Buch - Hörbücher Buch - Hörbücher
DVDs - Filme DVDs - Filme
Musik-CDs Musik-CDs
Spielzeug, Spielwaren Spielzeug
Drogerie und Bad Drogerie und Bad
Elektronik, Foto Elektronik, Foto
Software Software
Computerspiele Computerspiele
Sport und Freizeit Sport und Freizeit
Haus, Garten, Küche Haus, Garten, Küche
Titel, Thema, Artikelbezeichnung:
oderAutor, Darsteller, Hersteller:
in:
Wenn Sie nicht gleich bestellen wollen,
setzen Sie doch ein Lesezeichen (Favoriten)!
Die Rache des Falken - Werner Sonne, Mort Ehudin
Die Rache des Falken
Autor: Werner Sonne, Mort Ehudin

Du sollst nicht begehren - Batya Gur
Du sollst nicht begehren
Autor: Batya Gur
I S B N: 3442449359, Thriller, broschiert, Goldmann, 1999, 505 Seiten, Kanten etwas bestossen, innen guter Zustand, Papier altersbedingt etwas nachgedunkelt, 365 g

Das Lied der Könige. Roman - Batya Gur
Das Lied der Könige. Roman
Autor: Batya Gur
Mit < I> Das Lieder der Könige hat die israelische Autorin Batya Gur einen neuen und spannenden Kriminalroman geschrieben. Wie schon in ihrem Buch Du sollst nicht begehren nimmt sie sich eine scheinbar heile Welt vor. Erst beschäftigte sie sich mit einem Kibbuz, in ihrem neuen Roman schildert sie die Umstände in einer berühmten Künstlerfamilie. Das Oberhaupt dieses weltweit gefeierten Musikerclans wird ermordet aufgefunden. Der Lieblingssohn, ein Stargeiger, stirbt kurze Zeit später. < P> Seine Schwester findet ihn mit durchschnittener Kehle. Die Mordwaffe war eine Cellosaite. Aus der Wohnung des Vaters fehlt ein wertvolles Gemälde, und dieser Umstand führt die Polizei zunächst auf die falsche Fährte. Über diese Geschichte eines Doppelmordes hat die Autorin noch eine zweite Geschichte gelegt, nämlich die rührende Romanze des ermittelnden Kripobeamten mit der Schwester des Stargeigers. Sie spielt pikanterweise Cello, was im Hinblick auf die Mordwaffe nicht ohne Bedeutung ist. < P> Der Kripobeamte findet im Luftschutzkeller des Hauses ein Baby, ausgesetzt von einer jungen Frau, die später ermittelt wird. Über die Kinder finden der Beamte und die Cellistin zusammen. Der gesamte Roman ist sehr gut recherchiert und zwar nicht nur die Praktiken bei der Aufklärung solcher Verbrechen. Gur läßt mit soziologischem Verstand die wechselseitigen Animositäten und Konkurrenzgefühle unter den ermittelnden Beamten vor dem geistigen Auge ihrer Leserschaft auftauchen. Diese vielen Details sind es, die diesen Kriminalroman so glaubwürdig machen. < P> Batya Gur baut die Szenen der Besprechungen liebevoll auf, um langsam den Schleier des Geheimnisses um den mysteriösen Mordfall zu lüften. Das Gemälde ist nicht so interesssant, es geht im Kern um alte Handschriften und Noten. Originale, die keinem außer dem Mörder bekannt sind. Es geht auch um Neid unter den Familienmitgliedern. Daß sich der Mörder am Ende selbst richtet, ist dabei unwesentlich. < P> Erneut ein großartiger Wurf der israelischen Erfolgsschriftstellerin. < I>-Corinna S. Heyn

Lokalausgabe - Shulamit Lapid
Lokalausgabe
Autor: Shulamit Lapid

Denn am Sabbat sollst du ruhen - Batya Gur
Denn am Sabbat sollst du ruhen
Autor: Batya Gur

Goldstück - Shulamit Lapid
Goldstück
Autor: Shulamit Lapid
Warum musste ihre Mutter auch unbedingt Karpfen in der Badewanne halten? Nie hätte sie sich sonst gleich drei Rippen gebrochen, bei dem Versuch eines der glitschigen Tiere aus der Wanne zu fischen. Die vielbeschäftigte Lokalreporterin Lisi Baldichi hat jetzt jeden Mittag eine Pflicht - einen Besuch im Sanatorium.

Während eines solchen öden Nachmittags bei ihrer Mutter, wird die hilfsbereite Pflegerin Judy ermordet. Und dann ist plötzlich die 93-jährige Schiffra tot. Wurde auch sie Opfer des Mörders? Und wo sind die Fotos aus ihren Alben, die sie wenige Tage zuvor Judy gezeigt hat? Hartnäckig verfolgt Lisi Baldichi sämtliche Spuren, denn der ermittelnde Kommissar ist, wie schon in den anderen Krimis der israelischen Autorin Shulamit Lapid, ihr Schwager Benzi. Gerne nutzt sie ihren familiären Vorteil, Informationen aus erster Hand zu erhalten. So ist der neue Fall für Lisi, die Frau mit den großen Füßen und dem geringen Humor, ein Heimspiel, auch wenn des Rätsels Lösung weit in der Vergangenheit liegt.

Shulamit Lapid hat für ihren Erstling mit der Reporterin Lisi Baldichi Lokalausgabe, 1995 den Deutschen Krimipreis erhalten. Ganz so schnodderig ist ihr Tonfall im dritten Baldichi-Roman nicht geblieben, doch neben dem gut beschriebenen Alltag im gegenwärtigen Be'er Scheva, reicht die Geschichte bis in die Zeit des ersten Weltkriegs zurück, als es den Staat Israel als solchen noch nicht gab und ihre historischen Recherchen, die sie en passant einfließen lässt, bieten einen interessanten Hintergrund zur gegenwärtigen Situation in Israel. < I>-Manuela Haselberger


Das Grab der Königin - H.B. Moore
Das Grab der Königin
Autor: H.B. Moore

Am Anfang war das Wort - Batya Gur
Am Anfang war das Wort
Autor: Batya Gur

Der tote Bräutigam - Shulamit Lapid
Der tote Bräutigam
Autor: Shulamit Lapid

Denn am Sabbat sollst du ruhen, Geschenkausgabe - Batya Gur
Denn am Sabbat sollst du ruhen, Geschenkausgabe
Autor: Batya Gur

Seite 1 Eine zurück 12 3 4 5 6  Eine weiter 

Buch, Hörbücher

<

Krimis und Thriller

<

Israel