Buch - Hörbücher Buch - Hörbücher
DVDs - Filme DVDs - Filme
Musik-CDs Musik-CDs
Spielzeug, Spielwaren Spielzeug
Drogerie und Bad Drogerie und Bad
Elektronik, Foto Elektronik, Foto
Software Software
Computerspiele Computerspiele
Sport und Freizeit Sport und Freizeit
Haus, Garten, Küche Haus, Garten, Küche
Titel, Thema, Artikelbezeichnung:
oderAutor, Darsteller, Hersteller:
in:
Wenn Sie nicht gleich bestellen wollen,
setzen Sie doch ein Lesezeichen (Favoriten)!
Aufholen, ohne einzuholen!: Ostdeutschlands rastloser Wettlauf 1965-2015. Ein ökonomischer Abriss - Jörg Roesler
Aufholen, ohne einzuholen!: Ostdeutschlands rastloser Wettlauf 1965-2015. Ein ökonomischer Abriss
Autor: Jörg Roesler

An Jackl packst am End vom Stiel: Geschichte und Geschichten um Alltag, Arbeit und Arbeiterbewegung in Schwabing 1890-1933 (Allitera Verlag) - Günther Gerstenberg
An Jackl packst am End vom Stiel: Geschichte und Geschichten um Alltag, Arbeit und Arbeiterbewegung in Schwabing 1890-1933 (Allitera Verlag)
Autor: Günther Gerstenberg

Deutsche Ölpolitik 1928-1938 (Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte. Beihefte, Band 7) - Titus Kockel
Deutsche Ölpolitik 1928-1938 (Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte. Beihefte, Band 7)
Autor: Titus Kockel

Deutsche Gesellschaftsgeschichte  Bd. 4: Vom Beginn des Ersten Weltkrieges bis zur Gründung der beiden deutschen Staaten 1914-1949 - Hans-Ulrich Wehler
Deutsche Gesellschaftsgeschichte Bd. 4: Vom Beginn des Ersten Weltkrieges bis zur Gründung der beiden deutschen Staaten 1914-1949
Autor: Hans-Ulrich Wehler
Mit dem vierten und vorletzten Band seiner Deutschen Gesellschaftsgeschichte nähert sich Hans-Ulrich Wehlers Großprojekt seinem Ende. Schon jetzt dürfen wir resümieren: Nicht nur gemessen an seinem Umfang ist das ein großes Werk. Vor nunmehr drei Jahrzehnten hat der Autor seine Arbeit daran mit der Maxime begonnen, dass dabei nicht eine politische Geschichte im herkömmlichen Sinne herauskommen, sondern vielmehr die Genese der Gesellschaft als Wurzelgrund, aber auch Ergebnis des politisch-historischen Geschehens nachgezeichnet werden sollte.

Die Fragen, die dem vierten, den Jahren 1914 bis 1949 gewidmeten Band aus dieser Perspektive unterlegt sind, sind die nach den Ursachen für das Scheitern der Weimarer Republik und den darauf folgenden Absturz der deutschen Kulturnation in die Barbarei des Nationalsozialismus und des Holocaust. Kennzeichnend für das " Zeitalter der Extreme" ist die Radikalisierung der politischen Ränder. Der Würgegriff des totalitär-revolutionären Kommunismus auf der einen und des im Nationalsozialismus gipfelnden radikalen Nationalismus auf der anderen Seite, so Wehlers Fazit, mussten Weimar die Luft abschnüren.

Im Anschluss daran konzentriert sich die Analyse vor allem auf die zwölfjährige N S-Diktatur. Interessant ist hier, welche Aufmerksamkeit Wehler, dem gewiss nicht nachgesagt werden kann, die vielfältigen gesellschaftlichen und politischen Verwerfungen im Vorfeld der " Machtergreifung" von 1933 in ihrer Bedeutung zu unterschätzen, der Person Adolf Hitler widmet. Ohne dessen "charismatische Herrschaft" - die freilich ein entsprechendes gesellschaftliches Bedürfnis voraussetzte - hätte es die auf nichts als Vernichtung zielende " Rassenpoltik" der Nationalsozialisten nicht gegeben. Dabei übersieht der Autor keineswegs, dass die Vernichtungspolitik der Nazis sich nicht nur in den großen Vernichtungsfabriken vollzog, sondern in nicht minderem Umfang durch die zahlreichen Erschießungskommandos hinter der Front vollstreckt wurde.

