Bücher Bücher Elektronik, Foto Elektronik, Foto Sport und Freizeit Sport und Freizeit
Drogerie und Bad Drogerie und Bad Haus, Garten, Küche Haus, Garten, Küche Spielzeug Spielzeug
Computerspiele Computerspiele Software Software Küchengeräte Küchengeräte
DVDs - Filme DVDs - Filme Lebensmittel Lebensmittel Musik-CDs Musik-CDs
Buch, Hörbücher
Biografien und Erinnerungen
Politik

Deutschland 09

Wer bist du, fremde Schwester? Lebenswege von Frauen in Deutschland - Ost und West - Dietlind Steinhöfel

Wer bist du, fremde Schwester? Lebenswege von Frauen in Deutschland - Ost und West

Dietlind Steinhöfel

Taschenbuch


Wer bist du, fremde Schwester? Lebenswege von Frauen in Deutschland - Ost und West

Lenin kam nur bis Lüdenscheid: Meine kleine deutsche Revolution - Richard David Precht

Lenin kam nur bis Lüdenscheid: Meine kleine deutsche Revolution

Richard David Precht

Gebundene Ausgabe


Ulrike Meinhof (Suhrkamp BasisBiographien) - Sara Hakemi, Thomas Hecken

Ulrike Meinhof (Suhrkamp BasisBiographien)

Sara Hakemi, Thomas Hecken

Taschenbuch


Ich bin geblieben. Erinnerungen. - Gerhard Löwenthal

Ich bin geblieben. Erinnerungen.

Gerhard Löwenthal

Gebundene Ausgabe


Was bleibt, ist grosse Zuversicht. Erfahrungen eines Unabhängigen. Ein politisches Tagebuch - Walther Leisler Kiep

Was bleibt, ist grosse Zuversicht. Erfahrungen eines Unabhängigen. Ein politisches Tagebuch

Walther Leisler Kiep

Gebundene Ausgabe


Leisler Kiep, Walther: Was bleibt ist große Zuversicht. Erfahrungen eines Unabhängigen. Ein politisches Tagebuch. Berlin, Philo 1999. 443 Seiten mit vielen schw. -weiß Abbildungen. Pappband mit O U. Neuwertiges Exemplar.

Hannelore Kohl - Zwei Leben - Patricia Clough

Hannelore Kohl - Zwei Leben

Patricia Clough

Gebundene Ausgabe


Am 5. Juli 2001 erschütterte eine Meldung die Nation: Plötzlich und unerwartet hatte sich Hannelore Kohl in der vorangegangenen Nacht das Leben genommen.

Diese Verzweiflungstat machte uns schlagartig bewusst, dass Hannelore Kohl ein doppeltes Leben führte. Das eine war jenes, das sie in unseren Köpfen führte, geformt durch ihre Medienpräsenz, durch die ihres Gatten und durch das, was wir in ihr sehen wollten. Das andere war die wirkliche Hannelore Kohl, eine Frau, die einer ganz bestimmten Generation angehörte und die die Karten, die ihr das Leben zugeteilt hatte, so gut ausspielte, wie sie nur konnte. Wer also war die wahre Hannelore Kohl, und wie kam sie mit ihrem anderen Ich zurecht?

Für ihre Hannelore-Kohl-Biografie hat die Journalistin Patricia Clough das Leben der 1933 Geborenen intensiv recherchiert, das Familienumfeld, die wichtige und prägende Zeit vor und während des Zweiten Weltkrieges, die Nachkriegszeit. Sie stellt das Schicksal einer Frau dar, die fast immer durch eine verzerrte Perspektive wahrgenommen wurde, nämlich durch die ihres Mannes Helmut Kohl und dessen Stellung in der Öffentlichkeit. Die Autorin hat Zeitzeugen, Freunde und Mitarbeiter von Hannelore Kohl befragt. Und trotz der große Widerstände von Helmut Kohl ist es ihr gelungen, ein objektives und einfühlsames Bild dieser Frau zu zeichnen, jenseits des trivialen Abziehbildes, das von ihr noch immer in der Öffentlichkeit vorherrscht.

