Buch - Hörbücher Buch - Hörbücher
DVDs - Filme DVDs - Filme
Musik-CDs Musik-CDs
Spielzeug, Spielwaren Spielzeug
Drogerie und Bad Drogerie und Bad
Elektronik, Foto Elektronik, Foto
Software Software
Computerspiele Computerspiele
Sport und Freizeit Sport und Freizeit
Haus, Garten, Küche Haus, Garten, Küche
Titel, Thema, Artikelbezeichnung:
oderAutor, Darsteller, Hersteller:
in:
Wenn Sie nicht gleich bestellen wollen,
setzen Sie doch ein Lesezeichen (Favoriten)!
Pädagogische Psychologie: Lernen, Motivation und Umgang mit Auffälligkeiten - Beate Schuster
Pädagogische Psychologie: Lernen, Motivation und Umgang mit Auffälligkeiten
Autor: Beate Schuster

Psychologie für Lehramtsstudierende (Basiswissen Psychologie) - Margarete Imhof
Psychologie für Lehramtsstudierende (Basiswissen Psychologie)
Autor: Margarete Imhof

Psychologie der Werte: Von Achtsamkeit bis Zivilcourage - Basiswissen aus Psychologie und Philosophie -
Psychologie der Werte: Von Achtsamkeit bis Zivilcourage - Basiswissen aus Psychologie und Philosophie

Pädagogische Psychologie (Pearson Studium - Psychologie) - Anita Woolfolk, Ute Schönpflug
Pädagogische Psychologie (Pearson Studium - Psychologie)
Autor: Anita Woolfolk, Ute Schönpflug
Gebundenes Buch
Dieses weltweit verbreitete Standardwerk behandelt einen reichhaltigen Themenkatalog der Pädagogischen Psychologie. Die Autorin Anita Woolfolk ist Vorsitzende der Abteilung Educational Psychology der American Psychology Association.
Dieses Lehrbuch richtet sich an alle, die sich mit Erziehung, Bildung und Lernen beschäftigen: von der Erzieherin im Kindergarten bis zum Volkshochschuldozenten und Dozenten in Sonderschulungen für körperbehinderte Erwachsene, aber vor allem an Studenten der Pädagogik und der Psychologie. Der Text ist so geschrieben, dass zu seinem Verständnis kein fortgeschrittenes Studium der Pädagogik oder Psychologie notwendig ist. Alle Themen, die ein Lehrender über das Lernverhalten von Schülern und die praktische Umsetzung im Unterricht wissen muss, werden leicht verständlich und didaktisch hervorragend aufbereitet eingeführt.
Hauptanliegen des - komplett auf die Verhältnisse im deutschsprachigen Raum angepassten - Buches ist es, die Erkenntnisse aus der Forschung für die Lösung von Alltagsproblemen des Unterrichtens zu nutzen. Dafür wurden zahlreiche Beispiele, Unterrichtsausschnitte, Fallstudien und Richtlinien zusammengetragen. Für die 12. Auflage wurde das Werk vollständig überarbeitet und um wichtige Studien ergänzt, z. B. im Bereich Neurowissenschaften, zum Einsatz von Technologie in Unterricht und Alltag von Lehrern und Lernern oder zur ethnischen, rassischen und religiösen Vielfalt in der Zusammensetzung von Klassen. Hinzu kommt ein ganz neues Kapitel u. a. zu multimedialem Lernen und zur Analyse des lebenslangen Lernens. Neuerungen in der Bildungspolitik in Deutschland und deren Umsetzung in den Schulen und Lehrplänen und die Einbettung der deutschen Verhältnisse in die europäischen Rahmenbedingungen werden ebenfalls dargestellt.
E X T R A S O N L I N E U N T E R W W W. P E A R S O N-S T U D I U M. D E:
Für Dozenten: Power Point-Foliensatz für den Einsatz in der Lehre
Für Studenten und Dozenten:. . .

Marte Meo im Überblick - Christian Hawellek
Marte Meo im Überblick
Autor: Christian Hawellek
Das Buch gibt einen kompakten und leicht verständlichen Überblick über die Grundlagen und das Vorgehen der beobachtungsgeleiteten Marte Meo Beratungsmethode. In einem zweiten Teil finden sich zahlreiche Arbeitsmaterialien, die sich in der praktischen Anwendung von Marte Meo bewährt haben. Theoretisch interessierte Leser Innen finden eine Fülle von Verweisen auf ergänzende und weiterführende Literatur.

