Buch - Hörbücher Buch - Hörbücher
DVDs - Filme DVDs - Filme
Musik-CDs Musik-CDs
Spielzeug, Spielwaren Spielzeug
Drogerie und Bad Drogerie und Bad
Elektronik, Foto Elektronik, Foto
Software Software
Computerspiele Computerspiele
Sport und Freizeit Sport und Freizeit
Haus, Garten, Küche Haus, Garten, Küche
Titel, Thema, Artikelbezeichnung:
oderAutor, Darsteller, Hersteller:
in:
Wenn Sie nicht gleich bestellen wollen,
setzen Sie doch ein Lesezeichen (Favoriten)!
Euripides: Der Dichter der Leidenschaften - Martin Hose
Euripides: Der Dichter der Leidenschaften
Autor: Martin Hose

Die griechische Sprache. Eine Einführung und eine kurze Grammatik des Griechischen - Gerhard Fink
Die griechische Sprache. Eine Einführung und eine kurze Grammatik des Griechischen
Autor: Gerhard Fink

Die Kriege der griechischen Antike - Victor D Hanson
Die Kriege der griechischen Antike
Autor: Victor D Hanson
Die 1000-jährige Geschichte der Kriege der Griechen in der Antike umfasst die Ereignisse von der Gründung der griechischen Stadt-Staaten bis zu den Perserkriegen, vom Peloponnesischen Krieg des späten 5. vorchristlichen Jahrhunderts bis zum Aufstieg Alexanders des Großen und der Hellenisierung der westlichen Welt. Der Krieg bildete die Kulisse, vor der sich über Jahrhunderte die griechische und damit auch die westliche Zivilisation geformt und gefestigt haben. Viele institutionelle und politische Einrichtungen unserer Gesellschaft sind nur vor diesem Hintergrund zu verstehen.

Das griechische Satyrspiel (Texte zur Forschung) -
Das griechische Satyrspiel (Texte zur Forschung)

Die Mythologie der Griechen II (6969 674). Die Heroen- Geschichte. - Karl Kerenyi
Die Mythologie der Griechen II (6969 674). Die Heroen- Geschichte.
Autor: Karl Kerenyi
Die Geschichte der Heroen - in der - Griechischen Mythologie - von - Karl Kerenyi -

Germania - Zweisprachige Ausgabe - Tacitus
Germania - Zweisprachige Ausgabe
Autor: Tacitus

Die Mythologie der Griechen 2. Die Heroen-Geschichten: Werke in Einzelausgaben: Die Mythologie der Griechen. Teil II. Die Heroengeschichten - Karl Kerényi
Die Mythologie der Griechen 2. Die Heroen-Geschichten: Werke in Einzelausgaben: Die Mythologie der Griechen. Teil II. Die Heroengeschichten
Autor: Karl Kerényi
Die Heroengeschichten
Buch mit Leinen-Einband
" Ein jeder Heros ist, mit seinem Kult zusammen betrachtet, ein Woolfscher Orlando, und manche Gleichungen zwischen Heroen und Gottheiten müssen ebenso in der Schwebe gelassen werden wie die mythologischen Selbstidentifizierungen des jungen Joseph bei Thomas Mann. "
Im zweiten Buch seiner " Mythologie der Griechen" wirft der Religionswissenschaftler und Mythenforscher Karl Kerényi Licht auf die Heroenfiguren der griechischen Mythologie. Und entwirft dabei eine Poetik des Erzählens und Erinnerns, ein "dezidiertes Vordringen zum Inhalt", "im Zusammenleben mit den Texten, nicht der Deutung, sondern der Atmosphäre wegen. "
Lebendiges Erzählen, um die Texturen der antiken Stoffe neu zu prüfen - begeisternd und sprachmächtig.
" Das Buch ist für jeden Freund der Antike geradezu ein Geschenk. Da geht zum ersten Male seit Schwab von einem griechischen Götterbuch nicht nur Gelehrsamkeit, sondern auch Heiterkeit aus. Mit einem Worte: das Werk eines Meisters, das man künftig zur Hand haben muss, um sich immer wieder an ihm zu erfrischen. "
Erich Kästner
Aus dem Inhalt
Kadmos und Harmonia - die thebanischen Dioskuren - Danaos, Perseus, Tantalos - Pelops und Hippodameia - Salmoneus, Melanippe und Tyro - Sisyphos und Bellerophontes - Phrixos und Helle - Oidipus - die spartanischen Dioskuren und ihre Vettern - Meleagros und Atalante - Herakles - Kekrops, Erechtheus und Theseus - Iason und Medea - Orpheus und Eurydike - Tereus, Eumolpos und Kephalos - Amphiaraos - Atreus - die Heroen des trojanischen Krieges - Iphigeneia und ihre Geschwister - Telephos - Protesilaos und Laodameia - Achilleus und der Ausklang des trojanischen Krieges

Die Nikomachische Ethik. Griechisch - Deutsch - Aristoteles
Die Nikomachische Ethik. Griechisch - Deutsch
Autor: Aristoteles
Niklas Luhmann hat sich einmal mit der ihm eigenen Ironie über die regelmäßig am Ende eines Jahrhunderts auftretenden Ethikwellen mokiert. Auch am Übergang ins 21. Jahrhundert rollt wieder eine Ethikwelle über die philosophische Szene. Man mag darüber spotten. Offensichtlich besteht aber eine Erwartungshaltung der Philosophie gegenüber, Orientierungshilfe bei der Bewältigung grundlegender ethischer Fragen zu bieten. < P> Das mutmaßlich nach dem Sohn des Aristoteles, Nikomachos, dem Herausgeber dieser Ethikvorlesung, benannte Werk bietet in diesem Zusammenhang einen Ansatz, der bis heute nicht an Attraktivität eingebüßt hat. Aristoteles formuliert keinen Normenkatalog, sondern beschreibt, ausgehend vom menschlichen Streben nach dem Guten, verschiedene Lebensweisen, die es erlauben, dieses Ziel, nämlich das höchste Gut zu erreichen. Dieses liegt nach Aristoteles im tugendhaften Leben. So entwirft auch die Aristotelische Ethik letztlich erstrebenswerte Idealvorstellungen. Ihre Verbindlichkeit ergibt sich aus der Angemessenheit der Tugenden an das Wesen des Menschen. Dem Menschen ist es nämlich gemäß, im Normalfall seines Verhaltens stets die Mitte zu halten zwischen den Extremen. Ferner ist es ihm gemäß, sich in seinen Handlungen von Verstand und Einsicht und nicht von Emotionen leiten zu lassen. < P> Die Aristotelische Methode, den alltäglichen Umgang mit ethischen Grundbegriffen zu reflektieren und dabei ihrer Vielfalt Rechnung zu tragen, bildet, wie die Debatte um den Kommunitarismus gezeigt hat, weiterhin eine theoretische Alternative zu Versuchen, im Anschluss an Kant ein universal gültiges, formales Moralprinzip auszuweisen und zu begründen. < I>-Jens Kertscher

Pflanzenbilder auf griechischen Münzen - Hellmut Baumann
Pflanzenbilder auf griechischen Münzen
Autor: Hellmut Baumann
Hirmer, München, 2000. 79 S. mit zahlr. Abb. , Leinen mit Umschlag. Quart ( Stempel auf Vorsatz)

Erste Seite Eine zurück     1      2     Seite 3     4      5      6      7      8      9      10      Eine weiter 


Buch, Hörbücher

<

Fachbücher

<

Geschichtswissenschaft

<

Staatenwelt

<

Europa

<

Balkan

<

Griechenland

(Seite 3)