Buch, Hörbücher

Politik und Geschichte

Deutsche Geschichte

(Seite 10)
Gesamtdarstellungen
Frühgeschichte
Mittelalter
Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation
Reformation und Gegenreformation
Dreißigjähriger Krieg
Habsburg
Preußen
Revolution 1848
Reichsgründung und Deutsches Kaiserreich
Otto von Bismarck
Erster Weltkrieg
Revolution 1918
Weimarer Republik
Das Dritte Reich
Zweiter Weltkrieg
Nachkriegszeit, Besatzung und Wiederaufbau
Studentenbewegung '68
RAF
SBZ und DDR
Wiedervereinigung
Sozialgeschichte
Wirtschaftsgeschichte
Kolonialgeschichte
Militärgeschichte
Regionalgeschichte



Deutsche Geschichte für Dummies - Christian von Ditfurth
Buch:Deutsche Geschichte für Dummies
Autor:Christian von Ditfurth, Ausgabe vom 12. Dez. 2012, Taschenbuch, Verkaufsrang 54618
Preis: 19,95 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Deutsche Geschichte für Dummies - Christian von Ditfurth unter  

"Wir weinten tränenlos..." - Augenzeugenberichte des jüdischen "Sonderkommandos" in Auschwitz - Gideon Greif
Buch:"Wir weinten tränenlos..." - Augenzeugenberichte des jüdischen "Sonderkommandos" in Auschwitz
Autor:Gideon Greif, Ausgabe vom 1. Januar 1999, Taschenbuch, Verkaufsrang 20436
Preis: 14,00 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
"Wir weinten tränenlos..." Augenzeugenberichte des - Gideon Greif unter  
Das Buch des israelischen Historikers erregte bei seinem Erscheinen im Jahre 1995 großes Aufsehen. Der Autor beschreibt die schreckliche ' Arbeit'der ' Sonderkommandos'in Auschwitz, die lange Zeit nahezu unbekannt war, da niemand von ihnen am Leben bleiben sollte. Sie bestanden fast ausschließlichaus jüdischen Häftlingen. Sie wurden gezwungen, die zum Tode Verurteiltenbis zur Gaskammer zu begleiten und dabei für einen ruhigen Ablauf zu sorgen, nach der Vergasung die Leichen aus den Gaskammern zu schleppen, auf verbliebene Wertgegenstände zu untersuchen und die Goldzähne herauszubrechen, die Gaskammernzu säubern, die Leichen zu verbrennen, die Knochenreste zu Staub zu zerstoßenund danach die Asche zu beseitigen. Gideon Greif hat sieben Überlebendeder ' Sonderkommandos'von Auschwitz-Birkenau interviewt. 50 Jahre nach der Befreiung legen sie erstmals Zeugnis über ihre unbeschreibliche Aufgabeab. Das Buch enthält eine ausführliche historische Einführung des Autorsund alle Interviews in vollem Wortlaut mit kurzen Einleitungen und Anmerkungen. Es wird so zu einem unübersehbaren Dokument wider das Vergessen.
" Haben Sie manchmal geweint? " - " Oft. nicht nur einmal. Während der Arbeit, nur ohne Tränen. Seit damals habe ich keine Tränen mehr. Dort weinten wir tränenlos. "
Sieben Augenzeugenberichte versammelt Gideon Greif in seinem Dokumentarband < I>" Wir weinten tränenlos. . . ". Sieben Juden, die in Auschwitz-Birkenau als " Sonderkommando" tätig waren, erzählen, wie sie im täglichen Ablauf der Todesmaschinerie eingesetzt wurden. Kein einfaches Unterfangen. Wer im " Sonderkommando" arbeiten mußte, dem fällt es schwer, darüber zu reden: Zu unerträglich ist der Schmerz und zu gering die Kraft, auf Leute zu reagieren, die sie als Verräter, Denunzianten und Helfershelfer der Nazis beschimpfen würden. Dabei hatten sie niemals die Wahl, zwischen Verweigerung oder Gehorsam zu wählen. " Ihr wichtigstes Ziel sei es gewesen, zu überleben, um der Welt von der Shoah Zeugnis geben zu können", schreibt Greif in seinem Vorwort. Und wohl deshalb hat er diese Menschen, trotz aller Widrigkeiten, in einfühlsamer Annäherung und langen, zahlreichen Gesprächen dazu gebracht, über ihren Einsatz in Auschwitz-Birkenau zu reden.
Greif, Mitarbeiter der israelischen Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem, ist ein gewissenhafter Historiker. Er befragt die Männer nach jedem einzelnen Detail des Vernichtungsprozesses, über den sie berichten können: Das " Sortieren" auf der Rampe, die Entkleidung, die Tötung in der Gaskammer, die " Verwertung" der Überreste - Lebensmittel, Kleidung, Wertsachen, Zahngold -, die Verbrennung der Leichen. Gerade die minutiöse Beschreibung der automatisierten technischen und menschlichen Prozesse führt die Ausmaße des Grauens in noch schärferen Konturen vor Augen als die ohnehin schon unerträgliche Zahl von sechs Millionen getöteter Juden.
Wer diese Augenzeugenberichte gelesen hat, kennt das wahrscheinlich wichtigste Beweismittel dafür, daß die Shoah, der Völkermord an den Juden, eine eiskalt geplante Aktion gewesen war. < I>-Bettina Albert