Psychotherapie chronischer Depression: Praxisleitfaden CBASP (Therapeutische Praxis) - Jan Philipp Klein, Martina Belz
Psychotherapie chronischer Depression: Praxisleitfaden CBASP (Therapeutische Praxis)
Autor: Jan Philipp Klein, Martina Belz
Praxisleitfaden C B A S P
Broschiertes Buch
Patienten mit chronischer Depression haben häufig bei der Bewältigung von interpersonellen Situationen Schwierigkeiten. Das Cognitive Behavioural Analysis System of Psychotherapy ( C B A S P) von James Mc Cullough hilft ihnen, diese Schwierigkeiten zu überwinden. Beim Vorgehen nach dem C B A S P-Ansatz lässt sich der Therapeut persönlich und ganz individuell auf seinen Patienten ein, um mit ihm zusammen interpersonelle Fertigkeiten zu trainieren. Dieses Buch vermittelt praxisnah die dazu notwendige therapeutische Vorgehensweise.
Basierend auf einer Beschreibung des Störungsbildes erläutern die Autoren Schritt für Schritt alle Techniken des C B A S P und die therapeutische Haltung im Umgang mit chronisch depressiven Patienten. Der Ablauf der Therapie, beginnend mit der Vermittlung des Krankheitsmodells, der Fallkonzeptualisierung und dem Training interpersoneller Fertigkeiten bis hin zur Rückfallprohylaxe, wird praxisorientiert erläutert. Vorgestellt werden zudem aktuelle Entwicklungen des Ansatzes, wie z. B. der Umgang mit komorbiden psychischen Störungen und die Anwendung des C B A S P in der Gruppe oder im stationären Setting. Anhand zahlreicher Fallbeispiele wird außerdem der Umgang mit schwierigen Therapiesituationen vermittelt. Die dem Buch beigefügte C D-R O M enthält Materialien für den gesamten Therapieprozess einschließlich der Diagnostik. Es finden sich dort die im C B A S P notwendigen Patientenarbeitsblätter und Kurzzusammenfassungen aller im C B A S P verwandten Techniken.

Cyberpsychologie: Leben im Netz: Wie das Internet uns verändert - Catarina Katzer
Cyberpsychologie: Leben im Netz: Wie das Internet uns verändert
Autor: Catarina Katzer

Sucht im Familiensystem - Wege aus der Co-Abhängigkeit - Antje Dyck
Sucht im Familiensystem - Wege aus der Co-Abhängigkeit
Autor: Antje Dyck
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Psychologie, Note: 2, Philipps-Universität Marburg ( Erziehungswissenschaft ), Veranstaltung: Seminar: Sucht - vom binge-drinking bis zum Medikamentenmissbrauch im Alter , Sprache: Deutsch, Abstract: [ Aus Einleitung] Allgemeines Unverständnis vermag nicht selten die Situation, wie sie sich in einer Familie mit suchtmittelabhängigem Mitglied präsentiert, hervorzurufen. So steht hier oft die Frage im Vordergrund, warum die betroffene Familie denn nicht aktiv etwas an ihrer Situation zu ändern versucht, sei es durch die Inanspruchnahme therapeutischer Maßnahmen oder auch, gewissermaßen als letzte Konsequenz, durch eine Trennung vom suchtmittelabhängigen Partner. Diese Abhängigkeitsproblematik betreffend ist der Fokus oft ausschließlich auf den Suchtkranken und dessen offensichtliches Verschulden, durch seinen Suchtmittelkonsum die gesamte Familie in Mitleidenschaft zu ziehen, gerichtet. Diese tut dabei ihr Möglichstes, um das innerfamiliär bestehende Suchtproblem nach außen hin so gut wie eben möglich zu vertuschen, indem sie z. B. vermehrt Verantwortung für das betroffene Mitglied übernimmt und auf diese Weise ein möglichst 'normales' Funktionieren der Familie weiterhin zu gewährleisten versucht. Umso unverständlicher mag es angesichts der daraus resultierenden Belastung für jedes einzelne Familienmitglied erscheinen, dass dieser Zustand trotzdem nicht selten über einen langen Zeitraum, oft mehrere Jahre, so aufrechterhalten wird. Da der Mensch ein Wesen ist, das mit seiner (sozialen) Umwelt interagiert und hier eine wechselseitige Beeinflussung stattfindet, erfolgt die Herausbildung bestimmter Verhaltensweisen auch immer in und durch die Interaktion mit dem jeweiligen (sozialen) Umfeld. Auch in Hinblick auf die Entwicklung einer Suchtmittelabhängigkeit muss der Faktor des sozialen Kontextes dementsprechend eine elementare Rolle spielen und somit auch unbedingt bei Überlegungen über mögliche. . .

Seite 1 Eine zurück    Seite 1     2      3      4      5      6      7      8      9      10      Eine weiter 


Buch, Hörbücher

<

Fachbücher

<

Pädagogik

<

Psychologie