Bücher Bücher Elektronik, Foto Elektronik, Foto Sport und Freizeit Sport und Freizeit
Drogerie und Bad Drogerie und Bad Haus, Garten, Küche Haus, Garten, Küche Spielzeug Spielzeug
Computerspiele Computerspiele Software Software Küchengeräte Küchengeräte
DVDs - Filme DVDs - Filme Lebensmittel Lebensmittel Musik-CDs Musik-CDs
Buch, Hörbücher
Religion und Esoterik
Judentum
Geschichte

Juden in der NS-Zeit

Seite 10
Das Dritte Reich und die Juden, Bd.1, Die Jahre der Verfolgung 1933-1939 - Saul Friedländer

Das Dritte Reich und die Juden, Bd.1, Die Jahre der Verfolgung 1933-1939

Saul Friedländer

Gebundene Ausgabe


Das Dritte Reich ist nicht als Funktion allein der Person Hitlers, sondern vielmehr als Sozialpathologie einer Sekte beschreibbar, deren Nährboden der moderne Antisemitismus des 19. Jahrhunderts war, meint Saul Friedländer. Ungewöhnlich ist allerdings, wie diese Sekte namens NSDAP zu einer modernen Partei wurde und sogar nach der Machtergreifung den ursprünglichen Fanatismus ("Erlösungsantisemitismus") beibehielt. Die Nazis befanden sich dabei stets im Zwiespalt zwischen reinem Judenhass und der Notwendigkeit taktischer Zurückhaltung gegenüber dem Ausland und der eigenen "arischen" Bevölkerung. Bis Kriegsbeginn 1939 war die spätere "Endlösung" offenbar keineswegs eine ausgemachte Sache, vielmehr standen Ausgrenzung, Entrechtung, Entzug der wirtschaftlichen Grundlage und Druck zur Emigration zunächst im Vordergrund.

Die Bevölkerung, inklusive Kirchen und wissenschaftlicher Elite, akzeptierte dabei in der Mehrheit einfach die vom Regime unternommenen Schritte gegen die Juden und sah weg, wenn's brenzlig wurde. Dabei begrüßte sie durchaus die erstaunlichen Ausflüsse bürokratischer Korrektheit, wie z.B. die Nürnberger Gesetze, als Beitrag zur Rechtssicherheit und zur Konsolidierung der Beziehungen zwischen "Ariern" und Juden.

Hoch interessant ist dabei das Verhalten der meisten Opfer, die, sonst an herkömmliche antijüdische Ausschreitungen gewöhnt, die Radikalität der neuen Machthaber offenbar nicht begreifen konnten und wollten. Es gab Unverständnis bei vielen Juden, die selber deutsch bis auf die Knochen waren und im vorangegangenen Weltkrieg ihren Blutzoll fürs Vaterland entrichtet hatten. Die Zionisten sahen hingegen in der NS-Politik auch Vorteile für die eigene Sache.

Friedländers Verdienst ist eine historische Darstellung des Prä-Holocaust, in der die Täter sowie die sie umgebende Gesellschaft und die Welt der Opfer in einem einzigen Rahmen stehen. Äußerst lesenswert und zu weiterer Lektüre anregend. -Jürgen Grande


Auschwitz - Bernd Naumann, Hannah Arendt

Auschwitz

Bernd Naumann, Hannah Arendt

Taschenbuch


Glanz und Elend jüdischer Geschichte: Epochen. Gestalten. Ereignisse - Hans-Jürgen van der Minde

Glanz und Elend jüdischer Geschichte: Epochen. Gestalten. Ereignisse

Hans-Jürgen van der Minde

B, Broschiert


Goebbels und die Juden. - Christian T. Barth

Goebbels und die Juden.

Christian T. Barth

Taschenbuch


Erzähl dein Leben!: Meine Wege zur Dialogarbeit und politischen Verständigung - Dan Bar-On

Erzähl dein Leben!: Meine Wege zur Dialogarbeit und politischen Verständigung

Dan Bar-On

Taschenbuch


Erzähl dein Leben! Eine einfache Aufforderung, aber ein wichtiger Schritt hin zur Verständigung. In vielen Konflikten hat der israelische Psychologe Dan Bar-On Menschen dazu ermutigt, das Schweigen zu brechen, und Konfliktparteien in einen Dialog gebracht. Die von ihm seit fast drei Jahrzehnten initiierten Gespräche zwischen Juden und Deutschen, Israelis und Palästinensern sind hierfür beispielgebend.Von seinem Leben und seiner Arbeit als unkonventioneller Wissenschaftler erzählt Dan Bar-On nun erstmals selbst. In einem spannenden Wechselspiel zwischen Bericht und Analyse gelingt es ihm, sein wissenschaftliches Lebenswerk als einen permanenten Lernprozess vorzustellen. Seine persönliche Geschichte als Kind von Holocaust-Überlebenden und die Entwicklung vom begeisterten Israeli zum kritischen Mahner für Frieden und Verständigung im Nahen Osten verknüpft er eindrucksvoll mit den Motiven, Zielen und Erfahrungen seiner akademischen Arbeit und wirft dabei einen selbstkritischen Blick auf erfolgreiche und gescheiterte Dialog-Projekte.Seine zahlreichen Interviews und Detailbeobachtungen vermitteln anschauliche Einblicke in den mühsamen Weg von Verständigungsprozessen. Nur wenn wir genau hinhören, was jeden Einzelnen und die Gesellschaft prägt, so die Erkenntnis von Dan Bar-On, entstehen Fundamente für ein menschliches und friedvolles Miteinander.

Scherwitz: Der jüdische SS-Offizier - Anita Kugler

Scherwitz: Der jüdische SS-Offizier

Anita Kugler

Gebundene Ausgabe


Dem Schicksal entgegen: Die bemerkenswerte Geschichte eines Juden, der im Nazi-Europa überlebte - Henry H. Gleisner

Dem Schicksal entgegen: Die bemerkenswerte Geschichte eines Juden, der im Nazi-Europa überlebte

Henry H. Gleisner

Gebundene Ausgabe


Die deutschen Juden 1914 - 1945 - Moshe Zimmermann

Die deutschen Juden 1914 - 1945

Moshe Zimmermann

Taschenbuch


Vergessene Rekorde: Jüdische Athletinnen vor und nach 1933

Vergessene Rekorde: Jüdische Athletinnen vor und nach 1933

B, Broschiert


Buch, Hörbücher, Kategorie Juden in der NS-Zeit
Weitere Seiten:
 1      2      3      4      5      6      7      8      9      10