Erinnerungen - Albert Speer
Buch:Erinnerungen
Autor:Albert Speer, Ausgabe vom 1. Febr. 2005, Taschenbuch, Verkaufsrang 153583
Erinnerungen - Albert Speer unter  
Product Description
Im Gegensatz zu allen anderen führenden Akteuren der N S-Zeit verfügte Albert Speer sowohl über intime Kenntnis des Regimes als auch über intellektuelle Einsichtsfähigkeit, was dessen moralische Verderbnis und verbrecherische Energie betraf. Beides spiegelt sich in seinen Memoiren, die heute als Klassiker der Literatur über das Dritte Reich gelten.
0

Der Erste Weltkrieg - H P Willmott
Buch:Der Erste Weltkrieg
Autor:H P Willmott, Ausgabe vom 1. Januar 2009, Gebunden, Verkaufsrang 239753
Preis: 24,95 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Erste Weltkrieg - H P Willmott unter  
Product Description
Auch mehr als 90 Jahre nach seineme gilt der Erste Weltkrieg mit seinen acht Millionen Toten als eines der einschneidendsten Ereignisse der Moderne, welches die politische Weltordnung grundlegend veränderte. Der renommierte Militärhistoriker H. P. Willmott legt mit diesem Buch einen beeindruckend facettenreichen Abriss der Ereignisse vor - von den Anfängen bis zur 'neuen Weltordnung' der Nachkriegsjahre. Politische Voraussetzungen, Kriegsausbruch und -verlauf, Militärstrategien, große Schlachten, Siege und Niederlagen werden detailliert nachvollzogen und anschaulich erläutert. Eine außergewöhnliche Fülle dokumentarischen Bildmaterials, detaillierter topografischer Karten, Tabellen und Zeitleisten sowie zahlreiche Schilderungen von Zeitzeugen schaffen ein vielschichtiges Panorama des ersten globalen Krieges.
Illustrationen: über 600 farb. u. schw. -w. Fotos u. Ill.
Format: 25, 5 x 21, 3 cm
Produktform: Buch fester Einband ( Hardcover)
Buchpreis: D E (24, 95), A T (25, 70), C H (32, 50)
0

München und der Orient - Stefan Jakob Wimmer
Buch:München und der Orient
Autor:Stefan Jakob Wimmer, Ausgabe vom 1. Nov. 2012, Gebunden, Verkaufsrang 1143343
Preis: 24,00 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
München und der Orient - Stefan Jakob Wimmer unter  
Product Description
Gebundenes Buch
Die Geschichte der Begegnungen und Überschneidungen Münchens mit dem Orient ist überraschend vielseitig und unvermutet ergiebig, und sie ist so alt wie die Stadt München selbst. Die Verbindungen und Verflechtungen, Inspirationen und Reminiszenzen setzen bei Heinrich dem Löwen ein und ziehen sich kontinuierlich durch alle Epochen der Stadtgeschichte. Wir begegnen ihnen auf dem Marienplatz und in der Ludwigstraße, in Nymphenburg und auf dem Oktoberfest. Und dennoch werden diese Bezogenheiten bis heute wenig wahrgenommen. Wer ist sich in München bewusst, dass ein Wahrzeichen wie die Turmhauben der Frauenkirche auf eine Moschee in Jerusalem verweisen? Dass Türken schon vor über 300 Jahren Spuren in der Stadt hinterlassen haben und einige von ihnen schon damals Münchner geworden sind? Dass die Sammlungen der Stadt orientalische Schätze von Weltgeltung beherbergen? Gewiss gehört auch Konfrontatives immer wieder und immer noch zu den Facetten der Auseinandersetzung. Deshalb beleuchtet dieses Buch die Münchner Stadtgeschichte unter einem neuen, ungewohnten Blickwinkel. Vielleicht trägt das dazu bei, dass das " Fremde", wenn es auf vertrauter Grundlage präsentiert wird, vertrauter wird.
0

GEO Epoche (mit DVD) / GEO Epoche mit DVD 57/2012 - Deutschland unter dem Hakenkreuz Teil 1 (1933-1936): DVD: Gestapo -
Buch:GEO Epoche (mit DVD) / GEO Epoche mit DVD 57/2012 - Deutschland unter dem Hakenkreuz Teil 1 (1933-1936): DVD: Gestapo
 Ausgabe vom 17. Okt. 2011, Taschenbuch, Verkaufsrang 694904
GEO Epoche / GEO Epoche mit DVD 57/2012 unter  

Täter: Wie aus ganz normalen Menschen Massenmörder werden (Die Zeit des Nationalsozialismus) - Harald Welzer
Buch:Täter: Wie aus ganz normalen Menschen Massenmörder werden (Die Zeit des Nationalsozialismus)
Autor:Harald Welzer, Ausgabe vom 1. Sept. 2007, Taschenbuch, Verkaufsrang 35451
Preis: 10,95 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Täter Wie aus ganz normalen - Harald Welzer unter  

