Musik-CDs

Pop

Allgemein




Gold (35th Anniversary Edition) - Carpenters
Musik-CD:Gold (35th Anniversary Edition)
 Carpenters, Ausgabe vom 17. August 2004, Audio CD, Verkaufsrang 3651
 
G O L D 35 T H A N N I V E R S A R Y E D I T I O N

Elvis 30 No.1 Hits - Elvis Presley
Musik-CD:Elvis 30 No.1 Hits
 Elvis Presley, Ausgabe vom 23. September 2002, Audio CD, Verkaufsrang 326
 
Elvis Aaron Presley, geboren am 08. Januar 1935 in Tupelo/ Mississippi, gestorben am 16. August 1977 in Memphis/ Tennessee. Dazwischen ein Leben voller Musik, voller Songs, voller Filme, voller Skandale, voller unzähliger Nummer-eins-Hits. Ein kurzes, heftiges und auch unglückliches Leben, das Elvis zum " The King" machte. Selbst 25 Jahre nach seinem Tod ist die Erinnerung an ihn ungebrochen. Noch nie pilgerten so viele junge Menschen an seinem Todestag nach Graceland zu seinem Grab. Elvis - ein Mythos, der wohl nie an Anziehungskraft verlieren wird, eine Stimme, die auch heute ihre Ausstrahlung noch nicht verloren hat.
Wer das nicht glaubt, der muss sich nur einmal die vorliegende neue Koppelung von < I>30 Top Hits anhören. Sämtliche Nummer-eins-Hits der amerikanischen und britischen Charts sind da vertreten, angefangen bei seinem ersten Millionenseller " Heartbreak Hotel" 1956 bis zu seinem posthumen Nummer-eins-Hits " A Little Less Conversation" im Jahr 2002. Im Original kam das Lied 1968 heraus, Elvis hatte es zusammen mit den Jordanaires für seinen Musikfilm < I> Live A Little, Love A Little aufgenommen. Bezeichnend für das Phänomen Elvis Presley, dass gerade dieses Lied, das bei Erscheinen nicht mal besonders erfolgreich war, ihn heute wieder zum internationalen Superstar macht. Fazit: Der Zauber von Elvis wirkt noch immer. Und das völlig zu Recht. Die C D ist eine Bereicherung für jede Sammlung. Elvis forever! < I>-Julia Edenhofer

The Story So Far - The Very Best of Rod Stewart - Rod Stewart
Musik-CD:The Story So Far - The Very Best of Rod Stewart
 Rod Stewart, Ausgabe vom 12. November 2001, Audio CD, Verkaufsrang 1749
 
T H E S T O R Y S O F A R-T H E V E R Y B E S T
Eine Legende der britischen Rockmusik, jedermanns Lieblings-Pseudo-Schotte, Rod Stewart, hat genügend erstklassige Hits auf Lager, um dieses Doppelalbum < I> The Story So Far zu füllen. Es gibt keine chronologische Reihenfolge, was wahrscheinlich gut ist, da seine Glanzleistungen in den 70er-Jahren ganz eindeutig seine nachfolgenden Leistungen in den Schatten stellen würden. Denn hier gibt es zwar Gutes, aber nichts, was den Vergleich mit " Maggie May", " You Wear It Well" oder dem swaggering Blues-Rocker " Hot Legs" aushält.
Das Album ist in zwei klar getrennte Bereiche aufgeteilt: " A Night Out", zu dem wie viele vielleicht schon erraten werden, schnelle Stücke wie " This Old Heart" und " Ooh La La" gehören. Bei " A Night In" zeigt er hingegen die sanftere Seite des Balladensängers Rod. Diese fängt an mit der wohl bekanntesten Hymne " Sailing" und fährt dann fort mit Klassikern wie " I Don't Want To Talk About It", " The Killing Of Georgie" und " Have I Told You Lately". Von Rod Stewart gab es bereits sehr viele Arten von Zusammenstellungen vor < I> The Story So Far. Aber da es sich bei vielen entweder um Singles handelt, bei denen natürlich eine Menge fehlt, oder um Box Sets mit allzu viel Füllmaterial, ist dies bisher die vollständigste, aber dennoch kompakteste Präsentation von Greatest Hits. < I>-David Trueman

Platinum Collection - Genesis
CD:Platinum Collection
 Genesis, Audio CD, Verkaufsrang 1890
 