Der 50-seitige Schlussteil, der die " Folgen des zweiten verlorenen Totalen Krieges" bis zum Jahr 1949 resümiert, ist bereits Überleitung zum fünften und abschließenden Band, auf den wir bereits gespannt warten. -Andreas Vierecke


Nach Amerika: Die Geschichte der deutschen Auswanderung (Beck'sche Reihe) - Bernd Brunner
Nach Amerika: Die Geschichte der deutschen Auswanderung (Beck'sche Reihe)
Autor: Bernd Brunner

Faktor Öl: Die Mineralölwirtschaft in Deutschland 1859-1974 - Rainer Karlsch, Raymond G. Stokes
Faktor Öl: Die Mineralölwirtschaft in Deutschland 1859-1974
Autor: Rainer Karlsch, Raymond G. Stokes
Beck, München, 2003. 460 S. , Ln. U. - sehr gutes Exemplar -

Nazi-Gold: Das Geheimnis um das geraubte Gold der Deutschen Reichsbank - Ian Sayer, Douglas Botting
Nazi-Gold: Das Geheimnis um das geraubte Gold der Deutschen Reichsbank
Autor: Ian Sayer, Douglas Botting

Kaiser Friedrich der Zweite: Hauptband - Ernst H Kantorowicz
Kaiser Friedrich der Zweite: Hauptband
Autor: Ernst H Kantorowicz

Zwangsarbeit unter dem Hakenkreuz: Ausländische Zivilarbeiter, Kriegsgefangene und Häftlinge im Deutschen Reich und im besetzten Europa, 1939 - 1945 - Mark Spoerer
Zwangsarbeit unter dem Hakenkreuz: Ausländische Zivilarbeiter, Kriegsgefangene und Häftlinge im Deutschen Reich und im besetzten Europa, 1939 - 1945
Autor: Mark Spoerer
Ohne Zwangsarbeiter wäre das " Dritte Reich" schnell am Ende gewesen. Vor allem hätte es nicht sechs Jahre lang einen Angriffs- und Vernichtungskrieg führen können, der immense Kraftanstrengungen erforderte. Rüstungsindustrie, Bergbau oder Landwirtschaft - sie alle konnten nur am Laufen gehalten werden, weil das N S-Regime Zwangsarbeiter bis ans Ende ihrer Kräfte (und oft darüber hinaus) ausgebeutet hat. < P> Insgesamt wurden in Deutschland zwischen 1939 und 1945 schätzungsweise 13, 5 Millionen Ausländer zum Arbeitseinsatz gezwungen. Zum Teil hatten deutsche Anwerber sie mit falschen Versprechungen oder unter Druck ins Reich gelockt. Häufig, gerade in Polen und der Sowjetunion, griffen die Besatzer Menschen auch auf offener Straße auf und deportierten sie im Güterwagon in deutsche Arbeitslager. Die am schlimmsten misshandelte Gruppe von Zwangsarbeitern waren K Z-Häftlinge und jüdische Ghettoinsassen. Sie wurden oft gezielt einer " Vernichtung durch Arbeit" ausgesetzt und zu so harten Tätigkeiten angetrieben, dass sie in kurzer Zeit an Entkräftung, Kälte oder Krankheit starben. < P> Der Historiker Mark Spoerer liefert mit seinem Buch eine Gesamtdarstellung der Zwangsarbeit im " Dritten Reich". Detailliert beschreibt er die unterschiedlichen Gruppierungen von Zwangsarbeitern, ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen in Deutschland, das Verhältnis zwischen deutscher Bevölkerung und ausländischen Arbeitskräften sowie die ideologischen und pragmatischen Ursachen, welche die Ausbeutung von Zwangsarbeitern in der Zeit des Nationalsozialismus hatte. Besonders aktuell ist der Schlussteil des Buches, in dem der Autor die Frage nach der Verantwortung für den Zwangsarbeitereinsatz stellt und die quälende Debatte um die Entschädigung der betroffenen Menschen schildert. < P> Vorzüglich gelingt Spoerer der Balanceakt, zugleich ein Buch für Fachleute wie für andere Interessierte zu schreiben: < I> Zwangsarbeiter unter dem Hakenkreuz enthält alle relevanten Aspekte des Themas, nimmt Stellung zum aktuellen Forschungsstand und ist dabei sehr gut lesbar - nicht zuletzt durch die vielen konkreten Beispiele, welche das Schicksal der Zwangsarbeiter plastisch darstellen. < I>-Christoph Peerenboom

Bosch: Geschichte eines Weltunternehmens - Johannes Bähr, Paul Erker
Bosch: Geschichte eines Weltunternehmens
Autor: Johannes Bähr, Paul Erker

Erste Seite Eine zurück     1      2      3      4      5     Seite 6     7      8      9      10      Eine weiter 


Buch, Hörbücher

<

Politik und Geschichte

<

Deutsche Geschichte

<

Wirtschaftsgeschichte

(Seite 6)