Buch - Hörbücher Buch - Hörbücher
DVDs - Filme DVDs - Filme
Musik-CDs Musik-CDs
Spielzeug, Spielwaren Spielzeug
Drogerie und Bad Drogerie und Bad
Elektronik, Foto Elektronik, Foto
Software Software
Computerspiele Computerspiele
Sport und Freizeit Sport und Freizeit
Haus, Garten, Küche Haus, Garten, Küche
Titel, Thema, Artikelbezeichnung:
oderAutor, Darsteller, Hersteller:
in:
Wenn Sie nicht gleich bestellen wollen,
setzen Sie doch ein Lesezeichen (Favoriten)!
Die Intrige: Theorie und Praxis der Hinterlist - Peter von Matt
Die Intrige: Theorie und Praxis der Hinterlist
Autor: Peter von Matt

Deutschjüdische Glückskinder: Eine Weltgeschichte meiner Familie - Michael Wolffsohn
Deutschjüdische Glückskinder: Eine Weltgeschichte meiner Familie
Autor: Michael Wolffsohn

Der letzte Zug nach Moskau: Zwei Freundinnen, zwei Schicksale, eine jüdische Familiengeschichte - René Nyberg
Der letzte Zug nach Moskau: Zwei Freundinnen, zwei Schicksale, eine jüdische Familiengeschichte
Autor: René Nyberg
Zwei Freundinnen, zwei Schicksale, eine jüdische Familiengeschichte
Gebundenes Buch
Eine außergewöhnliche Familiengeschichte.
" Mutter Jüdin, aber hat die Deutsche Schule besucht. " Diese Notiz über sich fand René Nyberg eines Tages in den Unterlagen des finnischen Außenministeriums, für das er als Diplomat tätig war. Dass seine Mutter Fanny Jüdin war, hatte er selbst erst als Jugendlicher erfahren. Viel mehr wusste er lange Zeit nicht, denn es wurde in der Familie kaum darüber gesprochen. Erst Jahrzehnte später, als er Lena, die Tochter von Fannys heißgeliebter Cousine Mascha kennenlernte, die inzwischen in Israel lebte, beschloss er, der Geschichte seiner Familie nachzugehen. Er forschte in Archiven, befragte Zeitzeugen, sammelte verstreute Familiendokumente und studierte die einschlägige historische Literatur. So konnte er schließlich diese außergewöhnliche und abenteuerliche Familiengeschichte erzählen. Fanny war von ihrer jüdischen Familie verstoßen und sogar für tot erklärt worden, als sie 1937 den nichtjüdischen Finnen Bruno Nyberg heiratete. Von da an gabes über viele Jahre keinen Kontakt, obwohl alle Familienmitglieder in Helsinki lebten. Alle überlebten den Krieg, denn die Juden in Finnland blieben vor der Verfolgung verschont. Anders als in Lettland. Dort in Riga lebte Mascha mit ihrem Mann Josef und ihrer Familie. Fanny und Mascha hatten vor dem Krieg viel vergnügte Zeit miteinander verbracht. Mascha war Musikpädagogin, Josef Geiger. Die beiden bestiegen mit zwei Koffern den letzten Zug, der noch in Richtung Moskau fuhr, zwei Tage vor dem Einmarsch der Deutschen 1941. Eltern und Geschwister schlossen sich der Flucht nicht an. Sie wurden alle ermordet. Mascha und Josef jedoch überlebten den Holocaust in der Sowjetunion und kehrten gegen Kriegsende wieder nach Riga zurück. Lena wurde dort als erstes jüdisches Kind nach dem Krieg geboren. Die Familie wanderte schließlich nach Israel aus, aber Josef fühlte sich dort nicht heimisch. . . .

Drei Leben: Erinnerungen - Max Mannheimer, Marie-Luise von der Leyen
Drei Leben: Erinnerungen
Autor: Max Mannheimer, Marie-Luise von der Leyen

Der Ursprung der Schönheit: Darwins größtes Dilemma - Josef H. Reichholf
Der Ursprung der Schönheit: Darwins größtes Dilemma
Autor: Josef H. Reichholf

dtv-Atlas Musik: Band 2: Musikgeschichte vom Barock bis zur Gegenwart - Ulrich Michels
dtv-Atlas Musik: Band 2: Musikgeschichte vom Barock bis zur Gegenwart
Autor: Ulrich Michels

dtv-Atlas Astronomie: Mit Sternatlas - Joachim Herrmann
dtv-Atlas Astronomie: Mit Sternatlas
Autor: Joachim Herrmann

Der tragische Kanzler: Hermann Müller und die SPD in der Weimarer Republik - Peter Reichel
Der tragische Kanzler: Hermann Müller und die SPD in der Weimarer Republik
Autor: Peter Reichel
Hermann Müller und die S P D in der Weimarer Republik
Gebundenes Buch
Ein kämpferisches Leben für die Demokratie
Der 27. März 1930 war ein schwarzer Tag für die Weimarer Republik. Die amtierende Große Koalition zerbrach, der letzte demokratisch gewählte Reichskanzler musste zurücktreten, weil ihm die eigene Fraktion die Unterstützung versagte. Es war der heute nahezu vergessene Hermann Müller (1876-1931); als Mitgründer der Republik, S P D-Vorsitzender, Außenminister und zweimaliger Reichskanzler ein herausragender, vor allem außenpolitisch erfolgreicher Politiker. Aber er scheiterte an der Unfähigkeit des Reichstags und seiner eigenen Partei zu Kompromiss und Koalition. Diese erste politische Biografie Müllers zeichnet den Werdegang eines der bedeutendsten Staatsmänner der Weimarer Republik nach; darin spiegelt sich die glücklose Entwicklung der ersten deutschen Demokratie.

Bund fürs Leben: Warum Bakterien unsere Freunde sind - Hanno Charisius, Richard Friebe
Bund fürs Leben: Warum Bakterien unsere Freunde sind
Autor: Hanno Charisius, Richard Friebe

Deutsch sein und schwarz dazu: Erinnerungen eines Afro-Deutschen - Theodor Michael
Deutsch sein und schwarz dazu: Erinnerungen eines Afro-Deutschen
Autor: Theodor Michael

Erste Seite Eine zurück     1      2      3      4      5      6     Seite 7     8      9      10      Eine weiter 


Buch, Hörbücher

<

Schule und Lernen

<

Lexika, Hand- und Jahrbücher

<

Lexika nach Verlagen

<

dtv und Beck im dtv

(Seite 7)