Product Description
The Platinum Collection

Hits Pur-20 Jahre Eine Band - Pur
Musik-CD:Hits Pur-20 Jahre Eine Band
 Pur, Ausgabe vom 21. August 2001, Audio CD, Verkaufsrang 972
 
Hits Pur - 20 Jahre eine Band
20 Jahre ist es nun her, dass sich fünf junge Männer aus Bietigheim-Bissingen mit Leib und Seele dem Deutschrock in seiner pursten Form verschrieben haben. Und da sich Hartmut Engler und seine Begleitcombo in den letzten zwei Dekaden zu echten Chartstürmern gemausert haben, gibts zum 20-jährigen der Band, < I> Hits Pur - 20 Jahre eine Band, einen Best-Of-Sampler mit all den Hits des Fünfers. Es geht auf eine große Reise ins " Abenteuerland" der schwäbischen Schmachtfreunde. Ob der Eintritt wirklich den Verstand kostet? Das hängt wohl sehr stark von der musikalischen Orientierung des Hörers ab. Den Weg in die Herzen ihrer Anhänger haben die Pop-Rock-Puristen definitiv gefunden und darum geht es ja schließlich im Musik-Biz. Da verzeiht man auch gern mal die etwas eigenwillige Frage, wo denn all die Indianer hin sind. Die sanfte Schmalznummer " Ich lieb dich" - inklusive einer dicken Portion des berühmt-berüchtigten Engler-Pathos' - eignet sich beispielsweise perfekt für eine Extrarunde Paarlauf im nächsten Tanzlokal. Gewürzt wird der fröhliche Reigen altbekannter Melodiebögen mit der ein oder anderen Liveversion. So gibt es einen ordentlichen Schuss der unvergleichlichen Konzertatmosphäre der Schwabenmucker bei Klassikern wie " Drachen sollen fliegen" oder dem großartigen Gassenfeger " Hab mich wieder mal an dir betrunken". < I> Hits Pur - 20 Jahre eine Band enthält alles was das Herz des Pur-Fans zum Beben bringt, graue Haare hin oder her. < I>-Michael Dannhauer

The Very Best Of Prince - Prince
Musik-CD:The Very Best Of Prince
 Prince, Ausgabe vom 30. Juli 2001, Audio CD, Verkaufsrang 3536
 
B E S T O F, T H E V E R Y
The Artist Formerly Known As Prince, Slave, The Symbol - er hat seinen Künstlernamen gewechselt wie (hoffentlich!) seine Unterhosen. Inzwischen heißt er wieder einfach nur Prince - ein Zeichen von Reife, das offensichtlich auch mit einer Best-Of-Compilation gefeiert werden will. Kein leichtes Unterfangen, angesichts eines Gesamtwerkes, das unzählige kommerzielle wie auch kommerziell gefloppte musikalische Perlen offeriert. Hier ging die Auswahl ganz klar zu Gunsten des Massengeschmacks. 75 Minuten Hits, Hits, Hits - eine Werkschau der 80er- und 90er-Jahre, die ihresgleichen sucht. < I> The Very Best Of Prince versorgt uns ergo von " When Doves Cry" über " Sign ' O' The Times" bis " Gett Off" Track für Track mit dem radiotauglichen Material des Meisters, das die Massen in den 80er- und 90er-Jahren in den Bann gezogen hat, sei es solo, mit der legendären Revolution-Band oder der New Power Generation, der wohl talentiertesten Gruppe, die Prince jemals zusammenstellte. Und einmal mehr wird deutlich, in welcher stilistischen Bandbreite der Musiker tätig war: Monoton poppige Melodien ("1999") oder rührende Herzstücke à la " Purple Rain", funky Beats, hier eine kleine Rapeinlage, da ein paar zuckersüße Glockenspiele - unter der oft rosa-plüschigen Decke versteckt sich ein Sammelsurium an Einflüssen verschiedenster Art, die kaum einer so meisterlich zum " Popsong" stilisieren konnte wie der Prince aus Minneapolis. Für Einsteiger und Fans: Diese < I> Very Best Of ist ihr Geld wert. < I>-Nina Hortig

All the Best - Tina Turner
Musik-CD:All the Best
 Tina Turner, Ausgabe vom 29. Oktober 2004, Audio CD, Verkaufsrang 3109
 
