinen wird ein multiperspektivisches Analyseinstrumentarium eröffnet, das eine möglichst detailreiche und mehrdimensionale Untersuchung anstrebt. Dabei steht ohne Zweifel fest, dass eine textlinguistische Betrachtung Konkreter Texte möglich ist, wie die Zulassungsarbeit von B U R I G K und die Dissertation von V O L L E R T , die den Gegenstand Konkrete Poesie (im Folgenden K P genannt) in einer zuvor noch nie gezeigten semiotischen, typographischen und linguistischen Ausführlichkeit betrachtet, demonstrieren. Allerdings wird in beiden aufschlussreichen Arbeiten nicht die durchaus relevante Frage aufgeworfen, ob eine stilistische Analyse möglich ist, ob sich diese überhaupt lohnt und wenn ja, was sie zum Verständnis des Objektes Konkrete Dichtung beiträgt. Zwar sind in der textlinguistischen Auseinandersetzung mit dieser aufgrund des noch näher zu erläuternden Verwandtschaftsverhältnisses von Textlinguistik und Stilistik implizit stilkundliche Aussagen enthalten Eine aus dem Wesen der Stilistik hervorgehende Fragestellung, die explizit über Möglichkeiten und Grenzen ihrer Methoden im Hinblick auf Konkrete Texte Auskunft gibt, steht aber, soweit ich sehe, noch aus. Denn es liegt im Selbstverständnis des Sprachwissenschaftlers, "daß er" - wie P E T E R H A R T M A N N in seinen für die Textlinguistik sowie die gesamte Sprachwissenschaft grundlegenden Aufsatz gezeigt hat - "um so mehr Gesichtspunkte aktivieren muß, je extremer die. . .

Translatorische Dimensionen von Konnektorensequenzen im Spanischen und Französischen: Ein Beitrag zur linguistisch orientierten ... und Translationswissenschaft, Band 18) - Ramona Schröpf
Translatorische Dimensionen von Konnektorensequenzen im Spanischen und Französischen: Ein Beitrag zur linguistisch orientierten ... und Translationswissenschaft, Band 18)
Autor: Ramona Schröpf
Konnektoren als Scharnierstellen des Diskurses sind ein elementarer Bestandteil argumentativer Texte. In der Studie werden ausgewählte Konnektorensequenzen im Spanischen (y además, pero además, y sin embargo und pero sin embargo) und im Französischen (et en plus, mais en plus, et pourtant und mais pourtant) auf ihre Funktionalität in Texten hin untersucht. Die ermittelten Funktionen im Diskurs werden als tertium comparationis für die im Anschluss erfolgende translatologische Analyse verwendet. Dabei gilt es, funktionale Unterschiede von stilistisch motivierten Übersetzungsvarianten abzugrenzen sowie den Fächer von Übersetzungsmöglichkeiten aufzuzeigen, der diesen Elementen inhärent ist. Im Zuge einer romanisch-deutschen linguistisch orientierten Übersetzungswissenschaft werden in dieser Studie anhand von Parallelkorpora erstmals sprachvergleichend Unterschiede zwischen segmentierten und nicht segmentierten Konnektorensequenzen herausgearbeitet. Die übersetzungswissenschaftlichen Fragestellungen betreffen hauptsächlich die Beziehung von Struktur und Funktion sowie Übertragungsphänomene des Mitgemeinten.

Herstellung von Textkohärenz im Deutschen und im Albanischen (Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications ... Langue et littérature allemandes, Band 1975) - Arbër Celiku
Herstellung von Textkohärenz im Deutschen und im Albanischen (Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications ... Langue et littérature allemandes, Band 1975)
Autor: Arbër Celiku
Rare Book

Erste Seite Eine zurück     1      2      3     Seite 4     5      6      7      8      9      10      Eine weiter 


Buch, Hörbücher

<

Fachbücher

<

Germanistik

<

Linguistik

<

Textlinguistik

(Seite 4)