" Es ist bedauerlich", schreibt Patricia Clough, "dass Hannelore Kohl im Tod wie im Leben dazu gebraucht wird, Helmut Kohls Zwecken zu dienen. Der Konflikt zwischen Wahrnehmung und Wirklichkeit setzt sich fort". In diesem Konflikt hat sich Patricia Clough um ein faires und unvoreingenommenes Bild der Ereignisse bemüht. Um ein Bild, das sich nicht immer mit der Version des Altkanzlers deckt. Vielleicht erklärt das die beharrliche Weigerung der Familie Kohl, mit ihr zusammenzuarbeiten. < I>-Stephan Fingerle


Brandtmeister ( Brand(t)meister). Willy Brandt als Regierender Bürgermeister von Berlin. Im Spiegel der Karikatur in West und Ost - Siegfried Heimann

Brandtmeister ( Brand(t)meister). Willy Brandt als Regierender Bürgermeister von Berlin. Im Spiegel der Karikatur in West und Ost

Siegfried Heimann

Taschenbuch


Wir sind da!: Die Geschichte der Juden in Deutschland von 1945 bis heute - Richard C Schneider

Wir sind da!: Die Geschichte der Juden in Deutschland von 1945 bis heute

Richard C Schneider

Gebundene Ausgabe


Juden und Deutschland: Ein Thema, das immer wieder auf den Holocaust beschränkt wahrgenommen wird. Kaum jemand weiß, dass die jüdische Gemeinschaft hier zu Lande heute die drittgrößte Europas ist. Den Weg dahin zu beschreiben, produzierte R. C. Schneider einen Rundfunkbeitrag, der jetzt noch umfangreicher, mit wertvollen Beiträgen von Zeitzeugen ausgestattet, als Hörbuch vorliegt. Dabei wird nicht jüdische, sondern vielmehr deutsche Geschichte seit 1945 aus jüdischer Sicht dargestellt, verständlicherweise mit dem Hauptaugenmerk auf die Fragen: Hat Deutschland seine nazistische Vergangenheit überwinden können, ist aus dem Land der Täter eine normale Heimstatt für Juden geworden? < P> Das Ergebnis ist nicht ermutigend. Auch gleich nach dem Krieg blieb der Antisemitismus ungebrochen, altgediente Nazis konnten bald wieder unbehelligt führende Positionen in Politik, Justiz, Militär und Wirtschaft einnehmen. Gedenkveranstaltungen waren offenbar nur dazu da, Deutschlands internationales Ansehen aufzupolieren, Wiedergutmachung hieß Adenauers beschönigendes Zauberwort. Nach schockierenden Wahlerfolgen der N P D, schien mit der 68er-Revolte Wind in den Muff von tausend Jahren zu fahren. Jene Brise blies aber bald aus der antizionistischen Ecke, und nur Willy Brandts berühmter Kniefall erschien als wirklicher Hoffnungsschimmer. In der D D R (die hier, nebenbei bemerkt, wieder einmal in verkürzter Sicht als "würdiger Nachfolger des N S-Staates" und " Unrechtsregime" gehandelt wird) hatten Juden ebenfalls nicht viel zu erwarten, da ja der Antifaschismus als das Fundament dieser Gesellschaft galt, die sich somit von Regressforderungen befreit wähnte. Mit der Wiedervereinigung und deren Kanzler Kohl, dem " Elefanten im Porzellanladen der Geschichte", ging paradoxerweise der massenhafte Zuzug osteuropäischer Juden einher, die Pogrome in ihrer Heimat fürchten mussten. < P> Heute ist verbaler und militanter Rechtsradikalismus eine unübersehbare gesellschaftliche Größe in Deutschland. Angesichts brennender Synagogen und geschändeter Friedhöfe, bleibt die Kernfrage, ob " Juden in Deutschland" wieder "deutsche Juden" sein können, unbeantwortet. < I>-Jürgen Grande

Franz von Sickingen - Klaus E Wild

Franz von Sickingen

Klaus E Wild

B, Broschiert


Unvergessene Weihnachten - Band 3: Zeitzeugen-Erinnerungen aus heiteren und aus schweren Zeiten

Unvergessene Weihnachten - Band 3: Zeitzeugen-Erinnerungen aus heiteren und aus schweren Zeiten

B, Broschiert


Buch, Hörbücher, Kategorie Deutschland, Weitere Seiten:
 1      2      3      4      5      6      7      8      9      10    

Aktuelle Angebote direkt von Amazon zum Thema