Stalingrad - Antony Beevor
Buch:Stalingrad
Autor:Antony Beevor, Ausgabe vom 8. Dez. 2010, Broschiert, Verkaufsrang 144567
Preis: 16,99 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Stalingrad - Antony Beevor unter  
1. Auflage, Pantheon, München, 2010. 543 S. mit einigen Tafeln, 22 cm, kartoniert - sehr gutes Exemplar -
" Kein Schritt zurück", lautet Stalins unmissverständlicher Befehl Nummer 227, als die deutsche Wehrmacht in Richtung Wolga vorrückt. In der Tat brachte die Verteidigung Stalingrads für die Rotarmisten die Wende. Menschenleben zählten im " Großen Vaterländischen Krieg" wenig. So war der "totale Krieg", wie ihn N S-Propagandaminister Goebbels 1943 ausrief, in Stalingrad bereits 1942 längst grausamer Alltag. Autor Antony Beevor rückt in seinem Rückblick das Leid von Soldaten und Zivilisten in den Vordergrund.
Heiligabend 1942. Wehmütig singt ein deutscher Soldat das Weihnachtslied " Oh du fröhliche". Da schlägt eine Bombe ein und zerfetzt ihn. Insgesamt starben an der Wolga mindestens 700. 000 Menschen. Die ungeheuere Zahl der Opfer spiegelt die Grausamkeit des Krieges wider. Von der sechsten Armee der Wehrmacht, die in einem erbarmungslosen Häuserkampf eingekesselt und im Februar 1943 vollends aufgerieben wurde, kehrten nur etwa 5. 000 Soldaten aus russischer Kriegsgefangenschaft zurück. Begonnen hatte die Schlacht um Stalingrad mit massiven Angriffen der deutschen Luftwaffe im August 1942. Die Bilder der Verwüstung erinnern an die deutschen Luftschläge auf das baskische Guernica im April 1937 oder das spätere alliierte Bombardement Dresdens im Februar 1945.
Antony Beevor bringt ans Licht, was die Knochenmühle Stalingrad für viele Menschen bedeutete. Militärische Strategien und Operationen rund um den Verlauf der Schlacht werden genauso nachgezeichnet. Am Rande räumt der Autor einmal mehr mit der Auffassung auf, die Wehrmacht habe einen sauberen Krieg geführt. Vielmehr kommt die "kollektive Verantwortung innerhalb der Wehrmachtshierarchie für Grausamkeiten gegen Juden und Zivilisten" zur Sprache.
Selten nahm das Schicksal seinen Lauf wie beim Rotarmisten Khudobkin. Totgesagt, ließ seine Mutter für ihn eine Messe halten, doch der Soldat war nur verwundet. Ein russischer Aberglaube wiederum sagt denen ein langes Leben voraus, für die zu Lebzeiten eine Totenmesse gehalten wird. Tatsächlich überlebte Khudobkin den Kampf um Stalingrad. Bis zum endgültigen Sieg der Roten Armee gegen Hitler-Deutschland starben jedoch schätzungsweise zwischen 8, 5 bis 13, 5 Millionen seiner sowjetischen Kameraden und unzählige Zivilisten.
? Herwig Slezak

Mit Hurra gegen die Wand: Erinnerungen eines Brandenburgers - Hinrich-Boy Christiansen
Buch:Mit Hurra gegen die Wand: Erinnerungen eines Brandenburgers
Autor:Hinrich-Boy Christiansen, Ausgabe vom 9. Dez. 2010, Taschenbuch, Verkaufsrang 101317
Preis: 13,90 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Mit Hurra gegen die Wand - Hinrich-Boy Christiansen unter  
Product Description
Das Buch stellt einen Ausschnitt aus den Lebenserinnerungen des Autors dar. Ursprünglich nur für die eigene Familie niedergeschrieben, erklärte sich der Autor auf Drängen bereit, einer Veröffentlichung zuzustimmen. So erhält der Leser einen relativ unverfälschten Einblick in das sehr persönliche Erleben des Kriegsdienstes in einem Spezialverband der Deutschen Wehrmacht sowie in das Überleben von über 10 Jahren sowjetischer Kriegsgefangenschaft. Es wird nichts verherrlicht oder beschönigt, sondern so dargestellt, wie das Empfinden des Zeitzeugen in der damaligen Situation war. Dazu gehörte auch die tägliche hautnahe Anwesenheit des Todes und die Erkenntnis, dass ich Gefahr laufe getötet zu werden, wenn ich mich nicht wehre.
0

DDR - Ein fernes Land 1949 - 1990 - Thomas Bickelhaupt
Buch:DDR - Ein fernes Land 1949 - 1990
Autor:Thomas Bickelhaupt, Ausgabe vom 28. April 2009, Gebunden, Verkaufsrang 948072
DDR Ein fernes Land 1949 - Thomas Bickelhaupt unter  

Erste Seite Eine zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Eine weiter