A L L T H E B E S T
Wer Tina Turner volle Power hören möchte, sollte in diesen Doppel-Sampler < I> All The Best am besten gleich mit " Addicted To Love", C D 1, Track 16 einsteigen. Die 1988 entstandene Live-Version von Robert Palmers Klassiker kommt aus Tinas Kehle wie vollmundiges Soulfood. Unter den insgesamt 33 Songs, die diese zwei C Ds zur Lebenswerk-Retrospektive machen, sind auch drei ganz neue und allesamt aus der Softpop-Abteilung: die erfolgreiche Single " Open Arms", das R? n? B-Stück " Complicated Disaster" und das romantische Liebeslied " Something Special", von Trevor Horn mit Streicherarrangements verziert.
Ansonsten fehlen weder der Knaller " Nutbush City Limits" (noch mit Ex-Mann Ike) noch " I Can´t Stand The Rain" oder " Private Dancer" aus dem gleichnamigen Album, mit dem ihr 1984 das sensationelle Solocomeback gelang. Neben den großen Hits aus den 90-er Jahren wie dem James-Bond-Song " Goldeneye", " I Don´t Wanna Fight" und " When The Heartache Is Over" aus dem letzten Studioalbum < I> Twenty Four Seven 1999, hat man natürlich auch nicht auf die Duette mit der Sängerprominenz verzichtet - David Bowie auf " Tonight", Bryan Adams auf " It´s Only Love" und Eros Ramazzotti auf " Cose Della Vita". Aber auch eine kleine Rarität mit " Great Spirits" aus dem Walt-Disney-Film " Bruder Bär". . . Doch bei einem so umfangreichen Oeuvre, wie es die Amerikanerin seit Mitte der 50-er eingespielt hat, wird der eine oder andere Fan zwangsläufig seinen Lieblingssong vermissen. Und vielleicht eine etwas chronologischere Zusammenstellung der bunt durcheinander gewürfelten Titel. < I>- Ingeborg Schober

Greatest Hits - Bruce Springsteen
CD:Greatest Hits
 Bruce Springsteen, Audio CD, Verkaufsrang 1077
 
Product Description
gut erhalten

Brothers in Arms - Dire Straits
Musik-CD:Brothers in Arms
 Dire Straits, Ausgabe vom 14. Mai 1985, Audio CD, Verkaufsrang 767
 
B R O T H E R S I N A R M S
Mit Mark Knopflers intelligenten Songs, seinem rauhen Gesang und seinem feingesponnenen Gitarrenspiel räumten Dire Straits die anfängliche Skepsis beiseite, die ihnen, mit ihrem Widerstand gegen den New Wave der 70er und ihrem Beharren auf gewachsenen Traditionen, entgegengebracht wurde. Auf diesem Album aus dem Jahre 1985 entwickelt die Band einen weitaus epischeren Stil, als ihn die kompakten Shuffles und Balladen aufwiesen, die jenes zusammengestoppelte Quartett in früheren Zeiten ablieferte. Ein Umstand, der wohl damit zu tun hatte, daß das Medium " C D" ihren Ambitionen mehr Raum bot. < I> Brothers in Arms war eines der ersten Alben, das sich die längere Spielzeit der C D zunutze machte, es erschien ursprünglich in zwei unterschiedlichen Fassungen, einer C D/ Kassettenversion und einer gekürzten L P-Ausgabe. Eine von der C D-Industrie gesponserte Welttournee machte die Band zum Aushängeschild des digitalen Zeitalters. Die Kritiker, die der Band einst wohlgesonnen waren, mokierten sich zwar über diese Marketingkampagne, aber < I> Brothers in Arms wurde zu ihrem bekanntesten Album, hauptsächlich wegen des M T V-Dauerbrenners " Money for Nothing" und des luftigen Rock-Shuffle " Walk of Life", aber auch aufgrund des wehmütigen " So Far Away" und der inhaltsschweren Stories in " Ride Across the River" und dem Titelsong. < I>-Sam Sutherland

Best of/Deutsche Edition - David Bowie
CD:Best of/Deutsche Edition
 David Bowie, Audio CD, Verkaufsrang 10287
 
Product Description
B E S T O F/ D E U T S C H E E D I T I O N

Seite 1 Eine zurück  Eine weiter